Laufen. Essen. Schlafen.

Faul im Liegestuhl liegen, die Sonne genießen und dabei das spannende Buch einer Frau lesen, die rund 12.700 Kilometer durch amerikanische Landschaften gelaufen ist.  Kann ich. 😉

Christine Thürmer war zwischen 2004 und 2008 auf drei großen Wanderwegen in Amerika zu Fuß unterwegs. Sie hat den Pacific Crest Trail, den Continental Divide Trail  und den Appalachian Trail bewältigt und sich damit die Auszeichnung hierfür, den Triple Crown Award, mehr als redlich verdient.

Auf 288 Seiten beschreibt die Autorin in sehr persönlicher Weise, welche Abenteuer sie bei den Wanderungen erlebt hat, welchen Herausforderungen sie sich stellen musste und welchen Menschen man entlang der Strecke begegnet.

Der Leser wandert quasi ein Stückchen mit, sieht die Landschaft mit den Augen eines  thruhikers und leidet mit ihm unter den wechselnden klimatischen Verhältnissen. Er schwitzt oder friert mit, hasst Kälte, strömendem Regen oder brennende Sonne, hat Durst oder stürzt sich auf kalorienreiches Essen. Ein Wechselbad der Lesegefühle zwischen überbordender Freude und elender Plackerei. Fernweh inklusive.

Entstanden ist ein lesenswertes Buch, bei dem ganz deutlich wird, dass der Weg das Ziel ist. Gefallen hat mir außerdem, dass im Buch neben Karten der drei Trails auch einige persönliche Fotos enthalten sind.

Mein Respekt gilt der Langstreckenwanderin für das enorme Durchhaltevermögen.

(Das Buch geht nun auf die Reise zu einer bekennenden Leseratte und wird danach per Bookcrossing frei gelassen.)

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Laufen. Essen. Schlafen.

  1. malesawi schreibt:

    Danke, dass du mich an Bookcrossing erinnert hast. Da wollte ich schon länger mitmachen. Jetzt habe ich mich registriert und die ersten 2 Bücher werden nachher auf dem Arbeitsweg freigelassen.
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. AndiBerlin schreibt:

    Hui, da tun mir ja die Füße schon bei Deiner Beschreibung zum Buch weh! 🙂
    Bei Bookcrossing habe ich auch mal das eine oder andere Buch freigelassen, aber nie eine Rückmeldung bekommen, was ich sehr schade fand.

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Die Rückmeldequote ist in der Tat ziemlich mau. Ich habe ca. 150 Bücher freigelassen und nur 1x hat es jemand nach mir auch dort eingetragen. Oft verliert sich leider die Spur. Das finde ich auch sehr schade.

      Gefällt mir

  3. Biki schreibt:

    Hallo Fau Tonari,
    ob ich mich wohl bei der Leseratte als Folgeleserin anmelden könnte?

    Für Interessierte: Christine kann man auch im englischen Blog folgen http://christine-on-big-trip.blogspot.de/ oder deutsch https://www.facebook.com/christinethuermerautorin/

    Viele Grüße,
    Biki

    Gefällt 1 Person

  4. Seelenstreusel schreibt:

    Das Buch klingt sehr interessant und landet gleich auf meiner Liste „Bücher, die ich noch lesen will“. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s