Rost-Parade (36)

Eulenskulptur im Naturpark Schöneberger Südgelände von Sebastian Kultsch (1998)

xxx

Rostparade_Logo

Rost hat Charme. Ich finde, (d)er muss sich nicht verstecken.

Daher werfe ich immer mal ein Kameraauge auf Korrosionsprodukte, eiserne oder stählerne Dinge zeigend, an denen der Zahn der Zeit nagt. Wer mag, darf sich gerne jederzeit anschließen und auch das kleine Logo zur Rost-Parade mitnehmen. Durchforscht Eure Festplatten, lasst die Knipsen glühen und die rostigen Motive an die frische Luft, auf dass sie weiter korrodieren mögen.

Für die zwanglose Reihe habe ich mir den letzten Tag des Monats ausgesucht. Bitte verlinkt unten Eure Beiträge als Kommentar, damit ich sie in den internetten Weiten wieder finde und sich auch andere Rostgucker daran erfreuen können.

Dieser Beitrag wurde unter Rost-Parade abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Rost-Parade (36)

  1. Pingback: Rost-Parade (Nr 36) – (R-XXXVIII) – Gedankenkruemel

  2. Herr Ackerbau schreibt:

    Liebe Britta,
    zum Abschluss des dritten Jahres noch einmal Baustellenrost:
    http://ackerbaupankow.blogspot.de/2017/03/wild-weed.html
    Liebe Grüße, Andreas

    Gefällt 1 Person

  3. Jaaaaaaaaaaaaaaa, die Eule kenne ich selbstverständlich!!!! Die ist klasse :-). Ich muss da unbedingt mal wieder hin, wenn die Zeit es erlaubt und wenn’s alles wieder schön grün ist…
    Ich hab meine Monatsimpressionen auch noch mit einem Bild für die Rostparade ergänzt:
    http://kirschblueten-tsunami.blogspot.de/2017/03/monatsimpressionen-marz-2017.html

    Liebe Grüße, Anne-Marie

    Gefällt 1 Person

  4. Zoé schreibt:

    Ich hätte es ja irgendwie für etwas Zapfenartiges gehalten, gut dass dabei steht, dass es eine Eule ist 😉 Hier ist mein Rost: https://fruchtigherb.wordpress.com/2017/03/31/garten-rost/ aus „befreundeten“ Gärten

    Gefällt 1 Person

  5. Angelnette schreibt:

    … (ړײ)
    fröhlichenMärzMonatsendeFrühlingsGRUßdazustellundmichHIERimmerandenschönenROST-Kunschwerkenerfreue

    Gefällt 1 Person

  6. Gedankenkruemel schreibt:

    Guten Morgen liebe Britta,
    Die Eulenskulptur ist ja interessant..die gefällt mir.
    Genau wie schon gesagt wurde, man kann sie fast ein wenig
    für einen Zapfen halten so aus der Ferne..Beim näher schauen natürlich nicht mehr.
    Jedenfalls finde ich sie interessant und eine schöne Arbeit..

    Ja es ist rund um dort eine schöne Gegend..wo wir einen Ausflug gemacht hatten..
    https://promocia.wordpress.com/2017/03/31/rost-parade-nr-36-r-xxxviii/
    Liebe Grüsse, Elke

    Gefällt 1 Person

  7. cubusregio schreibt:

    „Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt…“ Is vorbei http://wp.me/p3c0SB-3qP

    Gefällt 1 Person

  8. monisertel schreibt:

    Liebe Tonari,
    ich dachte ja zuerst an einen riesigen Zapfen, aber dann habe ich sowohl Öhrchen wie auch den typischen Schnabel entdeckt. Hier erfüllt der Rost sicher wieder künstlerische Anforderungen, gell.
    Ich habe mal wieder zugegriffen:
    http://www.reflexionblog.de/blog/2017/03/31/rost-parade-36/

    Hab einen angenehmen Start ins Wochenende,
    liebe Grüße
    moni

    Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Strom in Zypern #Rostparade | Jaellekatz

  10. Jaelle Katz schreibt:

    Will Schöneberg zum neuen Athen werden ;-), wenn dort Eulen hingetragen, bzw. aufgestellt werden 😉
    Ich hab Dir von unterwegs etwas mitgebracht:
    http://www.jaellekatz.de/allgemein/strom-in-zypern-rostparade

    Gefällt 1 Person

  11. Bellana schreibt:

    Deine Rosteule trägt Tarnfarbe, denn sie hat sich farblich gut an den Hintergrund angepasst.
    Ich bin heute auch wieder dabei:
    http://bellana-privat.blogspot.de/2017/03/rost-36.html
    Grüßle Bellana

    Gefällt 1 Person

  12. Seelenstreusel schreibt:

    Bei mir gibt es lustigerweise heute auch Eulencontent. 😂 https://seelenstreusel.wordpress.com/2017/03/31/gesehen-rostparade-26/
    Schönes Wochenende! 😊

    Gefällt 1 Person

  13. Tabea schreibt:

    Das ist ja mal eine coole Eule!!

    Ich hab diesen Monat meine Schwester Rost für meinen Blog fotografieren lassen: http://habutschu.com/2017/rostparade-edersee/
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Prima, wenn die Familie mit auf Rostpirsch geht.
      Eine Freundin schickt mir seit einiger Zeit auch immer mal rostige Motive von unterwegs. Vielleicht sollte ich ihr auch mal einen eigenen Beitrag widmen.

      Gefällt 1 Person

      • Tabea schreibt:

        Fotografie ist halt das einzige Hobby, dass meine Schwester und ich teilen. Und auch Oma und alle drei Onkel sind foto-Fans 🙂 Das liegt also in der Familie und da meine Schwester nicht selbst bloggen will, aber ihre Bilder trotzdem gern ab und zu zeigt, haben wir das so gelöst 🙂

        Du kannst sie ja mal fragen, ob du ihre Bilder zeigen sollst.

        Gefällt 1 Person

  14. Elke schreibt:

    Da muss man aber schon genau hingucken. Ich hab’s im ersten Moment für einen Zapfen gehalten. Diese Kiefernzapfen waren doch früher beim Adel als Schmuckelemente mal total „in“, wenn ich mich da richtig erinnere. Aber inzwischen habe ich die Eule doch entdeckt 😉
    Bei mir geht es etwas technischer zu: http://mainzauber.de/hp2012/2017/03/rostparade/
    Herzliche Grüße
    Elke

    Gefällt 1 Person

  15. alltagschrott.ch schreibt:

    Na, die ist aber speziell!
    Sie sieht tatsächlich ein wenig aus wie ein Tannenzapfen.
    Liebe Grüße. Priska

    Gefällt 1 Person

  16. Diamantin schreibt:

    Die Eule sieht toll aus.

    Hier mein Beitrag: http://diamantinsfotowelt.blogspot.de/2017/03/rost-parade-35.html

    Liebe Grüsse Anett

    Gefällt 1 Person

  17. Pingback: Rostiger Kronleuchter – Geriatri'x' Fotogallery

  18. anneseltmann schreibt:

    Guten Morgen liebe Frau Tonari!
    Dabei hast du bestimmt auch an mich gedacht 😉
    Die ist wirklich wunderschön!
    Mein Rost kommt heute von einer alten Dampfwalze, zumindest ein Teil davon.
    Liebe Grüße in dein Wochenende

    Anne

    http://www.wortperlen.de/kommentare/rostparade-n-36….7945/

    Gefällt 1 Person

  19. Traudi schreibt:

    Liebe Frau Tonari,
    als Eule hätte ich das nicht erkannt, eher als einen Tannenzapfen. 🙂

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Traudi

    Gefällt 1 Person

  20. jahreszeitenbriefe schreibt:

    Da ich glaube, man darf auch jetzt noch verlinken, bringe ich endlich mal einen rostigen Schatz hierher: http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2017/04/schwarzpappelhof.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s