Rost-Parade (20)

Rostparade_Logo

Rost hat Charme. Und ich finde, (d)er muss sich nicht verstecken.

Daher werfe ich immer mal ein Kameraauge auf Korrosionsprodukte, eiserne oder stählerne Dinge zeigend, an denen der Zahn der Zeit nagt. Wer mag, darf sich gerne jederzeit anschließen und auch das kleine Logo zur Rost-Parade mitnehmen. Durchforscht Eure Festplatten, lasst die Knipsen glühen und die rostigen Motive an die frische Luft, auf dass sie weiter korrodieren mögen.

Für die zwanglose Reihe habe ich mir den letzten Tag des Monats ausgesucht. Bitte verlinkt unten Eure Beiträge als Kommentar, damit ich sie in den internetten Weiten wieder finde und sich auch andere Rostgucker daran erfreuen können.

###

schneckeBewehrung

Heute gibt es bei mir korrodierten Bewehrungsstahl zu sehen, auch Armierungs- oder Moniereisen genannt. Der Franzose Joseph Monier (1823-1906) gilt als Erfinder der Stahlbewehrung von Beton mittel Eisen.

Bewehrung_1 Bewehrung_2 BewehrungBewehrung_3Bewehrung_4

Dieser Beitrag wurde unter Rost-Parade abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

77 Antworten zu Rost-Parade (20)

  1. Pingback: Rost-Parade (Nr 20) – (R-XXII) | Gedankenkruemel

  2. Myriade schreibt:

    Liebe Frau Tonari ! Juhu, endlich schaffe ich es einmal in die vorderen Reihen der Rostparade 🙂 https://laparoleaetedonneealhomme.wordpress.com/2015/11/30/frau-tonaris-rostparade-november-15/
    Die Schnecke im Beton ist ein Hit !

    Gefällt 1 Person

  3. Ruthie schreibt:

    Sehr schöne Bewehrungsfotos 🙂 Das Schneckenbild ist echt klasse!
    Meins: http://rosenruthie.de/2015/11/30/rostparade-19/

    Gefällt 1 Person

  4. vivilacht schreibt:

    das SChneckenbild ist wirklich Klasse, das hat mich auch gleich begeistert, Hier ist mein November Rost https://vivilacht.wordpress.com/2015/11/30/rost-parade-18-november-2015/

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Wann warst Du denn in Neuseeland? Habe ich da was verpasst?
      Die Skulptur ist echt witzig. Shantytown scheint eine Reise wert zu sein. Aber da es auf der Südinsel liegt, werden wir den Ort bei unserer nächsten reise nach NZ wohl nicht zu sehen bekommen. Geplant ist, auf der Nordinsel zu bleiben.

      Gefällt 1 Person

  5. vivilacht schreibt:

    wir waren 2007 dort

    Gefällt 1 Person

  6. Herr Ackerbau schreibt:

    Diesmal habe ich auch ein paar Stäbe, allerdings Gitterstäbe. http://ackerbaupankow.blogspot.de/2015/11/hinter-gittern.html
    Armierungsstahl hätte man eigentlich schon längst mal in der Rost-Parade sehen sollen, aber soweit ich mich erinnere, ist das das erste Mal. Liebe Grüße, Andreas

    Gefällt 1 Person

  7. anneseltmann schreibt:

    Guten Morgen Frau Tonari!
    Man, da hast du ja so richtig zugeschlagen…sooooo viel Rost. Diese rostigen Stangen sind auch immer ein tolles Motiv, aber mein heutiger Favorit ist das 1. Bild!
    Meinen Beitrag für heute findest du hier http://www.wortperlen.de/kommentare/rostparade-n-20….6858/

    Liebe Grüße

    Anne

    Gefällt 1 Person

  8. doris schreibt:

    Die Schnecke ist ein schöner Hingucker bei all dem Rost …

    Mein Beitrag: http://dorisbuntevielfalt.blogspot.de/2015/11/rost-parade-20.html#comment-form

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche,
    Doris

    Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Rost-Parade (20) | Charis {ma}

  10. Charis schreibt:

    Die Schnecke ist nur etwas schneller als der Rost – ein lebendes Wesen unter all den korrodierenden Dingen … 😀
    https://charisma1blog.wordpress.com/2015/11/30/rost-parade-20/

    Gefällt 2 Personen

  11. Pingback: Rost-Parade Kolumbien – Teil 1 | Leonies Leben

  12. leonieloewin schreibt:

    Tolle Rostbilder. Ich staune immer wieder, wo überall Rost zu finden ist. Ich bin im letzten Monat in Kolumbien fündig geworden: https://searchforluck.wordpress.com/2015/11/30/rost-parade-kolumbien-teil-1/ Liebe Grüße Leonie

    Gefällt 1 Person

  13. do schreibt:

    Deine Armierungseisen ergeben auch ganz tolle Strukturbilder.
    Bei mir gibt es von wegen Montag wieder ein Herz: http://diesunddas-do.blogspot.ch/2015/11/rost-parade-20.html
    Herzlich, do

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Ja, auch Armierungseisen haben ihren ganz besonderen Charme. In Reih und Glied, oder auch durcheinander gewürfelt. Ich finde, sie sind dankbare Rostmotive.
      Vielen Dank für deine schwunghafte Montagsherzrostkombination. Das drängt sich heute geradezu auf, nicht wahr?

      Gefällt mir

  14. Pingback: Bewehrungsfigur… | Geriatri'x' Fotogallery

  15. tgeriatrix schreibt:

    Da passt ja mein vorbereiteter Beitrag wunderbar dazu, obwohl ich gestehen muss, dass ich mit dieser Skulptur nicht allzuviel anfangen kann – ausser sie zu fotografieren. https://geriatrixfotogallerie.wordpress.com/2015/11/30/bewehrungsfigur/

    Gefällt mir

  16. Pingback: Herz und Rost für das Montagsherz und die Rostparade

  17. Sabienes schreibt:

    Früher galten die Stahlflechter einmal als die Großverdiener auf dem Bau. Ich weiß gar nicht, ob das immernoch der Fall ist. Aber mein Mann würde sich an deinen Fotos erfreuen!
    Mein rostiges Herz hast du ja schon gesehen, aber hier noch mal: http://www.traumalbum.de/herz-und-rost/
    LG
    Sabiene

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Dann zeig sie deinem Liebsten doch einfach 😉
      Stahlflechter/Betonstahlbieger zu sein, ist schon ein ziemlich harter Job, finde ich.
      Bei Wind und Wetter und immer in ungesunder Körperhaltung unterwegs. Respekt.

      Gefällt mir

  18. Arti schreibt:

    Das ist ja eine ganze Menge an Moniereisen, das da runliegt, da denkt man doch direkt an eine Großbaustelle. Besonders gut gefallen mit die Blüten dazwischen und natürlich die Schnecke.

    Ich wünsche dir eine schöne Adventzeit
    Arti

    http://artifactumverabilisblog.blogspot.de/2015/11/rostparade-november.html

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Zugegebenermaßen stammen die Bilder von mehreren Baustellen.
      Und ja, die wilden Blümelein neben den rostigen Bewehrungsstählen gefielen mir auch gut. Schön, dass Du da ähnlich tickst.
      Ich freue mich, bei Dir wieder eine Fortsetzung der Bilder aus der amerikanischen Wüste zu sehen.

      Gefällt mir

  19. Gedankenkruemel schreibt:

    Kann mich nur den anderen anschliessen, die Schnecke so am rostigen ist Klasse.
    Nun mein Pinback war der erste (3 Minuten nach 00)..*grins
    Alle Stäbe gefallen mir. Die sind herrliche gleichmässig stark rostig.

    Du hast ja schon geschaut, danke dir freu mich..
    aber falls noch jemand möchte..hier meine…
    https://promocia.wordpress.com/2015/11/30/rost-parade-nr-20-r-xxii/

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Du hast den ersten Pingback. Myriade den ersten Kommentar.
      Man kann auch erste Plätze gerecht teilen 😉
      Als ich heute Nacht nicht schlafen konnte, habe ich Deine wunderschöne Collage schon mal ganz neugierig besucht. Tagsüber war ich dann im Job und nun bin ich auf Rostparadendurchreise durch die beteiligten Seiten. Wunderbare Vielfalt heute wieder. Ich freue mich.

      Gefällt mir

  20. Lucie schreibt:

    Oh, da sieht man es, du warst auf wohl öfter mal auf einer Baustelle! Tolle Fotos sind dabei entstanden!
    Mein Beitrag: http://blog.misslu.de/2015/11/30/rostparade-20/

    Einen guten Wochenstart und herzliche Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich kann es nicht lassen, mich immer mal auf Baustellen herum zu drücken 😉
      Danke für Dein doppeltes Fischchen. Das macht richtig gute Laune, so springlebendig, wie es mit der Schwanzflossengräte zappelt.

      Gefällt mir

  21. Pingback: Nachmittags, kurz vor drei: Für die #Rostparade | Jaellekatz

  22. Jaelle Katz schreibt:

    Ja, der nichtrostende Stahl wurde erst nach dem Ableben des Herrn Monier erfunden und 1912 patentiert. Die Bauindustrie hat ihn ja auch nicht so nötig gehabt, da kam es eher auf den entsprechenden Sand an – jedenfalls wenn Vorspannung im Spiel war, aber für die Chemiker war er bitter nötig. Die hätten sonst einiges nicht basteln können. Vielleicht wäre das auch besser gewesen, das weiß man hinterher nicht so…

    Gefällt 1 Person

  23. Seelenstreusel schreibt:

    Hallo liebe Frau Tonari,
    du bist schon bei #20, da habe ich heute Halbzeit mit #10 ;o)
    Diesmal habe ich dir Rost aus Heidelberg mitgebracht: http://wp.me/p1i857-1YG
    Liebe Grüße, Karina

    Gefällt 1 Person

  24. minibares schreibt:

    Moniereisen, den Ausdruck kenne ich noch aus alten Zeiten.
    Aber die Schnecke dazu ist doch DER Clou, lach.
    Hier ist mein Beitrag, den du ja schon gesehen hast.
    https://minibares.wordpress.com/2015/11/30/montagsherz-224-rostparade/
    Rostige Grüße Bärbel

    Gefällt 1 Person

  25. monisertel schreibt:

    Liebe Tonari,
    man könnte bei Deinem reichhaltigen rostigen Angebot ja fast meinen, unsere Welt rostet still und leise vor sich hin! 😉
    Ich habe auch etwas November-Rostiges gefunden:

    http://www.reflexionblog.de/blog/2015/11/30/rost-parade-20/

    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt 1 Person

  26. Elke Heinze schreibt:

    Liebe Britta,

    Moniereisen in toller Vielfalt! Ich gestehe, mir wäre noch nicht mal die Bezeichnung dazu eingefallen. Gehört natürlich schon, aber nicht abrufbar. Meinen Beitrag hast du schon gefunden. Aber hier für alle anderen noch der Link: http://mainzauber.de/hp2012/2015/11/rostiges-monatsende/
    Ich lese übrigens gerade das Buch von Batya Gur. Es ist wirklich nicht einfach zu lesen, und ich weiß auch noch nicht, ob es mir gefallen will oder nicht. Ich gebe dem Buch und mir noch ein bisschen Zeit 😉 Irgendwie interessant finde ich es schon. Ich lerne hier eine mir sehr fremde Welt kennen.
    Lieben Gruß
    Elke

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich habe deinen Grillrost ja heute Nacht schon entdeckt. Feedreader sind doch was feines. freu
      Zu dem Buch: Mich erleichtert, dass auch Du dich damit offenbar etwas schwerer tust. Ich habe zwar bis zum Schluss durchgehalten, kann aber jede(n) verstehen, die/der vorher aufgibt. Keine leichte Kost.

      Gefällt mir

  27. Bellana schreibt:

    Ich bin diesen Monat auch wieder dabei:
    http://bellana-privat.blogspot.de/2015/11/rost-20.html
    Eine Großbaustelle habe ich hier neben dem Büro auch. Für Bilder war es immer morgens und abends einfach zu dunkel….
    Grüßle Bellana

    Gefällt 1 Person

  28. Brigitte schreibt:

    Diesmal habe ich rechtzeitig dran gedacht. Hier http://blechi-b.de/wordpress/?p=18588 ist mein Rost.

    Tschüssi Brigitte

    Gefällt 1 Person

  29. Thea schreibt:

    Na, da hast Du ja ganz schön viel Rost auf einmal. 🙂 Die Schnecke ist ja der Hammer. Die kann da auf dem Rost wahrscheinlich schneller vorwärts kommen.
    Hier ist mein Rost: http://www.grafik-und-foto-galerie.de/notes/?p=3430
    Lieben Gruß und hab ne wunderschöne Adventszeit,
    Thea

    Gefällt 1 Person

  30. Pingback: A Cat's Eye » Blog Archive » rostiges Montagsherz

  31. feuerkatze schreibt:

    Nachdem ich recht passend vor kurzem ein rostiges Herz gefunden habe, schliesse ich mich heute zum ersten Mal hier an. Ich bin mir sicher, dass ich auch sonst noch Rostiges finden kann. Hier gehts zu meinem Beitrag: http://vor-dem-ringkrieg.de/blog/?p=6458

    Gefällt 1 Person

  32. Pingback: Rostparade #20 | Kalle bloggt

  33. kallehd schreibt:

    Liebe Tonari, wer rastet, der rostet. Deswegen gibt es erst heute meinen Beitrag, da ich im Trubel nicht zum bloggen komme: http://kallebloggt.de/2015/12/01/rostparade-20/
    Herzliche Grüsse kalle

    Gefällt 1 Person

  34. cubusregio schreibt:

    Hallo Frau Tonari,
    fast hätt ichs verpasst, nun aber mit einem Tag Verspätung mein Rostbeitrag:
    http://cubusregio.com/2015/12/01/fur-frau-tonaris-rost-parade-8-2/

    Gefällt 1 Person

  35. Anette schreibt:

    Ich hatte vorgestern keinen Rost für dich … Alldieweil ich mit der Freundin permanent beschäftigt war. Nicht dass du auf den Gedanken kommst, ich würde mich aus Trauer und Bestürzung über das Leid der Welt von Projekten fernhalten ….

    Gefällt 2 Personen

  36. Pingback: Grüß Gott und herzlichen Dank! <3 | Seelenstreusel

  37. Pingback: Zum Jahresende noch ein bißchen Rost | Zypern

  38. Frauzie schreibt:

    Erste! Ich bin mal wieder fündig geworden, liebe Frau Tonari!

    http://www.zypernaphrodite.com/2015/12/31/zum-jahresende-noch-ein-bisschen-rost/

    Guten Rutsch ins neu Rostjahr aus Zypern.

    Elke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s