das war nix

Halloween_1

Gestern stürzt Frau Tonari mittags extra noch mal zum Süßwarendealer, weil sie vom urplötzlich auf dem Kalender stehenden Halloween völlig überrascht wird.  Schließlich will sie, auch wenn sie von dem Spektakel eigentlich nichts hält, am Abend nicht in traurige Kinderaugen gucken oder sich hinter der Tür verschanzen, das Licht löschen und hoffen, dass keine Zahnpaste auf der Klinke landet.

Sie füllt also den zum Anlass passenden Totenschädel mit Süßem.

Totenschaedel

Herr Tonari zieht sein schönstes Gruselshirt an. Frau Tonari verzichtet auf das Anlegen des  passenden skelettigen Ohrschmuckes. Und dann warten sie. Und warten. Und warten.  Kein Klingeln. Keine verkleideten Kinder auf der Straße. Im Treppenhaus erst recht nicht.  Hm. Totale Halloweenflaute im Wohngebiet.

Gegen 21 Uhr beginnt Herr Tonari die ersten Leckereien aus dem Napf zu mopsen und der Frau Tonari einen Schokoriegel in den Mund zu schieben.

Und der Kürbis grinst hämisch…

Halloween_2

Dieser Beitrag wurde unter hm abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu das war nix

  1. Herr Ackerbau schreibt:

    Kommt das nächste Mal bei uns vorbei. Hier mussten knapp 100 Kinder verköstigt werden…

    Gefällt mir

  2. Seelenstreusel schreibt:

    Ich hatte mich bei meiner Family „verschanzt“, da ich keinerlei Lust auf Halloween hatte (und ich bei mir die Klingel nicht ausschalten kann) und habe dort lecker gekocht. Während des Abends hat es auch dort nur 3x geklingelt und die riiiiiiesengroße Schüssel voll Schokolade blieb fast unangetastet (also bleibt mehr für mich Naschkatze :D). Bei mir hier daheim im Mehrfamilienhaus waren wohl auch Kinder da, denn als ich nachts heim kam, waren unsere Klingelschilder mit Paketklebeband überklebt. Haben die Mitbewohner wohl auch nicht aufgemacht und wir bekamen einen kleinen Streich gespielt 😉
    Liebe Grüße, Karina

    Gefällt 1 Person

  3. franhunne4u schreibt:

    Hier auch Flaute,
    vorahnend schon
    und voll Misstrauen gegenüber anderer Leuts Tochter und Sohn
    war ich gar nicht erst los, weil ich mir dachte, dass ich sonst nur alles allein essen würde. Und ich WÜRDE es essen, das ging gar nicht! Also, keine Süßigkeiten. Hier, mitten in der Stadt, keine Trickandtreaters unterwegs. Muss ich mich wohl am St. Martinstag wieder wappnen … obwohl sie da auch nicht kommen, normalerweise.

    Gefällt mir

  4. hafensonne schreibt:

    So schlimm war es hier nicht, wir hatten allerdings auch den Eindruck, dass es insgesamt nachgelassen hat (obwohl die Anzahl der Kinder und der Halloweendeko im Wohngebiet eher zugenommen hat). Ich finde das Procedere immer noch doof (Erpressung), habe dieses Jahr aber zum ersten Mal gedacht, dass die ja eigentlich alle ganz süß sind mit ihrer Verkleidung und ihrer Aufregung 😉

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich mag es auch nicht, weil es nicht historisch gewachsen und Teil unserer Feierkultur ist. Eigentlich nur wieder importierter Kommerz.
      Aber: Ich bin so fürchterlich inkonsequent.
      Denn da standen oft lustig und phantasievoll verkleidete Knirpse vor der Tür.

      Gefällt mir

      • hafensonne schreibt:

        Die Kinder können ja nix dafür. Und zumindest in unserem geschützten Wohnbereich hier scheint es weniger um die Süßigkeiten und mehr um dieses „Abenteuer“, bei fremden Leuten zu klingeln und Sprüchlein aufzusagen, zu gehen. Ich fands dieses Jahr, entspannt an einem Feuerchen sitzend, sehr niedlich.

        Gefällt 1 Person

  5. Silberdistel schreibt:

    Ich bin ganz neidisch, hätte ich doch auch gern so eine Flaute gehabt. Aber hier war der Teufel los 😦

    Gefällt mir

  6. vivilacht schreibt:

    dann lasst es euch mal schmecken

    Gefällt mir

  7. Anna-Lena schreibt:

    Die Halloweenees sind wohl noch in Ferien gewesen. Morgen fängt die Schule an. Für Anna-Lena leider auch… 😦

    Gefällt mir

  8. AndiBerlin schreibt:

    Falls es tröstet, auch bei mir haben keine Kinder geklingelt.
    Soll mir auch recht sein, werden sich morgen die Kollegen über die Bonbons freuen.
    Aber der Abend war dennoch ein voller Erfolg. Zusammen mit zwei Kollegen habe ich bei mir das Finale der Rugby WM (Neuseeland gegen Australien) geschaut. War ein hervorragendes und spannendes Spiel.

    Gefällt mir

  9. Winnie schreibt:

    Bei mir war es auch extrem ruhig … entweder sind die kids aus dem Alter mittlerweile raus oder aber, meine Totstelltaktik der letzten Jahre hat gewirkt 😀

    Gefällt mir

  10. cubusregio schreibt:

    Bei mir nur eine Klingelattacke und vor der Tür drei schön geschminkte Youngsters: die umgehend von mir mit Süßigkeiten zufriedengestellt wurden. Und dann ist mir siedendheiß eingefallen: „Wollte doch ein Foto für Blog oder facebook machen!“ Also Kamera bereitgelegt für den kommenden Youngster-Einfall, doch…. der Abend blieb ungeklingelt 😦

    Gefällt mir

  11. minibares schreibt:

    Ich denke, auch hier hat sich wieder nichts getan. Wir waren ja gestern abend nicht daheim.
    Wir waren mit dem Chor wieder in Sachen Schöpfung unterwegs.
    und erst um 22 Uhr zu Hause.
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

  12. Clara Himmelhoch schreibt:

    So genau wollte ich es ja gar nicht voraussagen, dass deine Neffen alles essen müssen 🙂 – ich war nicht zu Hause, ich weiß also nicht, ob hier geklingelt wurde.

    Gefällt mir

  13. Frau Momo schreibt:

    Seit sie mir mal in Hamburg mein Moped derart eingesaut hatten, das ich es kaum noch sauber bekommen habe, kann ich Halloween noch weniger abgewinnen. Ich muß aber auch zugeben, das ich regelmäßig vergesse, was einzukaufen. Hier hat es einmal geklingelt, ich hab einfach nicht aufgemacht.

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich kann dem auch nichts abgewinnen. Letztes Jahr habe ich meinen Fußabtreter eingebüßt, weil er nicht wieder sauber zu machen ging. Dabei hatte ich Zeugs zu Hause, war aber noch nicht von der Arbeit zurück.

      Gefällt mir

  14. Nachdem bei uns letztes Jahr allen ernstes nach veganen Süßigkeiten (von den begleitenden Eltern) gefragt wurde, habe ich dieses Jahr nix gekauft und die Klingel ausgeschaltet. Ich möchte kein entäuschtes Kindergesicht sehen, nur weil ich dem Dogma der Eltern nicht entspreche.

    Gefällt mir

  15. anneseltmann schreibt:

    Ohjeeee du auch?

    Zeitweise habe ich mich auch die letzten Jahre verbarriekadiert, weil ich diesem Halloweengespaße nix abgewinnen kann. Doch dann dachte ich mir, dass ich ja schließlich den Kindern eine Freude mache…sollen DIE sich freuen und flugs hatte ich auch etwas gekauft. Niemand, kein irgendwer kam, es war totenstill da draußen. Letzendlich habe ich mich geopfert und alles weggenascht :-))

    Liebe Grüße

    Anne

    Gefällt mir

  16. Sandra schreibt:

    Ich hatte leider auch wenig Besuch, meine Hüften werden es in den nächsten Wochen für alle zur Schau tragen ;-).

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  17. Frau Spätlese schreibt:

    Hat doch auch was, so ein ruhiger Reformationstag. 😁
    LG

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s