Und jetzt so: Rugby-WM

Ich habe keine Ahnung. Null.

Aber ich war schon mal in einem Rugby-Stadion. Zwar im Auftrag der Frau Inch, aber immerhin.

Und ich habe in Auckland Plüschmaskottchen geknipst.

all_blacks

Nun lebt das Töchterlein seit kurzem in einem Land, in dem die Nation Kopf steht, wenn sich die „All Blacks“ um das Ei raufen.

Aktuell läuft in England die 8. Rugby-Weltmeisterschaft. Die Jungs in den schwarzen Trikots sind Titelverteidiger.

Und so gucke ich heute voller Neugier das erste Rugby-Spiel meines Lebens:

Neuseeland gegen die Los Pumas aus Argentinien.

DSC00908

Dieser Beitrag wurde unter in der Glotze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Und jetzt so: Rugby-WM

  1. AndiBerlin schreibt:

    Ich schaue auch gerade. Freitag und gestern habe ich auch geguckt. Rugby ist so ziemlich die einzige Sportart die ich im TV gucke.

    Gefällt 1 Person

  2. hafensonne schreibt:

    Hui. Ich kann ja mit all diesen Schädel-Hirn-Trauma-Sportarten wenig anfangen. Aber in Verbindung mit Töchting verstehe ich das natürlich 😉

    Gefällt mir

  3. Charis schreibt:

    Rugby ist wahrscheinlich die gefährlichste Sportart von allen – falls Boxen nicht noch schlimmer ist. Ich kann da nicht hingucken, habe aber mal in Ffm ein Rugby-Spiel live erlebt. Wir wurden eingeladen zu kommen und ich habe die Regeln gar nicht verstanden – die Stimmung war sehr gut, die Leute am Platz sind mitgegangen und das hat mir am meisten Spaß gemacht … 😉

    Gefällt 1 Person

  4. minibares schreibt:

    Diesen Sport verstehe ich nicht, und mag ihn auch nicht.

    Gefällt mir

  5. Inch schreibt:

    Hihi, ie Kommentare sind lustig. Die Leute glauben halt immer, Rugby sei eine wilde Prügelei. Schon wenn ich höre, dass es mit Boxen verglichen wird. Also ich gehe ja auch öfter mal zu Spielen, sowohl zu National- als auch zu Ligaspielen. Ich habe da nicht mehr oder schlimmere Verletzungen gesehen als z:b: beim Fußball. Es sieht zwar sehr hart aus, wie die Jungs und Mädels) da zu Sache gehen, aber sie sind auch sehr fair. Es gibt eine Unzahl von Regeln, die zu beachten sind, um schwere Verletzungen zu vermeiden. Und die Stürmer, die da im Gedränge aufeinander „rauschen“ haben eine spezielle Ausbildung. Das darf auch nicht jeder machen. Deshalb gibt es da auch Sonderregeln, dass Stürmer wieder „zurückgetauscht“ werden dürfen, was ja bei den Hinterraumspielern nicht geht. Aber ich verliere mich im Detail.

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich hatte natürlich den ganz klaren Eindruck, dass es Regeln gibt. Auch einen bestimmten Ehrenkodex. Angenehm zum Beispiel, dass nicht mit dem Schiri über dessen Entscheidungen diskutiert wird.
      Aber ich litt so still mit, wenn die Körper knackend aufeinander stoßen, wenn der Hals sich verrenkte, wenn Blut floss, weil Augenbrauen oder Ohrläppchen lädiert waren. Mitleid nennt man das dann wohl. Auch wenn es keiner der Spieler will. Harte Burschen eben.

      Gefällt mir

  6. Pingback: Fast verpasst | Inchs Blog Nr. 2

  7. fsmilla schreibt:

    Ja, auch ich habe mir ein Spiel angeschaut. Die Engländer gegen die Fidjis. Eine bewegende Stimmung…
    Es wirkt sehr archaisch, aber trotzdem scheint es ein gutes Regelwerk zu geben. Ich glaube nicht,dass es so schwere Verletzungen gibt.
    Es wirkt fair. Solche bösen Fouls wie beim gesitteten Fußballprofi, der von hinten in die Beine senst und schwerste Verletzungen in Kauf nimmt und sich dann noch unschuldig gebärdet, sieht man nicht. Zumindest wirkt es auf mich so.
    Rugby wirkt ehrlich….mir gefällt es.
    LG Smilla

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Ja, das mit „ehrlich“ kann ich bestätigen. Den Eindruck hatte ich auch.
      Überhaupt bewegten sie sich ziemlich gentlemenlike.
      Aber es schaut brutal aus und hart ist es allemal. Nix für Weicheier.
      Ich bin vermutlich zu weich fürs Gucken 😉

      Gefällt mir

  8. Winnie schreibt:

    Ich hab neulich festgestellt, dass es ganz in der Nähe ein Rugby-Team gibt, aber leider habe ich nicht zusehen können … auf dem Platz spielte man schlichtweg Fußball :-/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s