ABC der Technik #S

Schaufelraddampfer oder Steamboat– zum Glück beginnt beides mit einem S. Mit dem Steamer NATCHEZ fuhren wir im November 2013 ein Stückchen von New Orleans aus den Mississippi rauf und runter.   

Auch wenn das Schiff alt ausschaut, es wurde erst 1975 in Betrieb genommen. Die Maschine und das Lenksystem allerdings stammen aus dem Jahr 1925 und gehörten ursprünglich zum Schiff „Clairton“.

Steamboat_1

Steamboat_2 Steamboat_3 Steamboat_4 Steamboat_5 Steamboat_6 Steamboat_7 Steamboat_8 Steamboat_9

Juttas Technik-ABC geht weiter mit dem T am 27.09.2015

Dieser Beitrag wurde unter ABC der Technik 2015 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu ABC der Technik #S

  1. Lucie schreibt:

    Wow, dieser Schaufelraddampfer sieht ja toll aus! Ohne Absprache hatten wir die gleiche Idee für das „S“! 😉

    Morgendliche Grüße noch von Daheim 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich wollte das schnuckelige Schiffchen schon lange mal zeigen.
      Beim M wie Mississippi-Dampfer habe ich es verpasst.
      (Irgendwie sind die anderen New Orleans Bilder leider noch immer nicht im Blog.)

      Liken

  2. hafensonne schreibt:

    „Lenksystem“… chrchrchr! :-p Du meinst die Ruderanlage? *klugscheißermodus aus* Sehr beeindruckende Bilder! 😉

    Liken

  3. Anna-Lena schreibt:

    Wer nicht extra nach nach New Orleans fahren möchte, kann solch ein Erlebnis auch auf der Elbe nach Dresden haben 🙂 .

    Gefällt 1 Person

    • Frau Tonari schreibt:

      Kein Vergleich, glaub mir. 😉 Allerdings ist das Panorama auf der Elbe unvergleichlich schöner. (Ich glaube, ich zeige hier demnächst mal den Blick vom Steamer auf die Ufer rechts und links.)

      Liken

  4. do schreibt:

    Schaufelraddampfer ist eine tolle Idee, und wenn es noch einer vom Mississippi ist, ich bin hin und weg.
    Herzlich, do

    Liken

  5. Elke schreibt:

    Ach wie schön!!! Ich war schon ganz wild auf deine Fotos, als ich deinen Kommentar bei mir gelesen hatte *lach*. So einen Schaufelraddampfer habe ich in der Marina in San Diego fotografiert, aber damals war es so diesig, dass ich keine attraktiven Fotos davon habe. Deine sind toll. Damit würde ich auch gerne mal fahren. So, so schööön!
    Liebe Grüße
    Elke

    Liken

  6. Jutta schreibt:

    Liebe Frau Tonari,

    wunderschön sind Deine Fotos von diesem Schaufelraddampfer. Allerdings dachte ich immer, dass die Schiffe auf dem Mississippi rechts und links ein Schaufelrad haben. Aber ich kenne mich da ja nicht wirklich aus.

    Vielen Dank für Deinen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Liken

  7. Frau Momo schreibt:

    Da gehört er wenigstens hin. Ich finde ja diese Nachbauten hier im Hamburger Hafen immer eher peinlich

    Liken

  8. Gedankenkruemel schreibt:

    Wunderbar. Mit diesen Schiff (von dort) kann wirklich nicht jeder dienen…
    Klar können viele Schiffe zeigen..aber eben nicht dieses..
    In meinen ist diesmal keins 🙂

    Liken

  9. auntyuta schreibt:

    Diese Bilder sind wirklich sehr beeindruckend. Wie lange hat denn die Fahrt gedauert?

    Liken

  10. auntyuta schreibt:

    Kann man auch längere Fahrten mit diesem Steamboat machen?

    Liken

  11. Kaeferchen schreibt:

    ah, tolle Fotos zeigst du uns da…. noch so ein toller alter Schaufelraddampfer, der Lust aufs mitfahren macht

    lg gabi

    Liken

  12. minibares schreibt:

    Super Fotos vom Schaufelraddampfer.
    Sogar der Cäpt’n lächelt, wenn er das ist.
    Das Schaufelrad ist Klasse, der Fahrgastraum schaut einladend aus.
    Genial dieser Post!
    Liebe Grüße Bärbel

    Liken

  13. elisabetta2 schreibt:

    „Mein“ Schaufelrad-Dampfer hat die Funktion für das ** S ** erfüllt, ob peinlich oder nicht ;-))
    Ich finde, nicht jeder hat die Möglichkeit in den USA so etwas kennenzulernen, also dann besser in Hamburg als gar nicht.

    Dieser elegante Natchez krönt natürlich dieses **S** , ganz tolle Aufnahmen. Chapeau!

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    Liken

    • Frau Tonari schreibt:

      Mal so nebenbei und ohne USA-Bezug:
      Die Sächsische Dampfschifffahrt gilt als die älteste und größte Raddampferflotte der Welt.
      Seit 1834 sind sie mit Raddampfern auf der Oberelbe unterwegs. Solch technische Denkmale sind grandios. Egal, wo auf der Welt.
      Motorschiffe, die nur das Design eines Raddampfers tragen, gehören in meinen Augen nicht in Gegenden, die traditionell nie solche Schiffe hatten. Der Darß gehört meines Wissens dazu, aber ich mag mich auch irren. Da wirken solche Wasserfahrzeuge jedenfalls auf mich wie Tretbootschwäne.

      Liken

  14. Pingback: Frau Tonari

  15. monisertel schreibt:

    Toll, liebe Tonari,
    ich habe solche Schaufelraddampfer noch nie vor der Linse gehabt und bin begeistert von Deinen herrlichen Bildern. „Die vom Fach“ haben sich ja so richtig nach Herzenslust ausdiskutiert rund ums Schaufeln am Rad mit dem Dampfer. 😉
    Liebe Grüße
    moni

    Liken

  16. Jaelle Katz schreibt:

    Schaufelt der eigentlich richtig das Wasser, oder ist das Rad nur noch Attrappe? Ich frag, weil es in Zingst auch einen „Schaufelraddampfer“ gab, da war das drehende Schaufelrad nur noch wie der Fuchsschwanz am Manta: Unnützes, aber schönes Attribut. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s