Finde die Fehler!

sonntags

Das nenne ich doch mal ergiebig 😆

Man ist geneigt, der Firma Thürmann bzw. dem Team vor Ort einen Duden zu schenken.

Dieser Beitrag wurde unter gesehen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Finde die Fehler!

  1. Wolfram schreibt:

    Ist doch nur ein Flüchtigkeitsfehler!

    Warum die Baumaßnahmen ausgerechnet sonntags die Schließung des Cafés erzwingen, würde mich allerdings brennend interessieren. Wird da nur sonntags gebaut?

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Hm. Ich habe mehr als einen Fehler gefunden.
      Was den Sonntagsbau betrifft, kann ich Dir leider nicht helfen. Sonntags komme ich dort nicht vorbei. Ich vermute, dass wegen der Bauarbeiten die Laufkundschaft weg bleibt und es sich am Sonntag einfach nicht mehr lohnt.

      Gefällt mir

    • meertau schreibt:

      vor lauter Fehlerfunden kam ich kaum dazu, mir über diese hochwichtige Frage Gedanken zu machen :-). Nun aber denke ich: die Baustelle ist so derart eindrücklich, dass die Öffnungszeiten so gewählt sind, damit der geneigte Gast die Bauarbeiten live und in Farbe miterleben darf.(Kommafehler mache ich ja besonders gern)

      Gefällt mir

  2. Clara Himmelhoch schreibt:

    Mit einem Säckchen Kommas = Kommata wären sie ja für den Anfang schon mal gut bedient. Das „Sonnatgs“ würde ich nooooooooooooootfalls noch verzeihen, doof sieht es dennoch aus und müsste den Schreibern auffallen, wenn sie ein wenig korrekt arbeiten würden. Das zweite großgeschriebene „Sehr“ in der Anrede ist überflüssig – doch ich bin schon froh, dass sie die Sache mit dem ß und ss beherrschen – ist doch schon mal was!

    Gefällt 1 Person

  3. nurmalich schreibt:

    Wenn man montags bis samstags in diesem Café wenigstens gut bedient wird, dürfen sie an Sonntagen gerne ausruhen.

    Gefällt mir

  4. Anette schreibt:

    Auf Grund darf man aber so schreiben, beides ist gültig …
    Und sonnatgs geh ich eh selten ins Café. Oder Cafe ;-).
    Und mit den Kommata steh ich seit der Reform auf Kriegsfuß …

    Gefällt mir

  5. Anette schreibt:

    Hurra- hurra – ich weiß nicht warum, aber ich kann seit 2-3 Tagen bei den WP-Blogs ohne Probleme kommentieren!
    (Hab also jetzt keine Ausrede mehr ;-))

    Gefällt mir

  6. Maren schreibt:

    Ich finde das großartig! Es handelt sich hier ganz eindeutig um die künstlerische Installation eines Konzeptkünstlers. Er möchte die „Baustelle“ quasi versinnbildlichen.

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich bin von deiner Interpretationsgabe schwer beeindruckt und stelle mal wieder fest, dass ich deutlich zu einfach gestrickt und ziemlich phantasielos bin 😉 Ich muss dringend an mir arbeiten. Auch sonntags. Zur Not auch Sonnatgs. 😆

      Gefällt mir

  7. AndiBerlin schreibt:

    Jetzt habe ich richtig Angst vor jedem Deiner besuche bei mir auf dem Blog. Da tummeln sich ja Fehler ohne Ende bei mir! 😦

    Gefällt mir

  8. monisertel schreibt:

    Liebe Tonari,
    haben wir uns etwa noch nicht an die vielfältige und zum Teil richtig fantasievolle Auslegung der deutschen Schriftsprache in Zeiten von Twitter, Facebook und co gewöhnt ??? 😉
    Ich habe mich allerdings sofort gefragt, ob auf dieser besonderen Baustelle tatsächlich Sonntags gearbeitet wird? In Deutschland???? Am heiligen, arbeitsfreien Sonntag???
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      In Berlin ist das mit den Baustellen so ein Sache. Ich sage nur: BER. 😉
      (Ich glaube nicht, dass sonntags gearbeitet wird. Aber es sieht rein optisch sehr geschlossen und eingetütet aus. Da laufen dann wohl viele dran vorbei.)
      Und ja, in Sachen Rechtschreibung und Grammatik bin ich wirklich very old school. Es schmerzt mich beim Lesen, wenn die Kommasetzung, die Groß- und Kleinschreibung verhunzt wird. Und über solche Auswüchse wie „car2go“ oder „hostel4you“ decke ich lieber den weiten Mantel des internetten Schweigens.

      Gefällt mir

  9. englandliebhaber-England lover schreibt:

    Manchmal steigt der Umsatz wegen der Gehler. Jetzt wird auch noch kostenlos Marketing betrieben. Einfach lustig.

    Gefällt mir

  10. Dubleee schreibt:

    Immerhin ohne Deppenapostroph… ich habe auch schon „sonntag’s“ lesen müssen.
    (5 Rechtschreib-, 4 Kommafehler, oder?)
    Liebe Grüße aus Hiroshima
    Anne

    Gefällt 1 Person

  11. michathecook schreibt:

    Naja seit der xten Rechtschreibereform kann man eh schreiben wie und was man mag, oder nicht ? Ich habe es mittlerweile zu einem meiner Hobbies gemacht nacht Chinglish Fehlern zu suchen. Und ich finde unendlich viele.

    Gefällt mir

  12. Sabienes schreibt:

    Du bist aber auch ganz schön pingelig!
    LG
    Sabiene

    Gefällt 1 Person

  13. theomix schreibt:

    Die sind einfach nur genrevt vom Baulämr. :mrgreen:

    Gefällt mir

  14. Kim schreibt:

    Der größte Fehler, der hier sofort ersichtlich ist, ist der Sonntags-Fehler. Aber ist halt ein Tippfehler….

    Gefällt mir

  15. Elke schreibt:

    Man sieht sowas öfter, als man glauben möchte.
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  16. kormoranflug schreibt:

    Lange genug arbeiten müssen die Armen.

    Gefällt mir

  17. vilmoskörte schreibt:

    Die Brötchen aus der Thürmannschen Backhölle finde ich eh nicht so dolle, von mir aus könnse gleich ganz zumachen. Dann brauchense auch keinen Duden nich mehr.

    Gefällt mir

  18. Fjonka schreibt:

    Ich finde zehn Fehler; und ich habe heute einen Laden gesehen, der „Souvenier Cafe“ heißt. Genau so! Erst dachte ich an einmalige Schreibfehler, aber nachdem es dann genauso auch auf dem großen Schild stand, musste ich mich zwischen laut beschweren und leise aufregen entscheiden….. da ich nur ungern auffalle, habe ich die zweite Option gewählt.;-)

    Gefällt 1 Person

  19. Inch schreibt:

    Das freut jeden Deutschlehrer. Ob ein Duden allerdings helfen kann bei der korrekten Zeichensetzung?

    Gefällt mir

  20. Wolfram schreibt:

    Den Großbuchstaben nach Zeilensprung machen viele Programme automatisch. Leider. Davon abgesehen bin ich jetzt wirklich überfragt – sofern ich nicht die alten Regeln anwende, die aber nur noch in Schleswig-Holstein halbwegs offiziell angewandt werden können. Die neuen kann ich nicht. (Die 1991 eingeführte Reform der französischen Rechtschreibung auch nicht, aber die ist zum Glück eine Kann-Regel.)
    Darum bitte ich höflichst um Aufklärung.

    Gefällt mir

  21. wie peinlich ist das denn????

    Gefällt mir

  22. minibares schreibt:

    sonnatgs, also sonntags schreibt man klein, wir auch die anderen Tage.

    Gefällt 1 Person

  23. Muri schreibt:

    Liebe Frau Tonari 🙂
    Schön zu lesen, dass ich nicht allein bin. Auch mich schmerzen Rechtschreibfehler enorm, wenn ich sie in der Öffentlichkeit präsentiert bekomme und gar nicht wegschauen kann. Ganz arg finde ich es in Zeitungsberichten und auch mittlerweile vielen Büchern. Schlimm.
    Viele Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s