the grass is always greener on the other side

NZ

Heute Abend startet der Flieger in Richtung Auckland. Nicht für uns, sondern für das Töchterlein und ihren Liebsten. Beide werden, rund 17.750 Kilometer von Berlin entfernt, schon in wenigen Tagen ihre neuen Jobs in Neuseeland antreten.

Viel Glück auf der anderen Seite der Welt. Mr. and Ms. Mechanical Kiwi

Dieser Beitrag wurde unter erwachsene Kinder abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu the grass is always greener on the other side

  1. Gedankenkruemel schreibt:

    Gute Reise den beiden und viel Glück und Erfolg und alles alles Gute
    auf der anderen Seite der Welt.

    Gefällt mir

  2. hafensonne schreibt:

    Alles Gute für Töchting und Anhang und einen guten Start! 🙂

    Gefällt mir

  3. hirnwirr schreibt:

    Alles Gute der ganzen Familie……ich würde vergehen vor Heimweh, sowohl hier als dort.

    Gefällt mir

  4. fernwehheilen schreibt:

    Hey, das ist ja großartig!!! Musste natürlich gleich mal in den Kiwi-Blog reinlesen – das Töchterlein kommt ja ziemlich nach der Mutter, was die flotte Schreibe angeht!!! Bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt!
    Wir haben uns übrigens gerade entschlossen, im Januar noch mal nach NZ zu reisen (irgendwie sind bei unserer diesjährigen Reise noch sooo viele Orte unbesucht geblieben!) … das Land hat was!
    Und wann besuchst du Mr. und Mrs. Mechanical Kiwi???

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Wir waren ja gerade vor 9 Monaten für 5 Wochen dort. Nicht ahnend, dass wir demnächst „immer mal“ hinkommen werden. Da der Urlaub für 2016 inzwischen weitgehend verplant ist, denken wir ans Frühjahr 2017 und eine Kombination mit Bildungsurlaub.
      (Flotte Schreibe hat das Töchterlein bereits bewiesen, indem sie ein Buch schrieb.)

      Gefällt 1 Person

  5. theomix schreibt:

    Gute Wünsche für alle!

    Gefällt mir

  6. Elke schreibt:

    Den guten Wünschen schließe ich mich gerne an. Ich finde das toll.
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  7. AndiBerlin schreibt:

    Jetzt bin ich ein wenig überrascht, nicht nur Deine Tochter, auch er nimmt das Abenteuer Neuseeland in Angriff? Das wusste ich nicht.
    Danke für den Link des Blogs der beiden Mechaniker. 🙂

    Gefällt mir

  8. ute42 schreibt:

    Alles Gute den Beiden.

    Gefällt mir

  9. Bellana schreibt:

    Neuseeland ist schon arg weit weg., aber so habt Ihr wieder einen Grund, noch einmal um die halbe Welt zu reisen. Bleiben die beiden dort auf Dauer?
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

  10. Frau Momo schreibt:

    Alles Gute den beiden. Meine Mutter war schon mehrmals in Neuseeland, hatte auch mal Freunde dort. Muß ein tolles Land sein, aber wohl auch very british. Ich wünsche den beiden jedenfalls einen guten Start

    Gefällt mir

  11. Inch schreibt:

    Oh, da blutet das Mutterherz

    Gefällt mir

  12. Frau Doktor schreibt:

    Den beiden alles alles Gute und wenn Du dann des Nächstens vor Skype sitzt, ist es vielleicht nicht gar so weit entfernt. Mit dem Inet kann man Entfernungen verkürzen, aber das weißt Du ja. Du hast Dein Fernweh offensichtlich weiter vererbt 😊😊

    Gefällt mir

  13. Winnie schreibt:

    Gute Reise und einen guten Start ❤ … seid stark, … Neuseeland ist nicht aus der Welt und für euch Weltenbummler sowieso nicht, … 😉

    Gefällt mir

  14. Anna-Lena schreibt:

    Eine Freundin hat das hinter sich, nach drei Jahren kamen Kinder und Kindeskinder wieder nach good old Germany. Aber lass die jungen Leute mal ihre Wege gehen, sie sind ja nicht aus der Welt.

    Nebenbei würde ich mich liebend gern da oben im Schnee tollen *schwitz* 🙂

    Gefällt mir

  15. Ms. Mechanical Kiwi schreibt:

    Danke für die lieben Alles-Gute-Wünsche 🙂 Sitzen in Abu Dhabi und warten auf den 14-stündigen Monsterflug nach Australien. Bald gibt es erste Berichte aus Auckland 😀

    Gefällt 1 Person

  16. Oh, das ist ja alles sehr aufregend. Ich wünsche den Auswanderern, dass sich alle Wünsche und Erwartungen erfüllen, und Euch, dass Euch die Trennung nicht zu schwer fällt.

    (unser letzter Berlin-Besuch war zu spontan, als das wir uns vorher melden konnten. Wir dachten nämlich, dass wir wieder ans Meer fahren. Als wir entdeckten, dass jetzt ganz neu auch ein regionaler Zug direkt in Eure große Stadt fährt, sind wir ganz spontan eingestiegen. Da wir das aber bestimmt öfter machen, werden wir uns künftig vorher bei Euch melden. Vielleicht klappt es dann ja mit einem Kaffee oder Bierchen irgendwo in Eurer schönen Stadt.)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s