Skansen (1)

Der diesjährige Midsommar-Sonnabend ist grau. Und unsere Wetter-App verheißt nichts Gutes. Egal, wir wollen ins berühmte Freilichtmuseum Skansen nach Djurgården. Es wurde bereits 1891 eröffnet und ist damit das erste seiner Art in der Welt.

Wir schaffen es genau bis zur Fähre. Dann öffnet der Himmel seine Schleusen. Ich sorge mich um meine Kamera, bin aber wild entschlossen, mir vom Wetter den Ausflug nicht verderben zu lassen.

Aufgrund des ungemütlichen Wetters stehen kaum Menschen am Eingang zum Museum. Wir bezahlen 180 schwedische Kronen Eintritt pro Nase und beginnen unseren Rundgang.

Rund 150 historische Gebäude aus ganz Schweden wurden in der riesigen Parkanlage zusammengetragen. Man kann viele betreten und besichtigen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in traditioneller Kleidung zeigen alte Handwerkskünste, beantworten   geduldig Fragen und haben auch nichts gegen ein Foto.  Wir fliehen vor dem nächsten Schauer in eine alte Kate. Dunkel war sie und niedrig. Selbst für mich 😉

Auf den Wegen begegnen uns immer wieder (ganz entspannte) Haustiere. Auf den Höfen gibt es Ziegen, Schafe, Hühner und Schweine. Außerdem ist quasi ein kleiner Zoo mit skandinavischen Wildtieren integriert. Leider gießt es wie aus Kannen als wir in der Ecke des Parkes ankommen. Ich bringe meine Kamera besser  in Sicherheit.

Fortsetzung folgt…

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Skansen (1)

  1. auntyuta schreibt:

    These pictures are great. Ich finde so ein Freilichtmuseum ist eine gute Sache. Die Kamera scheint im Regen nicht weiter gelitten zu haben.
    Hier ist ein Link zu einem Australischen Open Air Museum:

    http://www.sovereignhill.com.au/sovereign-hill/

    Vor ein paar Jahren besuchten wir es. Ich finde es sehr gut, wenn man sich bildlich vorstellen kann wie Leute zu der damaligen Zeit gelebt haben.

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Die unscharfen Fotos habe ich gleich aussortiert. Aber ich bin natürlich ein bisschen traurig, dass die Ausbeute wegen des Wetters so mager ist.
      Freilichtmuseen mag ich sehr. Einige sind auch richtig gut gemacht.
      Da mein Töchterlein demnächst auf eure Nachbarinsel zieht, werde ich ja vielleicht auch mal in den Genuss australischer Museen kommen. Also vielen Dank für den Link.

      Gefällt mir

  2. ute42 schreibt:

    Wie schade, dass das Wetter so schlecht war.

    Gefällt mir

  3. Lucie schreibt:

    Sehr schöne Gebäude und der Klassenraum sieht ja sehr rustikal aus. Wirklich schade, dass der Wettergott sich nicht zurück halten konnte.

    Herzliche Grüße 🙂

    Gefällt mir

  4. Zeitreisender schreibt:

    Sehr interessanter Bericht und schöne Fotos!

    Gefällt mir

  5. richensa schreibt:

    Tolle Bilder, trotz Regen und grauem Wetter…. Leider habe ich es noch nie nach Skansen geschafft.

    Gefällt mir

  6. Gedankenkruemel schreibt:

    Aber dafür wurde es ja am nächsten Tag besser 🙂

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Für das schlechte Wetter sind die Fotos aber doch ganz gut geworden.
    Ja früher waren die Wohnungen sehr niedrig, lach.
    Das welt-erste Freilichtmuseum, sagenhaft.

    Gefällt mir

  8. Pingback: Frau Tonari

  9. Pingback: Frau Tonari

  10. Michaela schreibt:

    Wenn ich diese Bilder sehe denke ich sofort an Astrid Lindgren und ihre wundervollen Geschichten, Danke für diese tollen Bilder 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s