die bunten Mauern von Köln

streetart_koeln

Sehr ergiebig in Sachen Streetart war unser Besuch in Köln nicht. Zum einen waren wir zu sehr in den Touri-Ecken unterwegs. Zum anderen hatte mein Fotoauge irgendwie Ausgang. Also heute nur ein bisschen Mister P mit Schnecke auf dem Mund und ein „Atari“ Space Invader.

Dieser Beitrag wurde unter die bunten Mauern von... abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu die bunten Mauern von Köln

  1. leonieloewin schreibt:

    Dennoch staune ich, was Ihr alles in der kurzen Zeit in Köln „mitgenommen“ und gesehen habt. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    Gefällt mir

  2. tikerscherk schreibt:

    2Mein Fotoauge hatte Ausgang“- schöne Formulierung.
    Ich freu mich ja immer sehr über Streetart-Fotos bei Dir. Dieses gefällt mir auch ausgenommen gut. Kann man sagen, was man will- streetart bereichert das Stadtbild.

    Gefällt 1 Person

  3. Elke schreibt:

    Diese Graffiti sind ja oft auch sehr versteckt. Seit ich für mich als Frankfurterin den Blog „Dosenkunst“ entdeckt habe, staune ich, wo sich in Frankfurt und Rhein Main überall tolle Streetart versteckt. Dass ich neulich z.B. an der sonst nie besuchten Seite der alten JVA bei uns in Höchst tolle Graffiti entdeckt habe, war auch bloßer Zufall.
    Lieben Gruß
    Elke

    Gefällt mir

  4. ute42 schreibt:

    Mein Fotoauge hat auch manchmal Ausgang – klasse formuliert :-)

    Gefällt mir

  5. Michaela schreibt:

    Ich finde das toll! Die meisten Menschen gehen an so etwas vorüber ohne es auch nur ansatzweise zu „sehen“ Du hast es in Szene gesetzt, toll! :)
    LG, Michaela

    Gefällt mir

  6. regenbogenlichter schreibt:

    Na der ist doch aber schon mal cool… und nicht nichts. 😎
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  7. vivilacht schreibt:

    ich finde es immer wieder toll, was du so alles findest. Ausgang fuer dein Fotoauge? ich glaube nicht.

    Gefällt 1 Person

  8. merlanne schreibt:

    Graffiti sind immer ein dankbares Motiv. Ich mag diese nonkonformistische Kunst und lasse meine Augen auch immer über die Fassaden streifen wie ein Jäger um welche zu entdecken.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    Gefällt mir

  9. dosenkunst schreibt:

    Ich war ja in Köln in der letzten Woche (Bilder folgen), mein dritter oder vierter Besuch und nie habe ich in der Vergangenheit viel Straßenkunst gesehen. Man muss wissen wo, eine Bloggerkollegin gab mir die entsprechenden Tipps. In Köln ist das Ehrenfeld, rund um den S-Bahnhof und dort um die Ecke in der Heliosstraße. Da kann dann das Fotoauge gar nicht schlafen, es sei denn der Fotograf nutzt eine Augenbinde. ;)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s