dieser Schuppen

… im Garten meiner Schwiegereltern hat inzwischen etwas berührend Marodes.

Schuppen

Dieser Beitrag wurde unter sonst so abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu dieser Schuppen

  1. nurmalich schreibt:

    solange es nur auf den Schuppen zutrifft und nicht auch für die Schwiegereltern gilt….

    Gefällt mir

  2. lollyjanepolly schreibt:

    Eine „Räuberbude…“ ein Paradies für alle Räuberkinder…. das weckt Erinnerungen in mir. Wir hatten auch so einen Schuppen. Unser Hauptquartier. Einmal Bandentreffpunkt, am nächsten Tag Prinzessinnenschloss oder Piratenschiff… ☺ Liebe Grüße, Polly

    Gefällt mir

  3. foster schreibt:

    Aus irgendeinem Grund, womöglich wegen des darangelehnten besenartigen Reisig, scheint er in meiner Assoziation auf einem riesigen Krähenfuß zu stehen und jeden Moment davonzufliegen.

    Gefällt mir

  4. Pfefferschote schreibt:

    ich finde ihn superschön und würde ihn wieder herrichten. :)

    Gefällt mir

  5. Arabella schreibt:

    Ich mag so was.

    Gefällt mir

  6. Der Emil schreibt:

    Sowas ist großartig — und leider immer seltener zu finden. Geht da nicht etwas unwiderbringlich verloren?

    Gefällt mir

  7. Elke schreibt:

    Stimmt – er hat etwas von einem Hexenhäuschen, aber ich frage mich, ob er nicht in sich zusammenfällt, wenn man ihn kurz anpiekt.
    Lieben Gruß
    Elke

    Gefällt mir

  8. hafensonne schreibt:

    Es hat den Anschein, als dürfe man weder diese Reisigbündel oder was das ist entfernen noch die Tür öffnen – das macht die Statik nicht mehr mit ;-)

    Gefällt mir

  9. minibares schreibt:

    Oh jeee, der hält wohl nicht mehr lange,
    aber ein super Foto-Objekt.

    Gefällt mir

  10. ute42 schreibt:

    Da dachte ich auch gleich an ein Hexenhäuslein. Fehlen nur noch ein paar Pfefferkuchen.

    Gefällt mir

  11. gks schreibt:

    Da stecken bestimmt ein paar Kilo 40 Jahre alte Bleikugeln drin vom besten aller Luftgewehrschuetzen. 💨

    Gefällt 1 Person

  12. kormoranflug schreibt:

    Sieht toll aus, kein Vergleich mit den leblosen Buden aus dem Baumarkt

    Gefällt mir

  13. Frau Spätlese schreibt:

    Ööhmm – ja. Und den BENUTZT noch jemand? :-o

    Gefällt mir

  14. typ3typ schreibt:

    So etwas darf man nicht abreissen oder massiv erneuern. Gerade dieser morbide Charme ist es doch, der viele Gärten so mystisch und dabei heimelig macht.

    Gefällt mir

  15. merlanne schreibt:

    Sieht echt abenteuerlich aus! Das wäre was für unsere Kids.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    Gefällt mir

  16. Jaelle Katz schreibt:

    Du hast ein schönes Hüttchen, ich sah gestern auch eines, am Weiher :-), gestützt von Brennnesseln.

    Gefällt mir

  17. wolkenbeobachterin schreibt:

    wie aus einem märchen! sehr schön.

    Gefällt mir

  18. meinigkeiten schreibt:

    Ich denke zu praktisch! Abgesehen davon, dass er fotogen wirkt, kann man später aus dem Holz ne foodblogger-foto-station machen, würde sicher zu dem derzeit vorherschenden dark-look passen :)
    Aber die vielen armen Spinnen, die dann heimatlos wären ;)

    Gefällt mir

  19. Gudrun schreibt:

    Hach, so etwas sehe ich manchmal, wenn ich im Landkreis unterwegs bin. Und dann träume ich wieder von der Ziege und den beiden Schafen. :)

    Gefällt mir

  20. Gedankenkruemel schreibt:

    Wie dem auch sei…ich finde solche „Hütten“ spannend :)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s