PICTURE MY DAY

picturemyday18Den heutigen Picture my Day – Tag organisiert  Leeri für uns. Das erste und bisher einzige Mal habe ich im Oktober 2014 mitgemacht.

Es gilt, einen Tag lang Bilder zu machen, die den Tagesablauf zeigen. Ein Sonnabend scheint sich dafür gut zu eignen, auch wenn ich heute nichts Spektakuläres geplant habe.

Der Tag startet im Bett mit einem leckeren Ceylon-Tee aus der momentanen Lieblingstasse, zubereitet vom besten Teekocher von allen.

18042015_1

Nach dem Genuss – ich mag den schwarzen Tee besonders gerne mit Milch und Krustenkandis – hüpfe ich samt Smartphone in die Badewanne. Ich tauche ein, das Smartphone besser nicht. Leider schäumt unser aktueller Badezusatz irgendwie nicht. Der darf also nicht wieder ins Haus.  Die Zeit im warmen Wasser genieße ich und gucke mich bei Instagram nach #pmdd18 um.  Klasse, auf was für Ideen einige Mitstreiter des Picture my Day so kommen.

18042015_2

Auf dem Weg zum Auto nehme ich noch schnell die Tageszeitung aus dem Briefkasten.

18042015_3

Dann wird es Zeit, dem örtlichen Recyclinghof einen Besuch abzustatten. Seit ein paar Tagen besitzen wir eine schnieke neue Mikrowelle. Die alte hat nach vielen treuen Jahren ihren Geist aufgegeben und wird nun entsorgt. Gute Gelegenheit, sich auch vom Sitzsack zu trennen. Er erwies sich als Staubfänger und nicht als gemütliche Leseoase. Fort damit.

18042015_4

Von der Aktion „Arbeitszimmer“ sind noch ein paar Bücher übrig, die ich schon für das Bookcrossing registrierte. Nun bringe ich sie in den nahe gelegenen öffentlichen Bücherschrank.

18042015_5

Als ich die Bücher in die Regale stelle, bemerke ich, dass das Brillenglas irgendwie komisch ist. Und siehe da: Ich habe eine Schraube locker. Oh, ich habe sie nicht nur locker, sondern bereits verloren. 😦  Also beschließe ich, den Einkauf mit einem Gang zum Optiker zu verbinden.

Doch zunächst braucht das silberne Schnuckelchen neues Kraftgemisch im Tank

18042015_6

und ein bisschen Außenhautpflege ist auch mehr als angesagt.

18042015_7

Dann bringe ich erst das Nasenfahrrad zur Reparatur, zwei Frühlingswichtelpäckchen zur Post

18042015_9

und den obligatorischen Wochenendeinkauf hinter mich. Davon ein Bild zu machen, verpeile ich irgendwie völlig.  Während ich den ersten frischen Spargel des Jahres erstehe und weiter durch die Gänge schleiche, wird Timo gesucht. Ein drei Jahre alter Junge.  Die Durchsagen kommen mehrfach. Anscheinend findet man ihn nicht. Ich mag mir die Panik der Eltern nicht vorstellen. Dann kommt die Nachricht: „Ein Dankeschön an alle Kunden. Der Junge wurde gefunden.“  Irgendjemand ruft „Yeah!!!“ und klatscht. Das steckt an. Etliche machen spontan mit. Mir gefällt diese fröhliche Art der Anteilnahme.

Die tonarischen Köpfe benötigen dringend neue Kissen…  Ich entscheide mich für den Ergomaster und frage mich, ob es eine Frage des Alters ist, dass mich das Wort OMA darin förmlich anspringt 😉

18042015_8

Meine Brille kann ich nun auch abholen. Der Service ging schnell, das Problem wurde behoben. Kostenlos sogar und inklusive Reinigung. Ich lasse einen kleinen Obolus in der Kaffeekasse und freue mich über die schnelle Hilfe.

18042015_10

Nachdem die Einkäufe ausgepackt sind, gucke ich dem besten Crockpotkocher von allen bei den Vorbereitungen für morgen über die Schulter.

18042015_11

Dann ist erst mal Pause. Zeit, die ersten Bilder in den Blog einzustellen und ein bisschen bei den anderen stöbern zu gehen.

Während mich die Faulheit packt, zaubert der beste aller Essenzubereiter ein super leckeres Mittagessen/Abendbrot. Quietschfrischer Beelitzer Spargel mit Kalbsschnitzel. Hm.

18042015_12

Beim Heraustragen des Mülls fällt noch einmal ein Blick in den Briefkasten. Ich habe Post und erhalten ein online geordertes T-Shirt, das ich verschenken möchte, bin nun aber irritiert, weil es in Damen-M sehr, sehr schmal ausfällt. Drückt bitte  die Daumen, dass es dennoch passt.

18042015_13

Ein bisschen wird noch gehaushaltet. Wäsche auf, Wäsche ab. Die Waschelse bekommt einen Job und ich?  Ich gucke in die Tageszeitung und staune, dass diese unsäglichen Selfie-Sticks in Berlin (und andernorts) in Museen verboten werden (sollen).  Das finde ich ein bisschen viel an Reglementierung. Andererseits hat man mir auf dem Empire State Building sogar mein klitzekleines Mini-Stative (Gorillapod) abgenommen.

18042015_14

Ich gönne mir noch ein paar Knäckebrot-Knusperflocken. Dann klingt gleich der Tag bei Tagesschau, Samstagskrimi und einem gepflegten Whisky aus…

18042015_15

Dieser Beitrag wurde unter thats me abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu PICTURE MY DAY

  1. Myriade schreibt:

    DAs Projekt klingt ziemlich anstrengend durchzuführen , ist aber natürlich nett anzuschauen …..

    Gefällt mir

  2. minibares schreibt:

    Wow, du bist ja in jeder Minute mit dem Fotoapparat zugange, so macht es auf alle Fälle dein Eindruck. Das wäre mir zuviel, ehrlich.
    Aber es ist sehr interessant, danke dafür.

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich habe der Einfachheit halber heute alle Bilder nur mit dem Smartphone gemacht.
      Das ging irgendwie unkomplizierter (und fällt auch nicht so auf.)
      Die Aktion gibt es nur alle paar Monate mal. Da kann ich mich ab und an schon mal dazu bringen, den Aufwand zu betreiben.

      Gefällt mir

  3. Winnie schreibt:

    Was ist denn bitte KRUSTENKANDIS? Bei der BSR waren wir auch endlich, … endlich eine Ladung Müll weg!!!

    Gefällt mir

  4. Das essen für morgen sieht ja lecker aus

    Gefällt 1 Person

  5. franhunne4u schreibt:

    Für meinen Tag heute würde ein Photo reichen – Thermometer … Manche Tage sind einfach sehr, sehr einseitig.

    Gefällt mir

  6. vivilacht schreibt:

    das war ja ein interessanter und ausgefuellter Tag. Bei uns ist es Samstags, wenn keine Kinder kommen, ein reiner Ruhetag.

    Gefällt mir

  7. ClauDia schreibt:

    Liebe Frau T., wann genau soll ich morgen wo genau sein? 🙂 und danke, wegen dir hatte ich heute einen so tollen #PMDD18

    Gefällt mir

  8. meinigkeiten schreibt:

    Liebe Frau Tonari, dein Tag … schön, daß du mich mitgenommen hast, du könntest das ruhig auch bei den 12 von 12 machen. So schöne Fotos! Fröhliches couchen 🙂

    Gefällt mir

  9. Sabienes schreibt:

    Es ist vorbildlich, wie lückenlos du deinen Tag kommentiert hast – und stellenweise sogar ohne Brille! Da könnte ich nur nach Gehör fotografieren 😉
    Noch ein schönes Wochenende!
    LG
    Sabiene

    Gefällt mir

  10. Seelenstreusel schreibt:

    Liebe Frau Tonari, das war wirklich ein ausgefüllter Tag bei dir – danke für den Einblick! 🙂 Bei den ganzen Essenfotos, die so toll aussehen, krieg ich direkt Hunger … mal sehen, was mein Kühlschrank noch her gibt (oder das Naschfach ;D).
    Viele liebe Grüße, Karina

    Gefällt mir

  11. Mario schreibt:

    das T-Shirt *_*, dass muss ich haben 😀
    Toller Tag den du da hattest 🙂

    Gefällt mir

  12. Sylvia Hubele schreibt:

    Liebe Frau Tonari,
    du kannst auch jeden Monat, am 12. 12 Bilder von deinem Tag machen. 🙂
    An der Aktion von http://draussennurkaennchen.blogspot.de/2015/04/12-von-12-april-2015.html
    nehmen immer irre viele teil und es ist richtig vergnüglich.
    viele Grüße
    Sylvia

    Gefällt mir

  13. hafensonne schreibt:

    Meine Assoziationen: E10? (Wir fahren eh Diesel…) Was ist Crockpot? War die Hollandaise selbsgemacht? Wir fahren ganz gut mit den Seitenschläferkissen vom Schweden. Knusperflocken ❤ Deine Wäscheklammern schauen witzig aus. Und: Die einen haben 'ne Meise, die anderen 'ne Schraube locker… 🙂

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      E10.
      Crockpot? Das ist Langsamgaren in Perfektion. Slow Cooker. Die Ergebnisse sind extrem lecker.
      Hollandaise ist bei uns aus dem Pulver der Ma*gg*i-Tüte. Geht schnell und schmeckt.
      Die Kissen sind vom Dänen. Tempracon haben wir schon viele Jahre. Der beste aller Ehemänner bleibt dabei. Ich wechsle nun versuchsweise mal.

      Gefällt mir

  14. antje schreibt:

    sehr schön dokumentiert! crockpot kannte ich auch nicht, aber gugl weiß ja alles. das wäschefoto war ein rätselfoto, sehr chicke klammern, wo gibt es sowas??? hier wird die wäsche oft über die hecke gehängt. ja, und die knäckebrotknusperdinger sehen ganz allerliebst aus, schmecken sie auch so gut? spargel mit soße hollandaise, mir läuft das wasser im mund zusammen…! danke für einen knurrenden magen 😉

    Gefällt mir

  15. Gedankenkruemel schreibt:

    Ich hatte es erst später gesehen, das du…
    Macht aber nichts, hätte es nicht geschafft..auserdem war ich ja
    anderweitig unterwegs an dem Tag..OK Fotos in Mass wurden es..

    Deine Fotos zu dem Tag sind mega..und so vielseitig.
    So realistisch..Klasse..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s