mein erster Islandkrimi

menschensöhne… und zugleich mein erstes Buch, das ich beim Bookcrossing gefangen habe.

„Menschensöhne: Erlendur Sveinssons 1. Fall“ von Arnaldur Indriðason ist 2005 im Verlag Bastei Lübbe erschienen und liegt nun auf meinem Stapel ungelesener Bücher.  Da ich für Daggis Buch-Challenge 2015  noch den Punkt 18 „ein Buch aus dem Verlag Bastei Lübbe“ erledigen möchte, kommt mir das Taschenbuch gerade recht.  

Island, eine friedliche Insel im Nordatlantik? Mitnichten. Ein pensionierter Lehrer wird in der Innenstadt von Reykjavík brutal ermordet. Zur gleichen Zeit begeht einer seiner ehemaligen Schüler in der psychiatrischen Klinik Selbstmord. Dass ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen besteht, findet als Erster der jüngere Bruder des Selbstmörders heraus. Erlendur und seine Kollegen von der Kripo Reykjavík schalten sich ein …

Ein spannender Krimi. Die Story, in der – igitt – Lebertrankügelchen eine ganz besondere Rolle spielt, hielt mich von Anfang bis Ende im Bann. Auch, weil die Lösung nicht über Kombinationsgabe im Laufe der Handlung bereits spürbar war. Kommissar Erlendur Sveinsson ermittelt hier in seinem ersten Fall, aber leider wurde ich weder mit ihm noch mit seinem Kollegen Sigurður Óli richtig warm.  Sie wirken ein wenig farblos, fast unscheinbar und nur wie Randfiguren, denen der Buchhändler Pálmi, Bruder des Selbstmörders den Schneid abkauft.  Vermutlich werde ich dennoch zu einem der weiteren Bände greifen, denn die Rezensionen der Folgebände lesen sich spannend und vielleicht gewinnen die Kriminalisten ja auch noch ein bisschen an Profil.

Möchte es jemand von Euch lesen? Ich verschicke es gerne weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu mein erster Islandkrimi

  1. Rainer Franke schreibt:

    island ist Krimi-Land!

    Gefällt mir

  2. Fjonka schreibt:

    …. erzähl doch mal: wie und wo gefangen????

    Gefällt mir

  3. Myriade schreibt:

    Da gibts noch eine Menge anderer. Ich bin ein Island-fan !!

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Kannst du mir was Konkretes empfehlen?

      Gefällt mir

      • Myriade schreibt:

        Genau diesen Autor.Das ist keine große Literatur, das sind Krimis, aber der Kommissar ist ein Anti-Held mit schwieriger Beziehung zu seiner Tochter und einem heftigen Trauma, weil sein kleiner Bruder in einem Schneesturm verschwunden ist, während er selbst im letzten Moment gerettet wurde und man erfährt eine Menge über Island und die isländische Gesellschaft Das einzige aus der Reihe, das mir nicht gefallen hat, ist „Todesrosen“.

        Gefällt mir

  4. schifferw schreibt:

    Wer sich so sehr für Island interessiert (und vor allem für die Literatur dieser Insel…) der sollte vielleicht mal bei meinen „Wortspielen“ https://wolfgangschiffer.wordpress.com/ vorbeischauen… Das Stichwort Island eingeben und schon gibt´s so manches zu lesen über das, was dort geschrieben wurde und wird!

    Gefällt 1 Person

  5. Elke schreibt:

    Den habe ich vor längerer Zeit mal gelesen. Übrigens habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich in ein Stadtmuseum in Jerez de la Frontera hineinspaziert bin, das gleichzeitig auch örtliche Bibliothek ist, und auch dort ein Regal für Bookcrossing gefunden habe. Ich hätte dir gerne eine Karte aus Andalusien geschickt, hatte dich auch mal nach deiner Postadresse gefragt, sie aber leider nicht bekommen.
    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  6. Dirgis (Sigrid) schreibt:

    Beim Buch scheint noch niemand „Hier“ geschrien zu haben. Ich würde ihm gern eine Zeit lang Asyl gewähren.
    Island ist ein Land, dass mich auch sehr reizt, mir mit den Waldkinder ehrlich gesagt aber zu teuer ist. Aber irgendwann wollen sie ja sicherlich nicht mehr mit uns in den Urlaub fahren ;-).

    Gefällt mir

  7. Anette schreibt:

    Ich glaube, das ist eine Pflichtlektüre für mich 😉
    Ich freu‘ mich so auf Island. Und auf die Mitternachtssonne …

    Gefällt mir

  8. vivilacht schreibt:

    Island steht bei mir nicht auf der Liste der Orte, die ich gerne irgendwann sehen will. Aber vielleicht kann sich das noch aendern. Freu mich fuer dich, dass das Buch interessant war. Hier haben wir letztens bei einen „buy, sell, swap“ auch einen grossen Buechertausch gehabt, 95 % in English und damit war ich sehr zufrieden. Ich konnte abgeben und andere bekommen. Auch eine Art von Bookcrossing

    Gefällt 1 Person

  9. Agnes schreibt:

    Den ersten Band habe ich vor einiger Zeit gelesen, hat mir gefallen, den vierten habe ich bereits auf meinem Reader, aber Band zwei und drei fehlen mir noch, ich wollte sie gerne chronologisch lesen.
    Ich glaube es gibt inzwischen schon 10 Bücher in der Kommissar-Erlendur Reihe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s