es grünt so grün…

In Leipzig wundere ich mich über eine Fläche, die quietschgrün plastikbesudelt, ähm besiedelt ist. Das beißt ein bisschen in den Augen.

Von Inch erfahre ich, dass dieses Plastikreisig vor der „Galerie für Zeitgenössische Kunst“ ein Installation ist. Leider finden wir vor Ort keinen Hinweis auf den oder die Künstler.  Zum Glück hilft das Internet weiter.

gruen_1 gruen_2 gruen_3_bearbeitet-1

Diese Plastikpuschel sind keine Rasierpinsel sondern Besen, wie sie, dann allerdings mit Stiel, von der Pariser Straßenkehrern verwendet werden. Olaf Nicolai errichtete aus ihnen 1998 im Parc de La Courneuve in Seine-Saint-Denis eine Skulptur mit dem Namen „Labyrinth“. Dort wurde sie drei Monate ausgestellt und 2012 in Leipzig noch einmal errichtet.

Für kleinere Kinder sicherlich ein Ort zum spielerischen Verweilen im begehbaren Irrgarten.  Mich hingegen stört der Kunststoff, denn ich denke an die damit verbundene Umweltproblematik.  Plastic-Planet

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs entdeckt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu es grünt so grün…

  1. Myriade schreibt:

    Ich muss gestehen, dass mir diese Installation gar nicht gefällt, weder optisch noch kann ich irgendeine Aussage entdecken ….

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Ich las: „Über den spielerischen Ansatz hinaus verweist sie auf Fragen von Migrations- und Erwerbspolitik, auf wandelnde Konzepte von Urbanität und Orientierungsmuster im öffentlichen Raum.“
      Nun ja. Zumindest redet man drüber 😉

      Gefällt mir

      • Myriade schreibt:

        Ja, das sind wichtige Themen allerdings ist der Zusammenhang zwischen dem Konzept und der Installation nicht so ganz auf den ersten Blick sichtbar 🙂 Aber das kommt ja öfter mal vor 🙂

        Gefällt mir

  2. notiznagel schreibt:

    Der Kauf von Reisigbesen wären bestimmt teurer ausgefallen.
    Wissenswert ist was die Ausstellungsmacher mit den Kunststoffbesen nach dem Installationsrückbau machen werden.

    Gefällt mir

  3. cubusregio schreibt:

    grausliches Grün

    Gefällt mir

  4. Terragina schreibt:

    Ich finde das auch einfach nur gruselig… hat für mich auch nicht wirklich viel von Kunst *augenreib*
    Aber wie sagt man so schön: Kunst liegt im Auge des Betrachters…

    Viele liebe Grüße von Kerstin

    Gefällt mir

  5. Silberdistel schreibt:

    Erstaunlich, was heutzutage doch alles Kunst ist 🙄
    LG von der Silberdistel

    Gefällt mir

  6. fernwehheilen schreibt:

    Kunst??? Nee – nur gruselig! Dabei grünt es doch zur Zeit überall sooo schön – auch ohne Plastik!

    Gefällt mir

  7. minibares schreibt:

    Genau, Plastik ist doch verpönt.
    Und du hast Recht, es tut den Augen weh.
    Ok, ein Labyrinth ist eine nette Sache für Kinder.

    Gefällt mir

  8. Anna-Lena schreibt:

    War da jemand farbenblind?

    Gefällt mir

  9. auntyuta schreibt:

    Danke für den Link zu Plastic-Planet. Bin damit auf diese Seite gelangt:

    http://www.plastic-planet.de/derfilm_plastik.html

    So kann man sich gut informieren. Wer kann noch glauben, dass Plastic ungefährlich ist?

    Gefällt mir

  10. vivilacht schreibt:

    Ja ueber Kunst laesst es sich gut streiten, was manche unter Kunst verstehen, ist fuer viele nicht begreifbar. So wie hier

    Gefällt mir

  11. Töchterlein schreibt:

    Ist das Kunst? Kann das weg?

    Gefällt mir

  12. Inch schreibt:

    Apropos. Mir gefällt die Instalation auch nicht. Sie guckt sich auch nicht weg, obwohl ich sie sozusagen vor meinem Auge habe, mehrmals täglich dran vorbei muss, sie sehe, wenn ich aus dem Fenster schaue. Und nachts dann das kreischende Jungvolk zwischen den Püscheln…
    Rückbau? Ich glaube, der ist nicht geplant. Steht schon seit JAhren so da. Wure sogar ausgebessert, als sich soviel Jungvolk Plastikpüschel zum ich weiß nicht was mitgenommen hatte, dass das Grün stark gelichtet rüber kam

    Gefällt mir

  13. Gedankenkruemel schreibt:

    Sorry, mir tun auch die Augen weh.
    Das ist einfach zu stechendes grün..
    und so ne Menge Plastik..

    Gefällt mir

  14. Plastikfrei schreibt:

    Unglaublich unästhetisch… Kunst darf auch umweltfreundlich sein. Es gibt doch keinen Grund, warum das Zeug aus Plastik ist, außer, dass es wahrscheinlich billiger war..

    LG Sunny

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s