Gültig für eine Fahrt

Die Renovierung des Arbeitszimmers wirft ihre Schatten voraus. Ich miste großzügig aus und finde, dass es dringend an der Zeit ist, ein wenig Platz im Bücherregal zu schaffen. Bücher, die ich in meinem Leben wohl kein zweites Mal lesen werde, bereite ich für das Freilassen beim BookCrossing vor. Dazu gehört auch, sie noch einmal auf Hinterlassenschaften zu untersuchen. Und was purzelte heraus?

Fahrschein_

Ein Fahrschein aus längst vergangenen Zeiten. Von der Endlosrolle einer Zahlbox in der Straßenbahn. Gültig für eine Fahrt laut Tarif.

Dieser Beitrag wurde unter damals war´s abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Gültig für eine Fahrt

  1. Arabella schreibt:

    Ich habe neulich in einem Buch das mein Vater 1964 kaufte, noch die Originalrechnung vom Leipziger Buchverlag gefunden.

    Gefällt mir

  2. hafensonne schreibt:

    20 Pfennig! Kasse des gegenseitigen Vertrauens! Trotz des phänomenalen Preises auch häufig mit Knöpfen und dergleichen gefüllt…

    Gefällt mir

  3. franhunne4u schreibt:

    Ich habe mal in einem antiquarisch gekauften Buch eine Postkarte auf Französisch gefunden, die (deutsche) Adresse war zu lesen, der französische Text auch – allerdings musste ich da ein wenig raten. Es ging um einen Urlaub an der Côte d’Azur mit Kindern – soviel konnte ich auch mit meinem Bruchstückfranzösisch feststellen.

    Gefällt mir

  4. Anna-Lena schreibt:

    Da siehst du mal, wo du dein Leben versteckt hast :-) . Bookcrossing kannte ich noch gar nicht, ein toller Tipp.
    Das Renovieren meines Arbeitszimmers steht bei mir im Sommer 2017 an, da wird ganz großzügig ausgemistet, ein großes Berufsleben…

    Gefällt mir

  5. minibares schreibt:

    Wir haben damals einen Großteil unserer Bücher an ein Antiquariat verkauft.
    Und andere haben wir zur öffentlichen Bücherei unserer Stadt damals gebracht.

    Gefällt mir

  6. Sylvia Hubele schreibt:

    Bookcrossing ist toll. Dort bin ich auch einen großen Teil der Bücher losgeworden, die ich nicht noch einmal lesen werde. Die Bookcrosser sind auch toll. Manchmal treffe ich mich mit ihnen und nehme zu diesen Treffen weitere Bücher mit, damit sie dann in Erlangen oder Nürnberg in offenen Regalen stehen – und nicht mehr bei mir. Leider finde ich dann Bücher, die ich schon immer mal lesen wollte… (Gut, die meisten marschieren nach dem Gelesen-werden auch wieder zurück in ein offenes Regal ;-)
    viele Grüße
    Sylvia

    Gefällt mir

  7. Birgitt schreibt:

    …ach an diese Boxen erinnere ich mich auch noch,
    da konnte man einige Fahrscheine lang noch sehen, was hinein geworfen wurde, bis es weg gedreht war…war das spannend…wir haben immer geschaut, ob Einer einen Knopf eingeworfen hat…ich grüble noch ein bisschen über den Aufdruck, aber 1977 ist wahrscheinlicher als 96? da gab es diese Zahlboxen doch nicht mehr, oder?

    wünsch dir einen guten Tag,
    LG Birgitt

    Gefällt mir

  8. Inch schreibt:

    Liebe Frau Tonari,

    ich fand eine Benachrichtigung im Briefkasten. Die „Büchersendung“ kann ich heute, wenn ich es zeitlich schaffe, sondt morgen abholen. Könnte ich da einen Berliner Absender drauf finden, auf der Büchersendung? Ich erwarte hier nämlich eigentlich nüscht

    Gefällt mir

  9. allesistgut schreibt:

    Die Fahrkarten kenne ich auch noch. Am Besten war’s, wenn man den Hebel einfach so bewegen konnte, ohne Geld reinzustecken! ;)

    Gefällt mir

  10. vilmoskörte schreibt:

    Diese Zahlboxen kenne ich nur aus den Bussen in Toronto (muss auch so um 1977 gewesen sein), da schmiss man auch 20 oder 50 Cent in eine Box beim Fahrer. In der DDR war ich nicht oft und nie mit der Straßenbahn unterwegs.

    Gefällt mir

  11. vivilacht schreibt:

    habe mir die von hier bei uns angesehen, da sind zwar einige registriert, aber es tut sich nix dabei. Das haette mich sonst auch sehr gereizt. Mein Problem sind meist die Deutschsprachigen Buecher. Fuer die Englishen habe ich meist Abnehmer oder ich kann sie an die Buchhandlung zurueck verkaufen, wo wir die gebrauchten kaufen.

    Gefällt mir

  12. Gedankenkruemel schreibt:

    Cool..von so etwas könnte ich mich nicht trennen :)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s