heute mal im Hallowahn

… aus gegebenem Anlass ein paar Motive aus New Orleans vom Oktober 2013.

Und ihr so?
Ich mag Halloween nicht besonders und halte das an den Haaren herbeigezogene Gedöns rund um diesen Tag inclusive der immer mehr um sich greifenden Kommerzialisierung in den Läden für eine Zumutung. Ich wüsste auch nicht, warum keltische Bräuche zwingend hier eingeführt werden müssen. Festtagsmultikulti als Erfindung der Halloween-Vermarktungs-Industrie?
Und dennoch bin ich furchtbar inkonsequent. Statt das Licht zu verlöschen und/oder die Türe zu verrammeln, habe ich für gleich eine Schale mit diversen Süßigkeiten auf dem Schränkchen im Flur stehen, um kleinen bettelnden Geistern eine Freude machen zu können. Eine Einschränkung wird es aber geben: Wer sich nicht eine klitzekleine Spur verkleidet, sich nicht wenigstens ein bisschen Grusel ins Gesicht malt, nicht mal ein „Süßes oder Saures? Trick or treat?“ von sich gibt, der bekommt auch nichts. Wer nur mit einer Al*di-Tüte zum Absahnen herumzieht, wird auch nicht belohnt.

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs entdeckt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu heute mal im Hallowahn

  1. hafensonne schreibt:

    Same here. In unserem ersten Jahr in Gehlsdorf hatten wir noch keine Klingel ;-). Letztes Jahr waren wir vorbereitet, später aber bei Nachbarn zum Lagerfeuer eingeladen, wo wir mit den Lütten viel Spaß hatten. Ich finds letztlich auch blöd einfach schon wegen der „Bettelei“ unter erpresserischen Androhungen. Die Kinder hier sind allerdings wirklich ausnahmslos professionell verkleidet und gleichwohl einigermaßen gut erzogen. Ich glaube, die „Saures“-Androhung wüssten die gar nicht in die Tat umzusetzen 😉 und dass es kein einheimischer Brauch ist – dafür können die Kurzen ja auch nix. [Ich kenne einen nicht hier wohnenden Professor, der sehr stolz darauf ist, zu Hallo Wien sein Grundstück stets mit Polizeiabsperrband zu kennzeichnen. Dann geb ich doch lieber kleine Gummibärchentütchen heraus.]

    Gefällt mir

  2. Rana schreibt:

    Hier im hohen Norden ist dieses Halloweengetue nicht sehr verbreitet. Zum Glück! Viele Grüße von Rana

    Gefällt mir

  3. quizzymuc schreibt:

    Auf meiner Festplatte hab ich auch noch ein paar solcher Fotos aus Florida vom Oktober 2010 … wie die Zeit rennt!
    Hier in Bayern gibt es den Brauch auch erst seit ein paar Jahren, die Halloween-Partys erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Kids, so kann man das Faschingskostüm wenigstens nochmal auftragen 😉

    Gefällt mir

  4. Ruthie schreibt:

    Den ersten Teil Deines Beitrages unterstreiche ich voll und ganz. Allerdings bin ich konsequent. Seit unsere Kinder nicht mehr in Kindergarten oder Grundschule sind, also auch die Freunde aus dem Alter raus, gibt es bei uns nix. Klingeln zwecklos. Sollen sie doch schmieren oder so…
    Der Schlusssatz ist genial!

    Gefällt mir

  5. ute42 schreibt:

    Auf diesen Brauch kann ich wirklich verzichten. Zum Glück klingelt bei uns in der Stadtmitte kaum jemand. Seit einmal ein Kind die Süßigkeiten abgelehnt hat und sagte „wir wollen Geld“, seitdem gebe ich grundsätzlich nichts mehr.

    Gefällt mir

  6. winnieswelt schreibt:

    Ja ich mag es auch nicht, wobei ich meinen Kids gerne Mal eine Party in diesem Rahmen bieten wollen würde, … das, was die Industrie daraus macht ist wirklich nicht mehr zu fassen, … Müller Joghurt mit der Ecke im Halloween-Design, … ich dachte mein Schwein pfeift – klar, die Kinder springen drauf an, mich aber nervt es ungemein.

    Gefällt mir

  7. AndiBerlin schreibt:

    Ich denke da genauso wie Du. Selber kann ich wirklich nichts mit diesem „Fest“ anfangen.
    Aber die Kinder haben alle ihre Freude daran, und daher habe ich für den Fall der Fälle dann auch süßes neben meiner Tür stehen sollte es bei mir klingeln.
    Letztes Jahr, ich war gerade neu in die Wohnung eingezogen und musste mich an die neue Klingel gewöhnen, stand auch eine Gruppe von vier Mädchen vor der Tür.
    Dieses Jahr kam niemand, was mich jetzt vor dem Problem stellt, wohin mit den Süßigkeiten?

    Gefällt mir

  8. Ingrid/bastelmaus ile schreibt:

    Früher hatten die Kürbisse ein lächelndes Gesicht, heute sind es nur noch „Fratzen“. Im Raum Frankfurt/Main ist es in eine Art Zerstörungswut ausgeartet, die Polizei läuft zusätzlich Streife und auch hier in Hbg. hat das die Polizei angekündigt. Mal sehen, was darüber in der Zeitung steht.
    Ein ruhiges WE Dir und allen, die hier lesen wünscht
    INGRID

    Gefällt mir

  9. ruediger schreibt:

    Nichts mit am Hut. Wäre aber sicher nicht so, wäre die beste Tochter noch klein un dazu Hause. 🙂

    Gefällt mir

  10. kormoranflug schreibt:

    Die lieben Kinder habe ich gestern mit der Heckenschere vergrämt. Man gönnt sich ja sonst nichts. Die ganze Strasse war angefüllt von kleinen verkleideten Rackern und die Mütter standen im Hintergrund und munterten Ihre Sprösslinge immer auf: sag doch was (HaHaHa). Da tritt eben mal der schwarze Vogel Kormoran aus den Büschen und lässt die Heckenschere sausen…..

    Gefällt mir

  11. vivilacht schreibt:

    ich habe das zum ersten Mal erlebt, als ich in Berlin war und die Kinder vom Haus vorbei kamen, Gut dass ich zufaellig etwas daheim hatte. Bei uns gibt es das ja nciht.

    Gefällt mir

  12. Muri schreibt:

    Verwundert musste ich feststellen, dass hier im Hause gestern niemand geklingelt hat, auch nicht bei den Nachbarn. Davon abgesehen, dass ich weder Süßes bereitstehen hatte und ganz sicherlich nicht geöffnet hätte, finde ich, sollten die Kids schon mehr bieten können, als das simple „SüßesOderSaures“.

    Hier ist Halloween zum zusätzlichen Fasching/Karneval mutiert. Der Rettungsdienst hat gestern Nacht etliche Schnapsleichen versorgen müssen, 80 % Mädchen & Frauen. Sie empfanden es von der Gesamtmenge ähnlich dem alljährlichen Silvester. Leider zahlen dies nicht die Betroffenen selbst…

    Gefällt mir

  13. Bellana schreibt:

    Da wir nicht zuhause waren, ist Halloween dieses Jahr an uns vorbei gegangen. Im erzkatholischen Allgäu merkt man von diesem Brauch bisher nur sehr wenig.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s