Lohgerbergasse, östliche Altstadt, heute und vor 25 Jahren

Wer hier längere Zeit mitliest, der weiß, dass Frau Tonari eigentlich so gut wie nie rebloggt. Aber heute muss sie es aus Gründen einfach mal machen, denn die Frau Hafensonne hat ihr einen großen Gefallen getan. Vor 25 Jahren veröffentlichte die Berliner Zeitung Bilder aus Rostock und speziell eines aus der Lohgerbergasse. Seht selbst, wie die von Herrn Kohl versprochenen blühenden Landschaften inzwischen aussehen.

hafensonne

Auf den Vorschlag von Frau Tonari hin begaben wir uns gestern also in die Lohgerbergasse, um 25 Jahre später ein aktuelles Bild zu knipsen. Ganz denselben Ausschnitt haben wir nicht hinbekommen, weil natürlich diverse Panzer große Autos im Halteverbot und damit auch für unser Unterfangen im Weg standen. Daher ist es auch kein Hochformatbild geworden, aber die kann ich eh nicht leiden. Und die Sonne stand schön entgegen, aber IrfanView sei dank hat die Autokorrektur noch etwas herausgeholt.

DSC_3448_bwHeute ein schmuckes Sträßchen, nur die Autos stören etwas.

BZ_LohgerberDamals eigentlich eher wie direkt nach dem Krieg aussehend. Auch gab es ein paar Autos weniger.

Ursprünglichen Post anzeigen

Dieser Beitrag wurde unter damals war´s abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Lohgerbergasse, östliche Altstadt, heute und vor 25 Jahren

  1. Amorak schreibt:

    ich liiiiebe solche fotos … unglaublich was in den letzten jahren alles so passiert ist , kaum vorstellbar wie es in hundert jahren sein wird ….

    Gefällt mir

  2. Inch schreibt:

    Uns wären die Hütten über den Köpfen zusammen gebrochen. Ich wohnte ja in solch einer. Gründerzeit. Die hatten uns eine Blockhütte in den Palast gebaut, die Holzbalken sollten die Decke schützen. Nach un nach wurde der Strom abgeklemmt, wegen der Nässe in den Wänden. Ein Zimmer war schon nicht mehr bewohnbar, das Bad sollten wir nie, NIE, zu zweit betreten

    Gefällt mir

  3. minibares schreibt:

    Wow, die hat sich echt erholt und schaut heute einladend aus.

    Gefällt mir

  4. Lucie schreibt:

    Wie cool ist das denn … vor einigen Tagen, genauer gesagt am 14. Okt, bin ich mit meiner Knipse auch durch diese Gasse gewandert! Den Getreidespeicher, jetzt Kulturdenkmal, habe ich auch entdeckt. Die Gasse sieht jetzt wirklich einladend aus und strahlt einen gewissen Charme aus.

    Wenn ich alle Fotos gesichtet habe, dann zeige ich bestimmt auch noch so einiges von Rostock.

    Liebe Grüße :-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s