STORY-PICS 2014 (38)

Irgendwie ist hier gerade ein wenig die Luft raus. Seit Wochen schon möchte ich für die Story-Pics einen Beitrag über ein ungewöhnliches Museum in Prag schreiben. Ich finde einfach nicht die genügende Muße. Einige Fotomotive für meine wässrige Reihe schwirren als Idee in meinem Kopf. Ich komme nicht dazu, sie umzusetzen und Bild werden zu lassen.  So mache ich es heute auch nur ganz kurz und lasse den Abfluss in meine Geschichte einfließen.

Abfluss

Bisher erschienene Worte:

Wasserhahn, Trinkwasser, Hydrant, Rohr(e), Brunnen, Wasserturm, Wasserzähler, Wasserflasche, Schacht, Baustelle, fließen, Wasserfilter, Eimerkette, pumpen,
Wasser marsch!, waschen, sprudeln, Tropfen, nass, Wasserwerk, TrinkbrunnenRegen, feucht, gießentrinken, Talsperre, Kanalisation, SchachtdeckelStraßenablauf, Wasserbär, Druckerhöhungsstation, SchieberKaskadeTrinkwasseraufbereitung, FontäneGrundwasserabsenkungArmatur(en), Abfluss 

Was soll das? 

Bei Sandra startete im Januar ein tolles Blogexperiment. Wie es funktioniert und was dabei die Aufgabe der TeilnehmerInnen ist, erklärt sie auf ihrer Seite selbst am besten. Seither versuche ich jeweils sonntags mindestens ein Foto zu zeigen, das mein gewähltes Wort symbolisiert. Dafür gibt es nicht nur eine 5-Cent-Spende an die Adra-Stiftung, sondern am Ende des Jahres eine ganz persönliche Geschichte, die aus meinen bildgewordenene Wörtern geschrieben wird. Eine klasse Idee, die mitzumachen mich reizt(e). Die Teilnehmerliste ist -> hier <- zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter STORY-PICS 2014 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu STORY-PICS 2014 (38)

  1. Anna-Lena schreibt:

    Phasen der geistigen Lähmung sind normal, wenn der Kopf mit anderen Sachen voll ist. Und nach deinem Foto fließt es ja trotzdem 🙂 .
    Liebe Grüße in de Sonntag,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  2. Teamworkart schreibt:

    So ein „normales“ Wasserwort ist zwischendurch ja auch schön und wird deine Schreiberline sicher erfreuen…:-)
    Dafür ist die Aufnahme sehr außergewöhnlich. Ich rätsel immer noch ob das runde Ding ein Stöpsel ist, oder ein schwarzes Loch und da ganz tief unten jemand steht und mit der Taschenlampe nach oben leuchtet…haha..bei dir weiß man ja nie wo du dich so rumtreibst um Fotos zu machen…
    LG Sabine

    Gefällt mir

  3. Thea schreibt:

    Ich finde Dein StoryWort klasse, denn es läßt ja schon einige Interpretationen zu. Und Deine Aufnahme ist interessant.
    Lieben Gruß und komm gut in die neue Woche,
    Thea

    Gefällt mir

  4. monisertel schreibt:

    Liebe Frau Tonari,
    wie tröstlich, dass auch Dein so kreativer Kopf manchmal nach einer Pause verlangt! 😉 Aber sei nur beruhigt, bald werden die Ideen wieder sprudeln wie immer!!!
    Ich finde das neue Storywort gehört unbedingt in eine so wasserreiche Story!
    Angenehmen und erholsamen Restsonntag
    moni

    Gefällt mir

  5. Karin Müller schreibt:

    Ist doch völlig passend dein Wort. Und wer weis – wer oder was in den Abfluss fällt oder schlimmer noch, dort wieder herauskommt. Vielleicht ja die Wasserfee…
    lg

    Gefällt mir

  6. minibares schreibt:

    Liebe Frau Tonari, nun endlich kann ich wieder den Reader bedienen.
    Dein Abfluß ist super, klar, dass einem die Ideen ausgehen, wenn zuviel anderes den Kopf und Körper beschäftigt.
    Bin auch gespannt, wie ich wieder in den Alltag finden werde…
    Zumal das nächste Wochenende auch schon wieder eine Reise ansteht.

    Gefällt mir

  7. Iris schreibt:

    Beim Abfluss fällt mir eine Episode aus meinem eigenen Physikunterricht ein, wo es einmal um die Frage ging, auf welcher Erdhalbkugel die Badewanne in welcher Richtung abfließt. Dass soll nämlich unterschiedlich sein. Warum, habe ich leider vergessen.
    LG Iris

    Gefällt mir

  8. Romy schreibt:

    Der Abfluss, super Wort für deine Story, so einfach und doch genial. Genial ist auch Dein Bild. Leider wird so ein Abfluss oft für Sachen genutzt, die da nichts zu suchen haben…

    Oh ja, berichte mal mit dem drehen, würde mich auch interessieren 🙂

    LG Romy

    Gefällt mir

  9. anneseltmann2013 schreibt:

    Hallo Frau Tonari!
    Nicht immer ist eben alles im Fluss…ich habe auch gerade so eine Phase, nichts will fliessen 😉
    Am besten dann die Phasen der geistigen Starre einfach in den Abfluss schicken und zusehen wie sie verschwinden 😉

    Liebe Grüße

    Anne

    Gefällt mir

  10. Gedankenkruemel schreibt:

    Was wären wir ohne Wasser.

    Gefällt mir

  11. Julia schreibt:

    Ein eigentlich einfaches Foto, aber toll getroffen.

    Gefällt mir

  12. moppeline123 schreibt:

    Schwirrende Ideen umgeben mich auch oft, nicht nur was das Berichteschreiben angeht. Dann darfs auch mal „nur“ ein Abfluss sein. Nützliches Ding ists dennoch.

    Viele Grüße, Sandra

    Gefällt mir

  13. sunny69a schreibt:

    Hallo Frau Tonari,

    na der Beitrag läuft dir ja nicht weg, neugierig bin ich nun aber schon drauf. Ein Abfluss ist doch aber auch eine sehr wichtige Sache in Sachen Wasser, also ist es gut, dass du ihn nun quasi dazwischen geschoben hast 😉

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s