Natürlich…

haben wir heute so gut wie keinen Pilz gefangen. Frau Tonari sichtete einen Steinpilz. Der beste Pilzsammler von allen brachte es leider auch nur auf ein erbärmliches Pfifferlingsdreierlei.  Zu trocken im Wald. Nicht mal Giftpilze zeigten ihre Käppchen.

Weil wir aber den Schwiegereltern für morgen vollmundig vorlaut ein Pilzessen versprochen haben, wurden wir schwach und kauften ein Körbchen voller Steinpilze. So schnell kann man seinem Vorsatz „Kaufe nie Pilze.“ (Zuchtchampignons ausgenommen.) untreu werden…

Dieser Beitrag wurde unter hm abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Natürlich…

  1. Helga schreibt:

    Dafür ist Dir aber hübsches Leinkraut auf den Leim gegangen :-)
    Steinreichen Grüße
    Helga

    Gefällt mir

  2. LittleButterfly86 schreibt:

    Naja, Not macht manchmal erfinderisch ;)
    Und du hast echt richtig schöne Bilder schießen können. Das Leinkraut sieht ja fast aus wie ein Löwenmäulchen ;-)

    Liebe Grüße
    Deine Jenny

    Gefällt mir

  3. minibares schreibt:

    Die Gelben sind doch Löwenmäulchen, drück drauf, dann reißen sie ihr Mail auf.
    ich finde solche Begriffe einfach netter. Genau wie Je länger je Lieber anstatt Geißkraut oder so ähnlich.
    Die Wälder sind bei euch zu trocken?
    Das kann dir hier kaum passieren.
    Aber gut, dass ich noch Steinpilze kaufen konntet.

    Gefällt mir

  4. monisertel schreibt:

    Liebe Frau Tonari,
    ich liebe Pilze, aber ich esse nur die Selbstgekauften!!!
    Nie würde ich Selbstgepflückte essen! Ja, ich bin gerne ein Feigling, dafür kann ich meine Pilzchen sorglos geniessen. ;-)
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    • Frau Tonari schreibt:

      Selbstjagen ist schon toll. Aber mir kommen auch nur Röhrenpilze in die Pfanne.
      Der Liebste kennt etliche, die man essen könnte, aber wegen meiner Skepsis lässt er sie stehen. Ich soll ja schließlich mit Appetit am Tisch sitzen.

      Gefällt mir

  5. vivilacht schreibt:

    da hat dich einer angesehen und sich gefragt, warum du Pilze suchst, wenn keine da sind. Ein nettes gesicht

    Gefällt mir

  6. ute42 schreibt:

    Ihr habt es gemacht wie die Angler, die mangels „Anbeißen“ den Fisch im Laden kaufen :-)

    Gefällt mir

  7. Bellana schreibt:

    Da ich mich mit Pilzen nicht auskenne, würde ich mich nie trauen, einen direkt aus dem Wald zu essen. Dabei esse ich Pilze sehr gerne….
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

  8. chinomso schreibt:

    Mir ging es gestern genauso. Einen Stoffbeutel + Messer mit der Kamera im Rucksack verstaut. Und voller Zuversicht in den Wald gegangen. Nix gesehen, nix gefunden, nur Fotos. Aber hier lag es am Laubwald, wo der Boden so dick mit Laub bedeckt ist, dass die Pilze 30cm lange „Hälse“ machen müssten, um aus dem Laub raus schauen zu können.
    Aber ich gehe wieder hin und schaue nach. Oder ich suche mir doch einen Nadelwald. Da vermute ich die Maronen und Steinpilze. Kommt Zeit kommt Pilz.
    Euch auch Weidmannsheil.

    Gefällt mir

  9. Inch schreibt:

    Komisch. Wir sind Samstag an riesigen Exemplaren vorbei geradelt. Haben uns sogar die Mühe gemacht, eins zu untersuchen, ob es auch nicht madig ist

    Gefällt mir

  10. Gedankenkruemel schreibt:

    Ach deshalb hast du mir so schnell den Namen sagen können..
    Danke nochmals dafür, ich hatte ja keine Ahnung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s