Wenn der Huf lahmt,

so wie momentan leider und bedauernswerterweise bei Ruthie, dann ist eine Brückenfahrt durch Berlin genau das Richtige, um etwas von Spreeathen zu sehen, die Knipse glühen zu lassen und nebenbei ein Schwätzchen zu halten.

08082014

Wir hatten gestern eine kurzweilige Zeit an Bord bei bestem Wetter, aber suboptimalem Sonnenstand für tolle Fotos.  Danke, liebe Ruthie, für die schönen, entspannten  Stunden mit Dir.

(Einig waren wir uns, dass die hiesigen Stadtplaner wohl Tomaten auf ihren Augen haben, wenn sie zulassen, dass die eigentlich elegante Sichtachse zwischen Oberbaumbrücke und Fernsehturm  mit so plumpen Gebäuden versaut wird.)

Dieser Beitrag wurde unter Bloghausen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Wenn der Huf lahmt,

  1. AndiBerlin schreibt:

    So eine Kanalfahrt ist wirklich sehenswert und ich empfehle dir jedem, ob Berliner oder nicht. Habe vor ein paar Jahren mal die vier Stunden Tour mit meiner Mutter gemacht, und die Zeit verging wie im Flug. Sehr sehenswert.

    Gefällt mir

  2. nurmalich schreibt:

    Da kannich mich nur anschließen. Was Andi erzuählt, habe ich auch erlebt. Nicht mit meiner und schon gar nicht mit seiner Mutter, aber mit guten Bekannten meiner Frau. Und ich kann mir vorstellen, das noch mal zu machen. Aber Berlin ist halt weit weg.

    Gefällt 1 Person

  3. minibares schreibt:

    Ah, Ruthie ist in Berlin, nun kapier ich auch, warum sie noch nicht mein letztes face kommentier hat, lach.
    Toll, dass ihr Boot gefahren seid,. Ruthie ist fußlahm? Hey, willkommen in der besonderen Liga.
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

  4. hafensonne schreibt:

    Na, der ‚Weitblick‘ der berliner Stadtplaner ist ja schon länger bekannt ;-). Die neuesten Kapriolen sind für mich die aalglatte Zubebauung des Alexanderplatzes beidseitig des S-Bahnhofs und ebenso die noch langweiligeren, gesichtslosen Bauten um den mir eigentlich ganz gut gefallenen Hauptbahnhof.

    Aber tröste Dich, in Deiner alten Heimat ist es auch nicht viel besser. Wann immer ein Stadtplaner irgendwo randarf, fallen erstmal ein paar Bäume. Von den haarsträubenden Planungen für die Mittelmole in Warnemünde ganz zu schweigen.

    Gefällt 1 Person

  5. Lucie schreibt:

    Da muss ich euch wirklich Recht geben, die Sicht war vorher schöner! Ich „liebe“ diese Brücke!

    Gute Besserung für Ruthie, wünsche ich mal an dieser Stelle!

    Liebe Grüße an die Spree 🙂

    Gefällt mir

  6. ute42 schreibt:

    Recht gute Besserung für Ruthie und trotz allem noch schöne Tage in Berlin

    Gefällt mir

  7. Ruthie schreibt:

    Vielen Dank, Ihr Lieben, und Dir, liebe Frau Tonari, für Deinen netten Bericht! ♥

    Gefällt mir

  8. Inch schreibt:

    Aber Ihr seit nicht mit dem Schwan…, oder?

    Gefällt mir

  9. Anna-Lena schreibt:

    Ruth war in Berlin? Wie schön!!! So eine Brückenfahrt ist immer wieder schön, wir machen demnächst auch wieder eine (obgleich der Gatte noch nichts davon weiß :mrgreen: ) .
    Liebe Grüße und dir, liebe Ruth, gute Besserung ♥ .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s