Monatsarchiv: April 2014

Rost-Parade (1)

Rost hat Charme. Und ich finde, (d)er muss sich nicht verstecken. Inzwischen weiß ich aufgrund der unerwarteten Resonanz auf mein Projekt, dass es etlichen von Euch ähnlich geht. Ich möchte also immer mal ein Kameraauge auf Korrosionsprodukte werfen und eiserne oder stählerne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rost-Parade | Verschlagwortet mit , , | 97 Kommentare

Haus- und Retsee

Der Sonntagsspaziergang führte uns rund um Haus- und Retsee in Hönow. Maiglöckchen und Mairitterling. Beide haben Verfrühung. Wir schreiben erst den 27.April. Blitzeinschlagsspaltung. Die Bezirksnaturschutzverwaltung* schreibt: „Alle Frösche, Kröten, Molche, Libellen und deren Laich und Larven sind laut Artenschutzbestimmung vom 1.10.84 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausflüge | Verschlagwortet mit , , , , , | 28 Kommentare

nach 9 1/2 Wochen

ins Büro zurückzukommen, fühlt sich gut an, wenn die Kolleginnen mich umarmen und sich freuen, dass ich wieder an Bord bin man einen Begrüßungsblumenstrauß auf dem Schreibtisch findet ich gefragt werde, ob es mir wieder gut geht und ich gesagt bekomme, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Job | Verschlagwortet mit | 46 Kommentare

blumig

Es sieht ja ein wenig nach „Finde den Fehler!“ aus, aber das Tier hat sich tatsächlich hinter den Zaun verirrt.  Vermutlich fand es ein Schlupfloch und ist eigentlich im Wuhletal zu Hause.

Veröffentlicht unter floral | Verschlagwortet mit , , , | 21 Kommentare

STORY-PICS 2014 (17)

Bei, von und mit Sunny startete im Januar ein tolles Blogexperiment. Wie es funktioniert und was dabei die Aufgabe der TeilnehmerInnen ist, erklärt sie auf ihrer Seite selbst am besten. Seither versuche ich jeweils sonntags ein Foto zu zeigen, das mein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter STORY-PICS 2014 | Verschlagwortet mit , | 41 Kommentare

erblüht

In meinem Teeglas wuchs gestern aus einer unscheinbaren, dunklen Teeknolle, die wie eine schrumpelige Muskatnuss aussah, unter Einfluss von heißem Wasser und zauberhafter Umgebung eine liebliche Blüte. Faszinierend fürs Auge und unglaublich lecker.  Weißer Tee. Nummer 205 auf der chinesischen Teekarte im „Berghaus zum Osmanthussaft“: Tong … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin | Verschlagwortet mit , | 22 Kommentare

Pikt(kl)ogramme – der Weg zur Pipi-Lounge (1)

Im Beitrag neulich über den Eberswalder Tierpark tauchten zwei Piktogramme auf, die die Besucher auf den rechten Weg in das Herren- oder Damen-WC bringen. Elke kommentierte, dass es ihr die beiden Piktogramme besonders angetan hätten und ich erwiderte, dass die Suche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikt(kl)ogramme | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

Rost-Parade (Auftakt)

Rost hat Charme. Und ich finde, (d)er muss sich nicht verstecken. Daher möchte ich immer mal ein Kameraauge auf Korrosionsprodukte werfen. Eiserne oder stählerne Dinge zeigen, an denen der Zahn der Zeit nagt.  Wer mag, darf sich gerne anschließen und das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rost-Parade | Verschlagwortet mit , | 121 Kommentare

nicht nur durchschnupfsicher

Wenn die Frau Tonari solche Rückstände in der frisch geleerten Waschelse findet, dann seufzt sie nicht nur heftig und rollt mit den Augen, sondern schickt sogleich ein hausfrauliches Stoßgebet in den Himmel. Denn wieder einmal hat sich erwiesen, dass die T*e*m*p*o*-Dingerchen nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter sonst so | Verschlagwortet mit , | 48 Kommentare

Osterspaziergang

Der beste Mitschlenderer von allen und ich nutzten die Osterfeiertage für genüssliche Spaziergänge entlang des Wuhletal-Wanderweges. Zugegebenermaßen in mehreren Etappen. Zwischen Kienberg und S-Bahnhof Wuhletal sind wir ja immer mal im Auslauf unterwegs. Jetzt galt es, auch die noch unbekannten Abschnitte zu erkunden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin | Verschlagwortet mit , , , | 60 Kommentare