New York III

21.10.2013

Der zweite Tag der Stadtrundfahrt beginnt. An der Cathedral of St. John the Divine verlassen wir den Bus. Mehrere Dinge locken mich in die  größte protestantische Kirche der Welt. Und weil ich mich hier nicht auf zwei oder drei Bildchen beschränken möchte, bekommt sie einen eigenen Beitrag.

Wir freuen uns über den strahlend blauen Himmel. Aber es ist saukalt. Elf Grad sind für einen oben offenen Bus einfach zu kühl. Ich bibbere trotz mehrerer Kleidungsschichten und verspüre wenig Lust, zu fotografieren. Außerdem hadere ich mit den extremen Lichtverhältnissen. Zu krass der Gegensatz zwischen Licht und Schatten.

NYC_21NYC_22NYC_23NYC_24NYC_25NYC_26Wir fahren nach Harlem und in die Bronx , sind in Brooklyn unterwegs, durchqueren Chinatown. Und frieren…

NYC_27NYC_28NYC_29NYC_30NYC_31Und dann ist es ganz schnell Abend. Wir beschließen relativ spontan, das klare Wetter zu nutzen und dem Empire State Building zum Sonnenuntergang einen Besuch abzustatten. Bevor man jedoch per Fahrstuhl in das 86. Stockwerk des Gebäudes gelangt, muss der Touri ein ähnliches Prozedere über sich ergehen lassen, wie von den Flughäfen dieser Welt gewohnt.  Aber, dass man mir aufgrund irgendeiner blöden Vorschrift mein klitzekleines GorillaPod-Stativ abnimmt, finde ich gelinde gesagt megadämlich und rege mich, da ich um die Qualität meiner Fotos fürchte,  noch ein Weilchen darüber auf. 320 Meter über dem Erdboden erwartet uns dann ein wahrlich grandioser Ausblick. Der eigentliche Sonnenuntergang ist leider inzwischen vorbei…

esb1esb2esb3esb4Vor lauter Begeisterung und Motivsuche verpassen wir – gemessen an deutscher Zeit – prompt den Einstieg in mein fünftes Jahrzehnt.

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu New York III

  1. Frische Brise schreibt:

    Grandiose nächtliche Bilder!!! Toll, toll, toll!
    Und vielen Dank auch für die Postkarte, die gerade hier ankam ❤

    Gefällt mir

  2. mohrle schreibt:

    sowas von geniale Bilder, trotz Kälte wirklich wunderbar geworden! Ich beneide dich um die Reise….

    Gefällt mir

  3. stadtkindFFM schreibt:

    Sehr schöne Fotos 🙂

    Gefällt mir

  4. Inch schreibt:

    Wunderschöne Bilder! Und das mit dem Licht passt doch irgendwie zu NYC. Diese krassen Gegensätze.
    Übrigens, an der Sicherheitskontrolle des Empire State Building hatten wir auch so unsere Probleme. Mein Opinel aber hat niemand erspürt. Ich habs erst danach gemerkt. Auch, dass ich es auf allen Flügen im Handgepäck hatte. Opinel, Qualität aus Frankreich 😀

    Gefällt mir

  5. AndiBerlin schreibt:

    Hui, die Bilder vom Empire State Building sind ja wirklich stark. Ich freue mich auf weitere Berichte und Bilder.

    Gefällt mir

  6. ute42 schreibt:

    Wow, was für eine gute Idee, am Abend dort hoch zu fahren. Phantastische Aufnahmen hast du gemacht.

    Gefällt mir

  7. Gudrun schreibt:

    Tolle Fotos, liebe Frau Tonari. Schade, dass ich NYC nicht sehen werde. Es ist bestimmt eine ganz besondere Stadt.

    Gefällt mir

  8. vivilacht schreibt:

    ich freu mich ueber deine Bilder, und auch auf die kommenden. Wunderbar die Spazierfahrt hier mit dir.

    Gefällt mir

  9. Sabienes schreibt:

    New York ist einfach eine magische Stadt. Da würde ich auch meinen runden Geburtstag ein bisschen verpassen 😉
    LG
    Sabienes

    Gefällt mir

  10. kallehd schreibt:

    Hi Tonari,
    klasse Bilder; mir gefällt das Pferd und das alte Hochhaus in rot am besten. Die Nachtaufnahmen sind gut, aber weswegen man die das Stativ wegnimmt, verstehe ich nicht….*kopfschüttel*
    liebe Grüsse Kalle

    Gefällt mir

  11. Andersreisender schreibt:

    Ich finde die berittene Polizei in NY einfach klasse. Kenne sie nur von Bildern, ich war leider noch nie dort. Was mich interessieren würde: Wie präsent ist die Polizei auf Pferden im Stadtzentrum? Sieht man viele davon?

    Gefällt mir

  12. Chinomso schreibt:

    Breathtaking photographs.

    Gefällt mir

  13. Lucie schreibt:

    Das nächtliche New York sieht schon toll aus. Ebenfalls die gesamte Architektur ist „verrückt“.

    Sehr schöne Fotos mit so unterschiedlichen Eindrücken hast du mitgebracht.

    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

  14. anette schreibt:

    Die Nachtbilder sind wirklich fantastisch geworden. Eine faszinierende Stadt mit einer wunderbaren Atmosphäre – danke für die tollen Berichte.

    Gefällt mir

  15. Pingback: Frau Tonari

  16. Nostalgia schreibt:

    Ihr habt ja nix ausgelassen 😉 Berittene Polizei – ein tolles Foto!! Und bei den Nachtbildern braucht man keine Fotos – die sprechen für sich! Millionen Lichter!!
    Lieben Gruß
    Kerstin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s