Backblechorgie

Frau Tonari ist ja nicht so die Küchenfee. Langzeitleser dürften dies bereits mitbekommen haben, da immer mal vom besten Koch von allen die Rede ist. Die Künste der Blogbetreiberin reduzieren sich im Normalfall auf niedere Hilfsleistungen: Einkaufen, Abwaschen, Müll raustragen UND Bilder knipsen 😉

Heute möchte ich Euch unsere wahnsinnig ungesunden megaleckeren Backblechkartoffeln vorstellen.

Darsteller für ca. eine halbe Stunde Ofenaufenthalt bei rund 250°C sind: grobes Salz, halbierte Kartoffeln, Öl  und ganz viel Kümmel.  (In Abhängigkeit von der Kartoffelgröße variiert die Backdauer natürlich.)

backkartoffeln1backkartoffeln2backkartoffeln3Witzig übrigens, wenn beim Ablichten der Knollen, das Gesichtserkennungsprogramm des Fotoapparates anspringt.

Dieser Beitrag wurde unter Essen & Co abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Backblechorgie

  1. bigi schreibt:

    Wieso ungesund? Gesünder als alle Fritten allemal 😀 Sehr lecker übrigens auch mit Rosmarin statt Kümmel (ich mag ja auch Kümmel, aber es gibt viele Menschen, die es nicht mögen)… oder Knofi – oder, oder, oder. Backofenkartoffeln gehören bei uns fest auf den Speiseplan – und wenn nixx geht, die gehen immer
    Ganz herzliche Grüße aus dem frostigsonnigen Greifswald bei Nacht *gacker*
    bigi

    Gefällt mir

  2. nurmalich schreibt:

    Ja genau, warum ungesund?
    Allerdings würde auch ich statt Kümmel oder oder oder bevorzugen

    Gefällt mir

    • tonari schreibt:

      Seit ich gewichtswache treiben mir solch öltriefende Leckereien die Punkteschweißperlen auf die Stirn 😉

      Gefällt mir

      • bigi schreibt:

        Es muss ja gar nicht öltriefen – Tipp: Öl in einen Plastebeutel, Kartoffeln dazu, Beutel schließen und Kartoffeln ordentlich durchschubbern und Beutel drehen bis Kartoffeln alle benetzt – dann Kartoffeln rausfischen, auf Backpapier… nicht weniger lecker aber wesentlich unfettiger 😀

        Gefällt mir

  3. vivilacht schreibt:

    habe gerade erst gegessen, aber das klingt super lecker, ich bin sowieso ein Kartoffelfreak. Esse sie ausser roh in jeder Form

    Gefällt mir

  4. einestachelbeere schreibt:

    Ich liebe Kartoffeln! Auch sehr lecker und weniger fettig: Backkartoffel in Alufolie. Mit Quark, Leinöl, Butter, Chilli con Carne oder oder oder….

    Gefällt mir

  5. regenbogenlichter schreibt:

    Mir tropft der Zahn! Die lachen einen an, kein Wunder wenn die Gesichtserkennung anspringt! *gg* Außerdem gibt es ja auch Knollen-Nasen… 😉

    Gefällt mir

  6. Clara Himmelhoch schreibt:

    Dein bester aller Köche hat heimlich Smileys auf die Kartoffeln gemalt – deswegen das Gesichtserkennungsprogramm.
    Das wäre ein Kochprogramm, das ich auch beherrschen würde.

    Gefällt mir

  7. kallehd schreibt:

    Da lacht mein Herz, deswegen Gesichtserkennungsprogramm 🙂 Leckerer mit Knofi und Rosmarin, aber Kümmel geht auch!! Liebe Grüssle Kalle

    Gefällt mir

  8. Higanbana schreibt:

    Uebrigens, wenn du die Teile vorher ein paar Minuten durch die Mikrowelle jagst, dann ist die Backzeit nicht mehr sooo lange.

    Warum muss man denn soo viel Oel benutzen? Meine Wirtin in Wales hatte mit schoener Regelmaessigkeit „jacket potatoes“ hergestellt, und dabei wurden nie Unmengen von Oel verwendet. Die Teile bekamen hoechstens noch mal einen Mantel aus Alu. Aber vielleicht reicht ja bei so vielen kleinen auch eine einfache Schicht daruebergelegt.

    Gefällt mir

  9. allesistgut schreibt:

    Oh, so lecker. Kartoffeln mit Kümmel habe ich noch nie gegessen. Aber da ich Kümmel mag, könnte ich es mir gut vorstellen, das mal auszuprobieren.

    Gefällt mir

  10. ute42 schreibt:

    Lecker. Ich mag Kartoffeln in jeder Form. Allerdings achte ich auch nicht mehr auf „meine Form“ 🙂

    Gefällt mir

  11. Franka schreibt:

    Das ist so ganz nach meinem Geschmack und noch weniger Arbeit als meine Kartoffelecken
    http://frankafrei.wordpress.com/2013/10/18/kartoffelecken/
    Ungesund ist es nicht, denn es ist ja (hoffentlich) kaltgepresstes Öl. Man kann ja auch weniger nehmen, z.B. nur mit Öl einsprühe (schreib mir jemand). Alufolie bloß nicht und Plastikbeutel sind auch nicht gerade toll. So naturbelassen machen Kartoffeln bestimmt nicht dick.
    Gesichter sehe ich auch überall, mit ein bisschen Phantasie auch hier 😉

    Gefällt mir

  12. minibares schreibt:

    Hmmm, das ist ja mal eine super Idee!
    Kartoffeln sind bei uns selten in der Küche anzutreffen.
    Aber solche Art mag ich, jaaaaa.
    Und dass sie sogar Gesicht haben, ist ja echt witzig.

    Gefällt mir

  13. Emily schreibt:

    Da zeigen sich tatsächlich Gesichter (wenn man mit viel Phantasie an die Sache heran geht) 😉

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Higanbana Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s