gespiegelt

In Bloghhausen wird dienstags immer in Fenster geschaut.  Ich möchte daher heute eine Fenster in Berlin zeigen, das es in sich hat. In ihm spiegelt sich nämlich nur zu gerne unser knuffiger Fernsehturm.

Fernsehturm_gespiegelt_1Nicht ganz einfach, ihn dabei abzulichten. Die Fensterkrümmung lässt (leider) nicht wirklich und aus jeder Position ein spiegelglattes Ebenbild zu. Überwiegend hat der knipsende Blogger den Eindruck, er hätte einen Eierlikör zu viel genossen 😉

Fernsehturm_gespiegelt_2Das Gebäude des Architekten Christoph Langhof und insbesondere die Gestaltung der Fenster erinnert durchaus an Verpackungen von Produkten der legenden Hühnerzunft.  Daher wird es auch gerne Eierhaus genannt.

edit 05.07.2013 für diejenigen, die gerne das komplette Gebäude sehen wollten:

haus_

Dieser Beitrag wurde unter gefensterlt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu gespiegelt

  1. kormoranflug schreibt:

    Wasserwerke caligari!

    Liken

  2. Franka schreibt:

    Ich liebe Spiegelungen. Das sind besonders schöne. Ich habe übrigens hier ein witziges Poster mit eurem Turm, ein Geschenk eines Bloggers.

    Liken

  3. minibares schreibt:

    Wow, super!
    Das kleine Balkon-Gitter ist so niedlich in dem großen Fenster.
    Ist schon witzig, dass der Fernsehturm einmal klar ist und einmal schwanger erscheint.

    Liken

  4. Melanie schreibt:

    Ich mag Eierlikör. 😀
    Solche Spiegelungen sind wirklich toll.

    Liken

  5. Vera schreibt:

    Solch ein Fenster habe ich noch nie gesehen. Und die Spiegelung ist wirklich klasse.
    Beim zweiten Fenster wird mir gleich schummerig. Ich habe aber noch keinen Eierlikör getrunken. 😉

    Liebe Grüße,
    Vera

    Liken

  6. Fulanos Worte schreibt:

    Ich finde das Fenster ehrlich gesagt viel interessanter als die Spiegelung. Ich frage mich jetzt schon die ganze Zeit, ob das Fenster so total toll, oder total schrecklich ist.
    Jedenfalls nichts in der Mitte.
    Gruß
    Fulano

    Liken

  7. AndiBerlin schreibt:

    Ist Fenster fotografieren, auch wenn man nichts von der Innenausstattung sehen kann, nicht auch so etwas wie Spannen?

    Liken

  8. carinafoto schreibt:

    Sehr interessante Fenster mit einer tollen Spiegelung, sehr gut gelungen.
    Ich würde auch gerne das ganze Haus mal sehen.
    lieben Gruß
    Karin

    Liken

  9. Kalle schreibt:

    Hi Tonari,

    eine sehr schöne Spiegelung. Ich habe hier auch ein haus entdeckt, dass solche komische Waben besitzt. Auf dem Expo-Gelände gibt es einen Aragoischen Pavillon, der an ein Weidenkorbgeflecht erinnern soll. Dieses Haus ähnelt ihm etwas 🙂

    Klasse gesehen, und vorallem präsentiert,

    liebdrück aus der Ferne kalle & dieter

    Liken

  10. tonari schreibt:

    wie versprochen; eben habe ich es auch oben eingefügt

    haus_

    Liken

  11. winnieswelt schreibt:

    oh, das kenne ich auch noch nicht

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s