ein Spaziergang

Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids – und ein Quell unendlichen Trostes.
Marie von Ebner-Eschenbach

df_1df_2df_3df_4df_5df_6df_7df_8df_9df_10df_11df_12df_13df_14Der Dorotheenstädtische Friedhof in Berlins Mitte ist die letzte Ruhestätte vieler bekannter Persönlichkeiten. Ein Spaziergang lohnt zu fast allen Jahreszeiten.

Kein Spaziergang wird es heute hingegen, wenn wir jemanden auf dem letzten Weg begleiten.

Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu ein Spaziergang

  1. ute42 schreibt:

    Das ist sehr interessant, da liegen ja wirklich viele berühmte Persönlichkeiten. Ein schöner Friedhof. Dir wünsche ich für heute alles Gute.

    Liken

  2. luiselotte schreibt:

    …du magst sie also auch, die Friedhöfe?
    ich bin mal gespannt, ob auf meinem urlaubsort es auch einen zu finden gibt….
    Liebe Grüße, Luise ♥

    Liken

    • tonari schreibt:

      Ich bin mir nicht sicher, ob ich sie mag.
      Aber diejenige, die wir gestern verabschiedeten, mochte Friedhöfe. Und sie liebte Bücher. So lag es für mich irgendwie nahe, ihr einen Blogbeitrag mit auf den letzten Weg zu geben, der u.a. die Ruhestätte einiger Schriftsteller zeigt.

      Liken

      • Anette schreibt:

        Das hast du schön geschrieben …
        Abschied nehmen ist so schwer und der letzte Gang ist so endgültig …
        Das ist wirklich ein „schöner“ Friedhof – mein Vater liebt schon seit seinen jungen Jahren Spaziergänge dort – ich bin da eher verhalten …
        Liebe Grüße, Anette

        Liken

  3. Bellana schreibt:

    Auch ich wünsche Dir für heute alles Gute.
    Grüßle Bellana

    Liken

  4. Anna-Lena schreibt:

    Danke für den Tipp.
    Der Stahnsdorfer ist auch sehr schön, mit vielen bedeutenden Persönlichkeiten.
    LG Anna-Lena

    Liken

  5. Maren schreibt:

    DANKE, dass ihr da wart!

    Liken

  6. Tine schreibt:

    😦 ein letzter Gang ist immer schwer, egal wie nah derjenige einem stand. Ich mag an Friedhöfen gern die Stille & Ruhe. Gehe aber selten dorthin. Gibt mir imemr so ein beklemmendes Gefühl. Ich kanns nicht anders erklären…

    Liken

  7. Gedankenkruemel schreibt:

    Ich laufe sehr gerne durch Friedhöfe…
    diese Ruhe und Stille mag ich..

    Auf diesen den du gezeigt hast liegen ja auch viele Persönlichkeiten..

    Ich weiss nicht wen ihr auf dem letzten Weg begleitet habt..solch ein Gang
    ist immer schwer…

    Liken

  8. SOLEILrouge schreibt:

    Oh, was für schöne Grabstätten! Ich MAG alte Friedhöfe. Danke für diese Bilder, Frau Tonari!
    (Leider war ich zu Berliner Zeiten in 7,5 Jahren niemals dort… war wohl nicht „spektakulär“ genug! … ;-))
    Herzliche Grüße,
    SOLEILrouge 🙂

    Liken

    • tonari schreibt:

      Wenn Du Deine „Berlintrauer“ überwunden hast, können wir ja mal gemeinsam dort spazieren und uns an dem netten Fleckchen freuen.
      (Und mit Smartphone ist es besonders toll, weil man auch gleich noch ein bisschen recherchieren kann, wenn einem der Name nur im Ansatz etwas sagt. Da gibt es noch viele Ahs und Ohs.)

      Liken

  9. Herr Ärmel schreibt:

    Vielen Dank für die Präsentation. Beeindruckend.
    Abendschöne Grüsse vom Schwarzen Berg

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s