feuriges Finale

Meisterhafte Feuerpoesie der  Compagnie Carabosse war versprochen für die große Geburtstagsparty rund um das Nikolaiviertel. Und wirklich: Tontöpfe mit lodernden Flammen, Gefäße mit glühender Holzkohle und Skulpturen, die sich bewegten und zu brennen schienen, sorgten für eine zauberhafte, mittelalterlich anmutende Kulisse, aber auch für einen mitunter atemberaubenden „Duft“ nach Brandbeschleunigern, Fackelwachs & Co.

Herrenunterhemden in die Bäume zu hängen und mit echten Kerzen zu bestücken, war eine tolle Idee. Manch eines von ihnen nahm aber das mit dem Feuerzauber zu ernst und entzündete sich vor lauter Eifer.

Diese Blume namens Edmond beispielweise öffnete und schloss sich mechanisch. Die riesige Eisenkonstruktion bewegte sich permanent. Schlecht fürs Foto, aber ziemlich eindrucksvoll.

Noch immer gut belaubte Bäume strahlten mit dem Schein der Feuergirlanden um die Wette und sorgten für stimmungsvolle Bilder. Und wie man sehen kann, waren viele Geburtstagsgäste unterwegs…

Zwischen den unübersehbaren Baustellenzäunen der U5 Fernsehturm und Neptunbrunnen zeigte die Straßentheatergruppe Titanick ihre eigenartige bis skurile Inszenierung. Die verschiedenen Szenen wirkten auf uns sehr apokalyptisch und so überhaupt nicht zu einer Geburtstagsparty passend.

Leider haben wir erst heute gelesen, dass man mit den Darstellungen an die von uns so geliebten Bilder Hieronymus Boschs und die „Göttliche Komödie“  Dantes anknüpfen wollte. Vielleicht hätten wir dann mit anderen Augen auf die Akteure geguckt. So aber reichte unsere Phantasie nicht und außerdem war ich ziemlich unzufrieden, da die Akteure oft im Dunklen blieben.

Und wenn schon mal Wasser aus einer Straßenlaterne fließt, dann muss ich das natürlich unbedingt digital festhalten 😉
Die nächste große Party dürfte dann in 25 Jahren steigen, also am 28. Oktober 2037 zum 800. Geburtstag Berlins.

Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu feuriges Finale

  1. ute42 schreibt:

    Was für ein Spektakel. Das war ein ganz besonderer Abend. Toll gemacht und gut fotografiert.

    Liken

  2. freiedenkerin schreibt:

    Feurige Geburtstagsbilder. 😉

    Liken

  3. Frau Doktor schreibt:

    Danke für das Zeigen, wo ich es selbst nicht dahin geschafft habe 🙂

    Liken

    • tonari schreibt:

      Es war gerammelt voll und nach einer Stunde hatte ich die Menschenmassen echt über. Außerdem störte mich die unzureichende Beleuchtung beim Straßentheater. Bestimmt eine Frage des Alters 😉

      Liken

  4. regenbogenlichter schreibt:

    Woooow und schade, dass ihr die Hintergründe erst nachher erfahren habt.

    Liken

  5. Himmelhoch schreibt:

    Du bist ja in der Berichterstattung besser als der RBB – dort hatte ich mir nämlich die Sache angesehen.

    Liken

  6. Inch schreibt:

    Das war bestimmt sehenswert. Danke für den Bericht und die tollen Fotos. Den 28.10.2037 halte ich mir dann mal frei

    Liken

  7. minibares schreibt:

    Boah, eine heiße Geburtstagsparty!
    Prima sind deine Fotos geworden, die gefallen mir echt gut, sind sowas von beeindruckend.
    Die Hemden sind ja crazy, lach.
    Feuerräder, Feuergirlanden, Wahnsinn, super Klasse.
    Danke für den grandiosen Bericht, und echt schade, dass ihr erst im Nachhinein erfahren konntet, was euch da geboten wurde. Das ist einfach blöd und unbefriedigend.

    Liken

    • tonari schreibt:

      Danke.
      Ich weiß nicht, wei viele Hemden den Abend überlebt haben 😉 Aber die Idee fand ich wirklich cool.
      Bin mir nicht sicher, obn es viel genutzt hätte an Dante und Bosch zu denken. Letzteren kann man eh nu rsehr schwer umsetzen (einfach zu genial) und dann passt es meiner meinung anch noch immer nicht zu einer Geburtstagfeier, derart düstere Szenarien zu zeigen.

      Liken

  8. kowkla123 schreibt:

    mus den Bildern zu Folge eine schöne Geburtstagsparty gewesen sein, ganz toll, KLaus

    Liken

  9. kormoranflug schreibt:

    Hexentanz mit brennenden Herrenunterhemden, ganz nach meinem Geschmack.

    Liken

  10. Anna-Lena schreibt:

    Danke, liebe Tonari, für diese exzellente Berichterstattung. Auch wenn das Fotografieren schwierig war, kommt es doch sehr gut rüber 🙂 .
    LG Anna-Lena

    Liken

  11. Tine schreibt:

    Ganz wunderbare Fotos! Und -hahahaha- in 25 Jahren gabs ja vllt. auch schon die Fluchhafeneröffnung… 😉

    Liken

  12. Gedankenkruemel schreibt:

    Ein echt feurige Geburtstagfeier..
    Toll und danke für die Berichterstattung.
    Ist schon prima das man es im Blog miterleben darf 🙂
    wenn man real nicht immer die Möglichkeit hat.

    Liken

  13. der Muger schreibt:

    Also – ich war etwas enttäuscht vom Feuerspektakel. Nett, mehr nicht.
    liebe Grüsse vom Muger

    Liken

    • tonari schreibt:

      Willkommen hier, (Herr?) Muger,
      stimmt, es war nett, nicht spektakulär oder berauschend, aber wir Berliner haben ja immer was zu meckern 😉 Wobei ich keiner bin, sondern waschecht zugereist 😆

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s