Bürgerfest im Bellevue II

Wie versprochen zeige ich Euch heute noch ein paar Bilder vom Bürgerfest im Schloss Bellevue.

Zunächst ein Blick in die „Ahnen“galerie. Alle ehemaligen Bundespräsidenten sind hier entsprechend ihrem Zeitgeist Gemälde geworden. Der Künstler Volker Henze setzte dies um. Die Idee hatte Horst Köhler. Ein Wettbewerb wurde gestartet und bis es zur Beauftragung kam, war schon der nächste Bundespräsident an der Reihe. Tja, auch der ist inzwischen schon wieder Geschichte. Bei den Halbwertzeiten unserer Repräsentanten ist die Raum zwischen dem Treppenhaus und der Eingangshalle wohl schnell zu klein und der Herr Henze hat gut  zu tun 😉

Theodor Heuss (1949-1959), Heinrich Lübke ( 1959-1969),

Gustav Heinemann (1969-1974), Karl Carstens (1979- 1984),  Roman Herzog (1994-1999) Walter Scheel (1974-1979), Richard von Weizsäcker (1984 – 1994), Johannes Rau (1994-2004),

Herr Köhler (2004-2010 ) und sogar der “ sehr kurzlebige“ Herr Wulff (2010-2012).

Wenig später stoppte mein Rundgang. Massenauflauf. Und warum? Darum:

Ich stand ein bisschen unglücklich. Säule und Security verhinderten optimierende Schritte 😉  Egal, er war schon sehr speziell dieser Moment. Vor allem, weil ich *hach* seinen klugen Kopf tatsächlich einmal live und in Farbe sehen durfte:

Die Herren Herzog, von Weizsäcker und Gauck stellten sich wenig später einer Podiumsdiskussion.

Was mir vor allem im Ohr geblieben ist, war der Satz Roman Herzogs: „Meine Frau hat immer Angst, dass ich etwas Dummes sage.“ 😆 Kein Kommentar 😉

Nee, mal im Ernst: Von Politikverdrossenheit spürte man hier nichts. Schon lange habe ich nicht mehr erlebt, dass politische Aussagen beklatscht wurden. Und die ungeteilte Aufmerksamkeit der Besucher hatten die drei auf der Bühne sowieso.

Es ging um Europa und seine Währung, um Debatten, die „ohne Hysterie“ geführt werden müssen, um Mut und Selbstbewusstsein der Deutschen.

Und ganz zum Schluss wagte der Hausherr die Aussage, dass es auch im kommenden Jahr ein ähnliches Fest für die Bürger geben wird. Auch wenn ob dieses unabgesprochenen Versprechens, vermulich nun die komplette Crew Kopf stehe und ihm selbigen dafür nachher gründlich wasche…

Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Bürgerfest im Bellevue II

  1. ute42 schreibt:

    Um dieses Erlebnis bist du wirklich zu beneiden. Interessant auch mal wieder alle unsere bisherigen Bundespräsidenten zu sehen. Danke für diesen Bericht.

    Liken

  2. freiedenkerin schreibt:

    Die Diskussion würde mich sehr interessieren, ich schau mal bei der Tube nach, ob sie vielleicht aufgezeichnet worden ist…

    Liken

  3. Bellana schreibt:

    War dort sogar Fotografieren in den Räumen erlaubt?
    Die Politiker sind ja alle öffentliche Personen.
    Danke für’s Mitnehmen.
    Grüßle Bellana

    Liken

  4. Vivi schreibt:

    das ist ja wirklich ein schoenes Erlebnis, fein, dass du uns daran teilhaben kannst. Ich wusste auch nciht, dass man Besucher dort dann reinlaesst

    Liken

    • tonari schreibt:

      Hallo Vivi,
      normaler Weise ist das Schloss auch nicht für Besucher zugänglich.
      Herr Gauck sieht sich aber ganz unaufgeregt als Repräsentant des Volkes. Insofern ist ein Tag der offenen Tür für die Bürger in seinem Sinne nur konsequent. Das ist für mich also sein in die Tat umgesetzter Begriff von „volksnah“. Er scheut den Kontakt nicht. Vermutlich ist dies seiner Biographie geschuldet.

      Liken

  5. minibares schreibt:

    Wow, im selben Raum mit Herrn von Weizsäcker mit seiner Frau. Toll!
    Aber Herr Lübke ist meines Erachtens nicht ganz so gut getroffen auf dem Bild.
    Trotzdem eine gute Idee, von jedem ein Bild zu haben.
    Danke, dass ich dich begleiten durfte,
    Bei sooo vielen Menschen, die auch dort waren.

    Meinem Mann hat die Buchmesse in Frankfurt zum erstenmal nicht zugesagt. Alles war überfüllt, jeder Stand so belagert, dass man nicht vorbei kam. Er will im Moment nicht mehr hin.

    Liken

    • tonari schreibt:

      Buchmesse hatte ich bisher noch nie live, kann aber spontan die Bedenken Deines Mannes nachempfinden. Irgendwann wollte ich mal dringend nach Leipzig, sah die Scharen von Cosplayern und verwarf den Gedanken…

      Liken

      • minibares schreibt:

        Er war ja schon oft in Frankfurt. Aber dieses Mal waren wohl noch 5.000 mehr dort, wie ich im Fernsehen hörte.
        Ganz früher hatte er auch mal Karten für die Tage, wenn die Profis das waren. Das ist natürlich erheblich geruhsamer.
        Jetzt war er zum erstenmal so richtig gefrustet.

        Liken

  6. Pfeffermatz schreibt:

    Hoffen wir, dass Herr Gauck unser länger erhalten bleibt als seine Vorgänger. Er scheint das Gespür fur den (normalen) Bürger zu haben, das wir uns bei so manchem Politiker wünschen würden. Meines Erachtens sind die SPD-Granden der Siebziger (Wehner, Brandt, Schmidt) und vielleicht noch Rau die letzten Politiker, denen man glauben schenken mochte. Und Geissler, natürlich!

    Liken

    • tonari schreibt:

      Willkommen Pfeffermatz.
      da magst Du Recht haben, wobei ich den Herrn von Weizsäcker auch sehr schätze.
      Das waren noch Persönichkeiten die ihr Fähnchen nicht in den Wind hielten, sondern auch mal Tacheles sprachen und dazu standen bzw. stehen. Genscher könnte auch gut in die Reihe passen. Und dann wird es dünn, ganz dünn …

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s