die A-Tür

… gefunden für Kalle – den Zugang der Berliner Stadtbibliothek in Mitte.

Eine Tür, die ganz laut Aaaaaaaaaaaaaaaaaaa ruft und nicht B sagt.

Um exakt zu sein: einhundertundsiebzehn Variationen des Buchstaben A zieren auf einer Fläche von 6 x 4 Meter den 1965 entstandenen „A-Teppich“ von Fritz Kühn.

Dieser Beitrag wurde unter Tür & Tor abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu die A-Tür

  1. Monika schreibt:

    Guten Morgen,

    das ist ja wunderschön, leider kann ich sie mir nicht ansehen.

    Viele Grüße

    Monika

    Gefällt mir

  2. mohrle schreibt:

    wow…das is cool!!!!
    Ich komm zuwenig rum! *nörgel*

    Gefällt mir

  3. freiedenkerin schreibt:

    Hast du die ganzen „A“s persönlich gezählt? 😉

    Gefällt mir

  4. monisertel schreibt:

    Ein Kunstwerk der besonderen Art, denn beim „A“ beginnt alles! 😉
    Danke, dass Du uns auch noch ein paar Detailszeigst.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

  5. minibares schreibt:

    Das ist ja ein echtes Kunstwerk, Wahnsinn!
    Auf so eine Idee muss man erstmal kommen.
    Danke für die wundervollen Details, die eine Ahnung des ganzen vermitteln.
    Eine super Tür hast du da ausgesucht.
    Auf dass sich dir heute viele Türen öffnen 🙂

    Gefällt mir

  6. Himmelhoch schreibt:

    Das ist meine Lieblingstür in Berlin, die ich ja auch für das Berlin-ABC ver-aaaaaaa-t habe. 15 Jahre lang habe ich 500 m davon entfernt gewohnt und immer wieder haben die Kinder oder ich beim Vorübergehen was neues entdeckt.
    Fritz Kühn ist wohl aus DDR-Zeiten auch mein Lieblingskünstler, denn seine Sachen sind wunderschön.

    Gefällt mir

  7. shabbaton schreibt:

    in der dritten Reihe von rechs, der 5. Buchstaben von oben, der ist ein Alef א

    wunderschoen diese Tuer und wirklich mal etwas ganz besonderes

    Gefällt mir

  8. Bellana schreibt:

    Solche Türen gibt es nur in Berlin.
    Ist ja auch die Hauptstadt.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

  9. winnieswelt schreibt:

    oh wie schön, … das ist mir noch gar nicht aufgefallen ♥

    Gefällt mir

  10. luiselotte schreibt:

    Wahnsinn, das ist ja gigantisch….so viele As, soviel mal in verschiedensten Farbtönen….

    Gefällt mir

  11. kalle schreibt:

    Hi Tonari,
    ich bin echt beeindruckt, was für eine aussergewöhnliche Tür du gefunden hast! Sowas gibt es eben nur in Berlin, ein ganzes Portal voller A’s. Ein super Kunstwerk und eine super Tür für das Projekt. Wenn ich mir vorstelle, welche Vielfalt man dort vor sich hat…117 A’s! Da kann man satt sehen 😉

    Dankeschön und liebe Grüsse kalle

    Gefällt mir

  12. Pingback: Frau Tonari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s