Glück zu!

Frau Frische Brise hat mich heute morgen auf ihn aufmerksam getwittert, auf den 19. Deutschen Mühlentag. Ganz in der Nähe gibt es eine Bockwindmühle, die ich bisher noch nie von innen sah, obwohl ich sehr, sehr oft direkt an ihr vorbei fahre. Und da der beste Mühlenmitbesichtiger von allen gerade für eine Prüfung Anfang Juni paukt,  habe ich einen kleinen Spaziergang gemacht.

Die erste Mühle im Dorf Marzahn wurde im Jahre 1815 gebaut. Die heutige, vierte Mühle zeigt den technischen Stand um 1900, errichtet wurde sie aber erst 1993/94. Und wer mag, kann inzwischen unter den Flügeln seine Ehe schließen, denn seit 1997 ist sie als erste Berlin-Brandenburger Hochzeitsmühle eine Außenstelle des Standesamtes Marzahn-Hellersdorf.

Das Mühlsteinpaar, auf dem geschrotet wird, hat einen Durchmesser von 1,40m, die Mühlenflügel einen von 20,5m.

Im Inneren war es ziemlich dunkel (und voll). Drum leider nur geblitze Eindrücke.

Die Mühle wäre in der Lage, ca. 1.000kg Mehl täglich zu mahlen. Heute standen zwar die Mühlenflügel still, zu sehen und zu hören war aber das elektisch betriebene Mahlwerk.

Glück zu! ist übrigens der traditionelle Gruß der Müller.

Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Glück zu!

  1. monisertel schreibt:

    Mühlen sind immer wieder faszinierend, vor allem, wenn sie bis heute betrieben werden.Gerade die Detailfotos finde ich besonders schön!
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  2. freiedenkerin schreibt:

    So eine schöne Mühle, ganz in eurer Nähe! 🙂 Danke für den sehr interessanten Post!
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  3. kormoranflug schreibt:

    Warum standen die Flügel still? War kein Wind da oder wird die Kostbarkeit geschont.

    Gefällt mir

  4. Anette schreibt:

    Toll! Ganz tollte und interessante Bilder …
    Wir haben es heute Mittag nicht zu den Mühlen geschafft, unsere Mühlen sind aber bei Weitem nicht so schön wie deine …
    Immer mehr Mühlen entwickeln sich zu Hochzeitsmühlen, im Bremer Bereich ist das voll in Mode …
    Glück zu – woher das wohl kommen mag?
    Liebe Grüße, Anette

    Gefällt mir

  5. ute42 schreibt:

    Ein sehr interessanter Rundgang durch die Mühle.

    Gefällt mir

  6. Inch schreibt:

    Danke für die vielen interessanten Infos. Und die wunderschönen Bilder!

    Gefällt mir

  7. Lucie schreibt:

    Tolle Aufnahmen die mich als „Mühlen-Liebhabein“ sofort begeistert haben. *schööööön*
    Ich hab bis jetz leider nur ein von innen besichtigen können und zwar in Berlin, die auf dem Gelände des Technischen Museums steht. Leider hatte ich zu der Zeit noch keine Kamera. *pff* Danke fürs zeigen!

    Schönen Abend und liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

  8. Anna-Lena schreibt:

    Ein Denkmal aus längst vergangenen Zeiten und das mitten in der Großstadt 🙂
    Danke für die interessanten Aufnahmen 🙂

    Gefällt mir

  9. regenbogenlichter schreibt:

    Alte Mühlen sind faszinierend… bei meiner Mutter in der Nähe, die hatte sicher auch auf…dort drehen sie sie an solchen Tagen aber meist in den Wind…damit die Flügel drehen. Verheiratet bin ich schon, will das auch nicht ändern, also werde ich diese Dienste eher nicht brauchen. Ausser, es will jemand da heiraten und wir wären eingeladen. ;-9
    LG und noch einen schönen Abend
    Ute

    Gefällt mir

  10. regenbogenlichter schreibt:

    Ohne Tippfehler geht es wohl nicht… 😉 sollte das sein…
    LG
    Ute

    Gefällt mir

  11. Vera schreibt:

    Schade, als ich im März dort war, war die Mühle leider geschlossen, was ich nach den tollen Bildern noch mehr bereue.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s