schwedische Grüße

… erreichten mich in der vergangenen Woche in Päckchenform.

Neben kulinarischen Köstlichkeiten (Das Knäckebrot schmeckt wirklich sehr, sehr gut. Die JuleSkum-Weihnachtsschaumdingens bleiben aber noch ein bisschen zu.), knuffigen Wichtelservietten und einem selbstgemachten, bezaubernden Schweden-Fernweh-Kalender

habe ich diese kleine Futterstation ganz besonders ins Herz geschlossen. Ich hoffe, die Berliner Meisen wissen zu schätzen, dass Claudia ihnen ein Unikat geschickt hat. Sie schrieb nämlich, dass der gänzlich langweilige, ungestrichene Rohbau zwar Made in Sweden sei, dann aber noch einer schmückenden Nachbehandlung durch ihren farbtopfbesitzenden Nachbarn in Valbo-Ryr unterzogen wurde, um ihn aufzumotzen. Herrlich und daher auch ganz liebe Grüße an den Herrn Nachbarn von Frau Tonari Nachbarin 🙂

Vielen herzlichen Dank, liebe Smultronella, für diese gelungene Überraschung. Jetzt braucht es nur noch Schnee und dann hängen wir den Meisenknödel zünftig auf.

Dieser Beitrag wurde unter Bloghausen, Wichteln abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu schwedische Grüße

  1. GZi schreibt:

    So hübsche Überraschungen und das Meisenknödelhäuschen sieht wirklich „sehr schwedentypisch“ aus 😉

    Gefällt mir

  2. juzicka schreibt:

    wie herzisch und lieb ♡

    ich wart ja immer noch auf deine karte … gääääähn 😛

    Gefällt mir

  3. smultronella schreibt:

    Na, da kann endlich Schweden-Feeling bei den Berliner Meisen aufkommen. Die Grüße an den Nachbarn werden gleich morgen ausgerichtet.

    Gefällt mir

  4. Nicole schreibt:

    Klasse Haus und Geschenke :)!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s