It´s a long way, man!

Es war irgendetwas zwischen kopfschüttelnder Bewunderung und staunender Fassungslosigkeit. Wie kann man – im Urlaub und völlig ohne Not – einen so langen Weg am Strand entlang laufen. Die Securitylady des letzten Hotels kurz vor dem Ende der Bucht, die wissen wollte, woher wir kommen, konnte es nach Nennung unseres „Heimat“-Resorts kaum glauben, musste uns dennoch freundlich aber bestimmt zur Umkehr zwingen, denn unsere 5 km Strandwanderung hatte uns mitten an einen privaten Strand geführt. Die dort residierenden Urlauber im Adam&Eva-Kostüm fanden uns ein wenig overdressed 😉

Außer uns waren natürlich auch andere Menschen am Strand unterwegs.  Offensichtlich aber nicht alle per pedes 😉

Ich hab Euch auch ein paar Fotos von Strandgut mitgebracht.

Kaum hatten wir dieses Exemplar am Ufer entdeckt und vom Strandsand befreit, kam auch schon ein sehr hilfsbereiter Jamaikaner herbeigesprungen, der uns warnte, denn es sei strengstens verboten, solche Algen Fächerkorallen mitzunehmen. Hätten wir nach dem Foto eh nicht gemacht. Interessanterweise gibt es die Teile allerortens für ein paar Dollar zu kaufen. Vermutlich nun auch bald unseren Fund 😉

Leider haben ich keine Ahnung, welch Gewächs hier angeschwemmt wurde.

Wenig später entdeckten wir diesen Muschelfriedhof …

und zudem außergewöhnliche Baumfrüchte 😉

Ach ja, und das obligatorische Palmenfoto darf natürlich auch nicht fehlen.

Ansonsten waren wir schwer damit beschäftigt, Sonnenbrand zu vermeiden. Zumindest im Nackenbereich ist mir das nicht besonders gut gelungen 😦

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu It´s a long way, man!

  1. juzicka-jess schreibt:

    ich bin BEGEISTERT ♡ .. wenn man so ein wasser-freak ist wie ich und zudem noch so fotografier-angefressen , dann ist das hier in deinem blog im moment für mich wie das schönste bilderbuch der welt :))

    Liken

  2. Gedankenkruemel schreibt:

    Mir gehts wie Jess.
    Bin hin und weg begeistert.
    Das ist sagenhaft…*schmacht* wie ist das schön.
    Danke das du/ihr uns teilhaben lässt.

    Herzliche Grüsse euch beiden..

    Liken

  3. ruediger schreibt:

    *schwersoifz*

    Liken

  4. ich bin ja ein Mensch, der seinen Mitmenschen alles Gute gönnt und Neid kenne ich auch nicht. Aber bei diesen Bildern bedauere ich schon ein wenig, dass Ihr mich nicht mitgenommen habt. ICH WILL AUCH SONNE, STRAND UND MEER!!!!

    Liken

  5. Vivi schreibt:

    ich finde es wunderbar, auch wenn ihr am Privatstrand zuviel bekleidet wart. Das kann passieren. Pass auf die Sonne auf, damit laesst es sich nicht spassen, das tut dann auch weh

    Liken

  6. vierachtel schreibt:

    Neid, Neid, Neid – ich steh dazu.
    (Privatstrand ist aber voll doof…)

    Liken

  7. Rana schreibt:

    Das sind ja Motive, irgendwie wie im Paradies. Dieser filigrane Zweig/ Baum/ Gewächs hat ja wohl auf Fotografen gewartet! LG von Rana

    Liken

  8. ute42 schreibt:

    Ein kleiner Zipfel vom Paradies. Einfach wunderbar. Wie schön, dass wir wenigstens virtuell dabei sein dürfen.

    Liken

  9. minibares schreibt:

    Hihi, zu weit gelaufen, sowas könnte uns auch passieren.
    Und dann noch overdressed, Klasse.
    Die Funde, die ihr da gemacht habt sehen ja teil wiei Lampenschirme aus.
    Aber der Muschelfriedhof sieht sehr interessant aus.

    Liken

  10. shelkagari schreibt:

    Ich nehme an, die Schale der außergewöhnlichen Baumfrucht ist nicht zu knacken gewesen. 😉
    Tolle Fotos! Weiterhin eine gute und schöne Zeit euch Beiden! 😀

    Liken

  11. Bonafilia schreibt:

    super Bilder…danke jetzt hab ich schon um 6:49 die Sonne auf meiner Haut gespürt! Interessante Baumfrüchte und was für tolle Meeresgaben!
    LG
    Bonafilia

    Liken

  12. Anette schreibt:

    Wunderschöne Strandfundstücke …
    Und die „Algen“ sind Fächerkorallen. Bei einigen Strandgütern ist die Ausfuhr erlaubt, aber die Einfuhr nicht … Die Seeigelhüllen sind filigran anzuschauen, aber eine Verletzung damit ist schmerzhafter als jeder Sonnenbrand …
    Weiterhin sonnige Tage wünscht Anette

    Liken

  13. GZi schreibt:

    Wunderschöne Fotos und Eindrücke!
    Ja, man kann die Sonne quasi spüren – hätten wir hier doch auch zumindest ein bisschen mehr davon, das wäre nicht schlecht!

    Liken

  14. april schreibt:

    Was man alles nicht darf 😉 Aber Strandgut ist da, oh Mann. Da lacht das Muschelsammlerherz. Und danke fürs virtuelle ‚Mitnehmen‘ – wenigstens das.

    Liken

  15. bigi schreibt:

    *haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaach*
    Jöö, ist das schön hier
    ähm dort bei euch
    aber dank Technik auch hier bei uns
    via Blog!!!
    Tausend dank, euch beiden einen herzlichen Knuddelknutsch
    bigi

    Liken

  16. Himmelhoch schreibt:

    Das sind ja doch noch weitaus außergewöhnlichere Sachen zu finden als an unseren Stränden. – Schön, dass du alles fotografierst!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s