Dschungelmetrotram

Am Alexanderplatz ist noch bis heute Abend um 20 Uhr ein Straßenbahnwagen  zu besichtigen.

Nicht spannend genug? Oh doch!!! Denn es ist wahrlich kein gewöhnlicher Wagon, den man dort zu sehen bekommt:

Anne Duk Hee Jordan (Korea) und Shira Wachsmann (Israel) – beide in Berlin lebend – haben nämlich mehr als 120 Grünpflanzen in eine ausrangierte Tatra-Bahn „umgetopft“ und präsentieren nun  dieses Metrotopie genannte Kunstwerk .

Mögt Ihr mit einsteigen? Dann schaut Euch in aller Ruhe um.

Und damit der staunende Kunstbanause Passant weiß, was er damit anfangen soll, liest man an der Haltestelle:  In einem symbolischen Akt wird ein Tram-Waggon in ein urbanes Biotop mit üppiger Vegetation umgestaltet. Öffentliche Verkehrsmittel bilden als Träger und Transporteure städtischer Geschichte und persönlicher Geschichten Energielinien im urbanen Raum. Das Tram-Biotop symbolisiert die Versorgung Berlins und seiner Bewohner mit der Urenergie Qi.

Nun ja, so hätte  ich es  vielleicht nicht erkannt, aber gefallen hat es mir schon sehr. Nur das Fotografieren fiel ziemlich schwer, weil immer irgendjemand ins Bild lief 🙄 Und die Fahrerkabine wimmelte naturgemäß von Kiddies.

Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Dschungelmetrotram

  1. Ruthie schreibt:

    freut mich sehr, dass du drin warst. ich hab sie nur von außen. kaum was zu erkennen vor lauter spiegelnden scheiben 😀

    ♥liche grüße zum wochenende!

    Liken

  2. AndiBerlin schreibt:

    Aber so mit Sitzplatz finden ist nicht so gut in dieser Tram, oder? 🙂
    Ich habe mich schon gewundert, wie Du es geschafft hast, Bilder zu machen, in denen keiner vor das Bild gelaufen ist.

    Liken

  3. Himmelhoch schreibt:

    Na, da gucke ich doch gleich mal, wenn sogar die Besucherinnen schon dieses „Highlight“ gesehen habe.

    Liken

  4. ute42 schreibt:

    Mir gefällt die Idee. Schöne Bilder hast du gemacht. Früher wollte ich immer meinen alten VW-Käfer in den Garten stellen und bepflanzen 🙂

    Liken

  5. Quizzy schreibt:

    Tolle Idee! Aber die Berliner waren ja immer schon bekannt für ihren Erfindungsreichtum 😉

    Hier in München lässt man die ausgedienten Trambahnen als Partytram voll mit durstigen Seelen durch die Stadt gondeln, die ihre Jubiläen, Hochzeiten und Geburtstagsfeiern „begießen“ 😀

    Liebe Grüße
    Renate

    Liken

  6. chinomso schreibt:

    Eine etwas andere Pflanzschale. Tolle Idee.

    Liken

  7. Aurélie Sterntau schreibt:

    😯 Was es nicht alles gibt! Fährt diese Straßenbahn oder steht sie nur geparkt?

    Liken

  8. monisertel schreibt:

    Die Idee ist wirklich super und einmalig. Schön, dass Du uns das gezeigt hast, Danke ♥
    Warum muss man Kunst nur immer erklären????
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    moni

    Liken

  9. Vivi schreibt:

    Wow, bei euch wird eine Strassenbahn umfunktioniert als Blumentopf und bei uns hat die erste Strassenbahn von Jerusalem endlich das fahren begonnen. Schoen ist das mit dem vielen Gruen und danke fuers zeigen.

    Liken

  10. minibares schreibt:

    Von außen hat die schon die Kerstin gezeigt.
    Aber so richtig von innen hast du sie ja richtig nahe gebracht.
    Super!
    Da fühlt man sich ja wirklich wie im Dschungel.
    Klasse Idee!

    Liken

  11. Mandy schreibt:

    Auf dem Alex sind wir auch rumgeschlichen, aber leider hatten wir für da auch nicht viel Zeit. Ich habe schon zu meinem Mann gesagt, dass ich jetzt Berlinblut geleckt habe und spätestens im Oktober, wenn wir noch mal Urlaub haben, zwei, drei Tage privat dort aufschlagen werde. Ich habe so viele interessante Dinge nur von Weitem sehen können und das betrübt mich ungemein. Diese Tram habe ich leider auch nicht gesehen. Ach Menno…

    Liken

  12. sunny11178 schreibt:

    Schön sieht das aus 🙂 Ein bisschen Dschungel im Großstadtdschungel hat noch nie geschadet 🙂 Ist die Tram denn mittlerweile anderswo aufgestellt worden, oder wurde sie nun entsorgt?
    GLG von Humpel-Sunny

    Liken

  13. malesawi schreibt:

    Da bekommt das Wort Großstadtdschungel eine neue Bedeutung.
    Liebe Grüße!

    Liken

  14. freidenkerin schreibt:

    The Rolling Jungle – sehr originell! 😀

    Liken

  15. Pingback: Das Tramwunder vom Alexanderplatz « Blog-Archiv « Claras unbestechliche Kamera

  16. Pingback: Ich kann jetzt besser in der Ferne … ??? « Claras Allerleiweltsgedanken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s