u(h)rig #15

Frau Waldspecht hat noch immer nicht genug von unserer freitäglichen Zeitmesserflut. Geduldig guckt sie überall vorbei und hinterlässt ihre Spuren in Kommentarform. Dafür an dieser Stelle mal mein herzlichstes Dankeschön. Es ist in Bloghausen nicht selbstverständlich, sein eigenes Projekt so liebevoll zu begleiten.

Die berühmte Wasseruhr spielte in meinem ersten Projektbeitrag ja schon mal eine Rolle. Heute kommt sie noch einmal in anderer Form daher: nämlich eingebaut in ein echtes Zählergehäuse und tatsächlich richtig tickend.

Dieser Beitrag wurde unter u(h)rig abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu u(h)rig #15

  1. freidenkerin schreibt:

    Was für ein originelles Stück! 😀 Das wäre doch die richtige Uhr für dich/euch!

    Gefällt mir

  2. coolpic schreibt:

    Wie passend fürs Bad.
    Herrlich!
    Liebe Grüsse und schöne Feiertage

    Gefällt mir

  3. Agnes schreibt:

    Das ist ja interessant, so eine Wasseruhr habe ich noch nie gesehen 😉
    Bei uns sieht die jedenfalls irgendwie anders aus 😉
    Herzliche Grüße und frohe Pfingsten wünsche ich Dir
    Agnes

    Gefällt mir

  4. Brigitte schreibt:

    eine tolle Idee, also- alte Wasseruhren nicht wegwerfen!!!

    LG
    Brigitte

    Gefällt mir

  5. yokohamaliebe schreibt:

    Ja, klasse Idee.
    Frau Tonari schau doch mal in meinen blog, da hab ich auch noch ne Uhr fuer dich oder sollte ich das lieber Frau Waldspecht sagen? LG Perli

    Gefällt mir

  6. Vivi schreibt:

    eine Uhr im Bad, damit du weisst, wie lange du drin bist? tolle Idee

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s