u(h)rig #7

Auf diese Uhr warten  bestimmt schon einige von Euch. Nicht nur die u(h)rige Frau Waldspecht, die heute übrigens Geburtstag feiert, der ich mit dem berühmten Zeitmesser gratulieren möchte und von Herzen wünsche, dass sie immer weiß, was die Stunde geschlagen hat.

Zu finden ist die Urania-Weltzeituhr in der Mitte Berlins, nämlich auf dem Alexanderplatz. Dort steht sie seit dem 30. September 1969 und zeigt in 24 Zeitzonen, was die Stunde in 148 Städten geschlagen hat.  Naja, in manchen Orten geht sie  temporär ein bisschen falsch, denn Sommer- bzw. Winterzeit von Nicht- und Teilnehmern der Zeitumstellung sind natürlich technisch nicht berücksichtigbar.

Die Weltzeituhr ist einer der beliebtesten Treffpunkte für Touristen. Gerne verabredet man sich dort, wenn man sich sich verfehlen will.

Bei der Generalüberholung 2007 hat man praktischerweise auch gleich einige Städtenamen aktualisiert bzw. hinzugefügt. Und so ist beispielsweise Leningrad nun wieder Sankt Petersburg. Erkennen kann man außerdem, wo sich aktuell die Datumsgrenze befindet.

Über der Uhr dreht sich übrigens eine vereinfachtes Modell unseres Sonnensystems.  Und das Herz der Uhr schlägt nicht in ihr, sondern zwei Meter unter dem Platz. In einem kleinen Raum befindet sich die Technik: ein Elektromotor, noch aus dem VEM Sachsenwerk, ein unverwüstliches (???) Trabant-Getriebe und vermutlich auch der Computer, der den Motor steuert.

Dieser Beitrag wurde unter u(h)rig abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu u(h)rig #7

  1. freidenkerin schreibt:

    Meine Liebe, ich danke dir für die schöne Erinnerung an Berlin – und an die höchst interessanten Hinter- und Untergrundinformationen über die Weltzeituhr! 😀
    Wünsche euch ein schönes und geruhsames Wochenende!
    Herzliche Grüße!

    Gefällt mir

  2. theomix schreibt:

    Bilder und erläuterung: klasse!

    Und geradezu philosophisch: „wenn man sich sich verfehlen will“. Das ist mehrdeutig. Aber ist es nicht auch ein hilferuf einer gequälten seele: Was hilft es, andere pünktlich zu treffen, wenn man sich selbst verfehlt?

    Gefällt mir

  3. Vivi schreibt:

    danke dass du mir diese Uhr gezeigt hast. ich war damals 4 MOnate in Berlin, habe sie gesehen und bin irgendwie achtlos an ihr vorbeigegangen und habe sie nicht geknipst, mein Fehler. deshalb freue ich mich jetzt doppelt mit ihr

    Gefällt mir

  4. Bellana schreibt:

    Von dieser Uhr besitze ich auch eine Aufnahme. Meine stammt von einem Berlinwochenende im Juni 2008. Schön, dass Du uns als Berlinerin diese Weltuhr zeigst.
    Grüßle Bellana

    Gefällt mir

  5. Himmelhoch schreibt:

    Ich überlege gerade, dass ich sie sicher schon mehr als 1000 mal gesehen, aber noch nicht einmal fotografiert habe, weil es immer so wimmelte dort.
    Bringst du auch die aus dem Europacenter? Vor allem mit so tollen Infos?

    Gefällt mir

  6. Synapse schreibt:

    Da stand ich auch schon einmal. Allerdings lange her. Ich glaube, das letzte Mal war ich da zum Pfingsttreffen 1983 oder 1984. Ach Gott, was waren wir da noch jung und Uhren hatten damals nicht so die Bedeutung wie heute….

    Ganz lieber Gruß, Mandy

    Gefällt mir

  7. Lucie schreibt:

    Hach, wie nett! Mir geht es da wie Clara … oft am Alex gewesen, aber diese Uhr noch nie nicht abgelichtet! Mal sehen, vielleicht klappt das ja nächste Woche! 😉

    Einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße
    Lucie 🙂

    Gefällt mir

  8. malesawi schreibt:

    Nicht nur die touristen treffen sich dort. Früher habe ich mich dort mit Jungs verabredet. Ist aber schon lange her 😉
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  9. Gedankenkruemel schreibt:

    Ich habe die Uhr nochmals Gestern auf dem Heimweg geknippselt.
    Wollte dir aber den Vortritt lassen 🙂

    Ich hatte sie schon im Okt, aber finde sie so interessant
    da hab ich sie nochmal.

    Bin seit spät Abend gestern zurück.
    Danke für das bei mir im Hotell vorbei fahren.

    Herzliche Grüsse
    Elke

    Gefällt mir

  10. Monilisigudi schreibt:

    Eine tolle Uhr mit ausführlicher Erläuterung.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Gudi

    Gefällt mir

  11. coolpic schreibt:

    Wahnsinn, die gefällt mir richtig gut
    Danke für`s zeigen.
    Ein schönes Wochenende, CoolPic

    Gefällt mir

  12. kalle schreibt:

    Diese Uhr habe ich 1989 auch links liegen lassen, fand den Fernsehturm interessanter. Fotos habe ich damals ebenfalls keine gemacht, aber diese Uhr wird und wurde ständig geknipst. Wollte ich auch nicht, da ich durch die Grenze musste, und froh war, Ostberlin wieder zu verlassen….Die Ostberliner waren nett, aber die Grenzer….

    liebe Grüsse Kalle

    Gefällt mir

  13. Pingback: …die Urania-Weltzeituhr auf’m Bauch « Promocia

  14. minibares schreibt:

    Wie Vivi, so geht es mir auch. Wir waren auf dem Alexanderplatz, aber wahrgenommen habe ich diese wundervolle Weltzeituhr noch nie.
    Ich war ja schon öfter in Berlin, meist für ein Wochenende, aber die ist mir nie aufgefallen.
    Beim nächsten Mal schau ich sie mir an, gaaaaaanz bestimmt.

    Gefällt mir

  15. Agnes schreibt:

    Die Uhr ist wirklich etwas besonderes.
    Die sieht super gut aus.
    Klasse dass Du sie für dieses Projekt photographiert hast.
    Lg
    Agnes

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s