Hoch soll sie leben!

Geburtstage sind mitunter eine willkommene Gelegenheit, Familie und Freunde zusammen zu trommeln und gemeinsam ein rauschendes Fest zu feiern. Wem das nicht genügt, der bittet einfach noch seine virtuellen Brüder und Schwestern im Geiste – sprich einen Teil der Blogrollgemeinde – hinzu und registriert entzückt, wie gut alles miteinander harmoniert. Ja, und genau das hat es: harmoniert.

Das gastgebende Geburtstagskind routierte im Vorfeld vermutlich mehrfach um die eigene Achse, um eine Vielzahl kulinarischer Köstlichkeiten auf den Markt schmeißen zu können.  Für einige der teilnehmenden Bloggerinnen ein wahrer Sündenpfuhl, kalorientechnisch gesehen. Tapfer und mit großer Selbstaufopferung haben sie Scheuklappen aufgesetzt und darüber hinweg gesehen 😉

Es wurde gratuliert, geschenkt, sich gegenseitig vorgestellt, erzählt und zugehört, viel gelacht, Charme Rotwein versprüht, um die ohnehin tolle Tischdeko noch ein wenig aufzuhübschen, geknipst und fotografiert, sich in den Armen gelegen, gegessen, getrunken, geraucht, rezitiert, sich gefreut und verabredet.  Im wahren Leben sind Blogger eben auch kommunikative Typen, neugierig und interessiert. Einfach wunderbar, kurzweilig und vor allem offen und sehr, sehr herzlich.

Das Geburtstagskind Paradalis herself, ihr Valentiner und die helfenden Hände des paradalisschem Töchterleins nebst Liebstem sorgten für einen wunderbar gelungenen Abend.  Heike beteuert entgegen meiner Annahme, sie hätte trotz ihres strahlender-aufgedrehter-Flummi-flitzt-immer-quer-durch-den Raum-Daseins viel Freude an ihren Gästen und schöne Stunden gehabt.

Nun, der Rotwein hat geschmeckt. Die Bildausbeute ist dementsprechend unkompliziert 😉

Ich habe endlich, endlich Chinomso und ihren Wildhüter persönlich kennen gelernt. Ebenso meine Weihnachtswichtelpartnerin aus dem Forsthaus. Und den guten Theomix.  Super war es, auch die Ruthie, die Freidenkerin und den schwedischen Gedankenkrümel wieder live und in Farbe zu erleben. Hach, so Bloggertreffen machen das Herz weit.

Und damit wir auch noch recht schön lange an den gelungenen Abend denken, gab es beim Verabschieden eine Tafel selbstgemachte Schokolade (für die Hüften) und einen Erinnerungs-Kugelschreiber mit dem Kopf von olle Chemnitz-Kalle (für die künftigen Postkarten aus aller Welt).

Danke, liebe Heike, für das Liefern des Anlasses, die tolle Organisation und überhaupt…

Dieser Beitrag wurde unter Bloghausen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Hoch soll sie leben!

  1. paradalis schreibt:

    Weißte!! Jetzt habe ich Gänsehaut!

    Und es stimmt schon, ich habe mich köstlich amüsiert, nicht zuletzt WEGEN des Flummidaseins. Ich war gierig darauf, so viele glückliche Gesichter wie nur möglich aufzusaugen. Deshalb bin ich ständig von einem zum anderen gerannt! Mein Gott, war ich dabei erfolgreich! Die vielen glücklichen Gesichter werden mich jetzt eine ganze Weile begleiten.
    🙂

    Und du hast den Verlockungen widerstanden? Echt?
    Dabei habe ich doch auch Gemüse und Obst und ganz mageren Geflügelsalat bereitgestellt. Ich hätte doch noch besser aufpassen sollen!
    🙂


    Es war ein wunderschöner Geburtstag.
    Ich danke also euch!
    !

    Liebste Grüße!

    Gefällt mir

    • tonari schreibt:

      Nein, natürlich bin ich den Versuchungen erlegen. Scheuklappen eher, weil ich die meinige Sünde nicht registrieren wollte. Und es war alles so lecker. Gelegentlich kam der beste Verpfleger von allen vorbei und schob mir noch die eine oder andere Köstlichkeit in den Mund. Vom Wildhüter wurde dies mit „das ist wahre Liebe“ kommentiert 🙂
      Es ware ein gelungener Abend, der jedwege Anreiselänge rechtfertigt.
      Hab wirklich herzlichen Dank.

      Gefällt mir

  2. freidenkerin schreibt:

    Supergut hast du das geschrieben, meine Liebe! 😀
    Ich bin noch nicht dazu gekommen, Fotos und Gedanken und Eindrücke richtig zu sortieren – aber das wird demnächst sicherlich noch geschehen! 😀
    Herzlichst!

    Gefällt mir

    • tonari schreibt:

      Tolle Fotos gibt es, aber ich hab es ja nicht so mit dem Veröffentlichen von Personen im i-Net. Die gelungensten Bilder verschick ich demnächst mal als Mail.
      Danke fürs Lob. Ich fürchtete schon, es wäre wieder zu (ablauf)technisch ,-)

      Gefällt mir

  3. GZi schreibt:

    Und was war ich traurig, dass das blöde Seminar ausgerechnet auch an diesem Wochenende stattfinden musste, wo wir uns doch eigentlich schon mehr oder weniger bei heike angekündigt hatten und ich dann wegen deines obertrockenen, ätzenden Lehrstoffs wieder absagen musste *heul* dabei hätte ich Euch alle so gerne wiedergesehen und viele neue Gesichter und natürlich vor allem „Geburtstagskind“ Paraldalis kennen gelernt! So hoffe ich auf München…!

    Gefällt mir

  4. Anna-Lena schreibt:

    Das hast du wunderbar zusammengefasst, liebe Frau Tonari. Ich habe bei Heike schon die vielen schönen Fotos bewundert *seufz*…
    Aber es kommen sicher noch viele Bloggertreffen 😉

    LG Anna-Lena

    Gefällt mir

  5. smultronella schreibt:

    Erst les ich bei Heike und dann bei Dir, was ich alles verpasst habe. Ich freue mich für Euch, dass die Feier so harmonisch war.
    Ich warte dann mal auf das nächste Bloggertreffen, das besser in meine Reisepläne passt…
    Liebe Grüße nach Berlin
    Claudia

    Gefällt mir

  6. ute42 schreibt:

    Lecker, das Essen. Also ich hätte meine sämtlichen Scheuklappen zu Hause gelassen 🙂
    Das „Zutiefinsglasgeschaut“-Foto gehört einfach zur Kategorie Cam unsharp und schon passt es 🙂 Ich habt offensichtlich einen wirklich schönen Geburtstagsabend gehabt. Irgend wann einmal werde ich auch dabei sein.

    Gefällt mir

  7. chinomso schreibt:

    Ich kann alles bestätigen. Du hast es gut zusammen gefasst.

    Mir fehlte bisher die Zeit für Berichte und Fotos zeigen, denn morgen fliegt der Wildhüter für unbestimmte Zeit nach Nigeria und ich muss noch Socken stricken und/oder bügeln und Taschentücher umhäkeln und sowas alles. Was man eben so macht, wenn der Mann bald weg fährt.
    **wehe du lachst und behauptest, ich würde Quatsch erzählen**

    Gefällt mir

  8. Pingback: Frau Tonari

  9. Pingback: Frau Tonari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s