Begleitfahrzeuge

Liebe Goldmarie,

ich finde es total super, wenn Du uns, während wir auf der Autobahn mit dem flockigen Ergebnis Deiner fleißigen Arbeit kämpfen, einen Escort-Service schickst. Allerdings: Sie sind ein bisschen langsam und kilometerlanges Hinterherfahren nervt dann doch.

Berlin-Rostock-Berlin nahezu in adventlicher Dauerbeschneiung.  Romantik geht anders. Geräumt und enteist zeitweise auch 😉

Hihi, mit den dezemberlichen wordpress-Schneeflocken kommt das Foto besonders authentisch daher 😆

Dieser Beitrag wurde unter Winter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Begleitfahrzeuge

  1. Anna-Lena schreibt:

    Da bin ich aber froh, dass ihr gut wieder gelandet sind.
    Woanders regnet es und bei uns flockt es :-).

    Herzlich
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  2. AndiBerlin schreibt:

    Oh Mann oh Mann… das sieht jetzt gerade danach aus das es bald Frühling wird.

    Gefällt mir

  3. theomix schreibt:

    Bei höherer Geschwindigkeit werden halt die Fotos nicht so gut… 😈

    Gefällt mir

  4. Miki schreibt:

    Hihi… im 1. Augenblick hab ich gedacht, wie hat sie den Schneeflocken-Effekt in das Foto bekommen? 😀 Naja, „ankommen“ ist alles! Lieber langsam, als beschädigt! Schönen Adventabend noch in Berlin! 🙂

    Gefällt mir

  5. freidenkerin schreibt:

    Na, das ist doch für diese winterlichen Straßenverhältnisse der optimale Escort-Service gewesen! 😉

    Gefällt mir

  6. GZi schreibt:

    Hier auch den ganzen Tag immer mal wieder Schnee, Regen, gefrierende Nässe – alles in allem sehr ungemütlich!

    Gefällt mir

  7. chinomso schreibt:

    Da kann ja nichts schief gehen. Ihr kommt langsam voran aber immerhin voran. Und ans Ziel, wie man hier lesen kann.

    Ich wünsch dir eine schöne Woche und bitte nicht den gesamten Inhalt des Nikolausi Stiefels auf einmal essen. Das gibt Bauch Aua.

    Gefällt mir

  8. GZi schreibt:

    Heute hier „dicke Suppe“, das ist auch ätzend, weil’s gefriert… Hab übrigens gesehen, dass Du gedacht hast, Miki hätte meinen Blog am Wochenende gemalt. Aber das ist schon ein bisschen her. Mein Bild sag übrigens so aus mit Herrn Vater, dem herr Hund Anton, natürlich dem Füller und den Fenstern unseres Hühnerstalls, die bei meinem zwölf2010-Bild zu sehen sind… http://gzi-notiert.de/2010/08/14/miki-malt-einfach-klasse/
    Wünsch Dir einen schönen Nikolausi und Start in die Woche! Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  9. Frau Momo schreibt:

    Wir hätten bitte gerne nächsten Samstag die Strecke Hamburg-Greifswald geräumt 🙂 Da liegt Rostock ja fast am Wegesrand.
    Aber Hauptsache, Ihr seid heil wieder zuhause angekommen.

    Gefällt mir

  10. ute42 schreibt:

    Die Aufnahme wirkt wirklich hervorragend mit dem Blog-Schneefall. 🙂
    Wenn man nicht muss, dann sollte man bei diesen Witterungsverhältnissen zu Hause bleiben. Trotzdem Dank an die vielen Helferlein.

    Gefällt mir

  11. moni schreibt:

    Oh ja, in diesem frühen Winter bekommen die „Helferlein“ ganz offensichtlich viel zu tun!!! Lieben Gruss und einen schönen Nikolaustag – moni

    Gefällt mir

  12. april schreibt:

    Tja, das ist jetzt kein Spaß, wenn man mit dem Auto irgendwohin muss, aber ohne diese orangen Engel ginge es gar nicht, auch wenn die langsam ‚fliegen‘.

    Gefällt mir

  13. bigi schreibt:

    OH, da sind die alle!
    Na kein Wunder, dass hier in Greifswald gerade nur mal die dicken fetten Straßen entschneet und -eist wurden, während wir jetzt hier im SchneeMatsch förmlich versinken.
    Und wenn das jetzt alles friert… MAHLZEIT, dann nehm ich Eintritt fürs Schlitt- und Gleitschuhlaufen 😉
    Ich drücke mir jetzt ganz, ganz egoistisch ganz doll die Daumen, dass das bis Donnerstag alles ein bisschen freundlicher ist.
    Weil,
    weil,
    ich will doch soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo gerne mit dir knuddeln!

    Gefällt mir

  14. tonari schreibt:

    @ all
    Morgens hin in 3,5 Stunden. da war der Räumdienst wohl noch im Bette. Außer zwischen Kremmen und Herzsprung, wo sie einen Megastau provozierten.
    Zurück nur 3 Stunden. Egal. Die wertvolle Fracht ist heil angekommen.
    Unser erster Pflegeheimbesch heute war ein Erfolg: Oma gefällt es dort. Hürde genommen, Perspektive aufgebaut. Yeah.

    Gefällt mir

  15. ankeberlin schreibt:

    Das nenne ich Service … 😉

    Gefällt mir

  16. doris goldner schreibt:

    Ooooops – es war FRAU HOLLE. Die Goldmarie ist doch überschüttet worden – Gott-sei-Dank NICHT mit Schnee! Doch immer, immer wieder geht die Sonne auf…….

    Gefällt mir

    • tonari schreibt:

      Nee, nee, das war schon so gemeint mit der Goldmarie, die war nämlich bei Frau Holle besonders fleißig im Ausschütteln der Betten:
      „Das Mädchen tritt in die Dienste der Frau Holle und hat nunmehr vor allem ihre Betten auszuschütteln, worauf es dann auf der Erde schneit. Nach einiger Zeit bittet das Mädchen um seinen Abschied, wird mit einem Regen von Gold überreichlich überschüttet und kehrt nach Hause zurück, begrüßt vom Hahnenschrei: „Kikeriki! Unsere goldene Jungfrau ist wieder hie!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s