Blogger meets Blogger in Berlin (4/4)

Die Spannung stieg im Laufe der letzten Tage vor dem 23. ins Unermessliche. In großen Teilen Bloghausens schien bereits helle Aufregung wegen des geplanten Bloggertreffens zu herrschen. Von vielen Seiten gab es gute Wünsche mit auf den Weg in die ganz große Stadt. Frau Waldspecht beispielweise scheute keinen Umweg, um uns einen speziellen Gruß zu schicken.

Und so machte sich so nach und nach ein bisschen Nervosität breit in der tonarischen Magengegend. In der von Frau Tonari wohlbemerkt, die des besten Mitorganisators von allen blieb – so glaube ich – gelassener 😉

Dann nahte die Erlösung war es endlich soweit. Schon um halb fünf, also eine halbe Stunde vor dem verabredeten Zeitpunkt, fielen sich im Nikolaiviertel wildfremde Menschen um den Hals, in die Arme und es jubelte, gluckste, kicherte, lachte, stellte sich vor oder auch nicht, weil offensichtlich bekannter als bekannt 😉 Herzlich, offen, unglaublich. Da gab es kein Eis zu brechen, kein Fremdeln, keine Berührungsängste. Weder für die Blogger, noch für Stativträger, Kraftfahrer, begleitende Ehemänner oder die nichtbloggende Tonari-Freundin. Außenstehende müssen das ganze für eine Art jahrgangsübergreifendes Klassentreffen gehalten haben 😆

Bigi verteilte ihre selbstgefertigten kleinen Button mit unseren Namen und durfte hierfür Lucies Fotovorlage verwenden. Das nenn ich doch mal Teamwork in Bloghausen und sag an dieser Stelle euch beiden – ich denke, im Namen aller – noch einmal herzlichen Dank.

Nach der „Erstbeschnupperung“ im Kartoffelhaus mit gutem Essen, aber einem lausigen überforderten Kellner, wollte die Meute in die Berliner Nacht entlassen werden, auf dass ihnen das eine oder andere Licht aufgehen möge.  Wegen des Wiedererkennungseffektes, denn nachts sind bekanntlich auch alle Blogger grau, hatten wir sie vorher noch mit leuchtenden Knicklichtern ausgestattet. Supi Idee des Herrn Tonari.

Die Stadt hatte sich für uns also prächtig mit diversen U-5-Baustellen geschmückt und bot Fotomotive in Hülle und Fülle. Ich hatte mein kleines Stativ zwar im Rucksack dabei, aber nicht die nötige Ruhe, es auch zu benutzen. Ganz schön aufregend, die Truppenteile  zusammen zu halten. Immerhin waren neben uns gestern wahre Heerscharen von Lichterfestivalguckern auf den Beinen.

Wer also ohne Stativ unterwegs war, musste schon zu  unorthodoxen Methoden greifen, wenn er beeindruckende Bilder mit nach Hause nehmen wollte. Nee, das war niemand von uns 😉

Meine Bilder sahen leider eher so aus, was nicht als direkte Folge des tonarischen Überraschungsglühweinausschankes am Gendarmenmarkt zu betrachten ist 😉    (Knutsch, liebes Töchterlein, für die tatkräftige Unterstützung des Papas am Versorgungsstützpunkt.)

Ein herzliches Dankeschön auch an den Wettergott, der es bei ein paar erträglichen Tropfen zwischen Friedrichstraße und Brandenburger Tor bewenden ließ. Und einen schönen Gruß 🙄 an die Donnerwetterfrösche: Von wegen, es bleibt trocken. Pah.

Was ich am Anfang der Tour kaum zu hoffen gewagt hatte, alle sind tatsächlich am Potsdamer Platz angekommen. Vielleicht haben ja die glücksbringenden Onni dazu beigetragen? Unter blau erleuchteten Bäumen fand zur Geisterstunde dann die große finale Verabschiedung statt, mit dem Versprechen, diesen und jenen in kleinerer Runde noch einmal wieder sehen zu wollen. Wie schön.

Ihr wollt lieber die Berichte der anderen lesen? Bitte, hier sind sie, die gesammelten Werke:

Anna-Lena

Bigi, vom Synchronuniversum

Cata ohne Blog, aber mit einem Gastbeitrag

Clara Himmelhoch

Elke

Frau Doktor Teil 1 und Teil 2

Frau Landgeflüster

Freidenkerin

GZi-notiert

Lucie

Mohrle

Renee

Wolf aus dem NordOstUniversum

Wortman

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Bloghausen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

78 Antworten zu Blogger meets Blogger in Berlin (4/4)

  1. piri schreibt:

    Das muss richtig schön gewesen sein! Neidische Grüße, Petra

    Liken

  2. mohrle schreibt:

    toll wars!! Definitiv!
    und die Hälfte meiner Bilder sah auch aus wie dein Torbild ;)*kicher*

    Liken

  3. Frau Doktor schreibt:

    Huhu Frau Tonari 😉 ja so war es wundertoll und Danke, Danke Danke.
    Durch das nächtliche Berlin haben wir auch gut nachhause gefunden und konnten die Kieler noch gut zu ihrem Quartier bringen.
    Kommen wir wieder mal in die große Stadt sollte ein Kaffeechen eingeplant werden oder Ihr kommt dann mal in wärmeren Zeiten hier raus ins Grüne.
    Ganz liebe Grüße an Herrn Tonari und das Töchterlein.

    Liken

  4. fudelchen schreibt:

    Toll !!
    Eigentlich müßte man die Fotos auch ohne Stativ einigermaßen hinbekommen, aber so verschwommen haben sie einen gewissen Reiz 🙂

    Liken

  5. Ruthie schreibt:

    Freut mich sehr, dass es schön war, alles geklappt hat und Ihr offensichtlich niemanden verloren habt. Ich hab schon immer wieder an Euch gedacht.

    Danke für den schönen Bericht!

    Liken

  6. ruediger schreibt:

    So beschreibt man wohl einen schönen Abend. Umso mehr bereue ich es nicht dabei gewesen zu sein. Ein anderes Mal dann hoffentlich. 🙂

    Liken

  7. paradalis schreibt:

    Das ist eine wunderschöne Beschreibung eines wunderschönen Abends! Vielen Dank dafür! Ich habe oft an euch gedacht und freue mich nun noch mehr auf April, auf unser Kennenlernen.
    🙂

    (Hoffentlich bekomme ich das auch so perfekt mit der Organisation geregelt, liebe Tonari. Jetzt habe ich fast ein wenig Bammel.)

    Liken

  8. AndiBerlin schreibt:

    Na man gut das ich nicht dabei war. Ich bin ja ein echter Stimmungskiller.

    Liken

  9. skriptum schreibt:

    Ich freue mich sehr für Euch, dass das alles so toll geklappt hat. Nicht nur, dass alle wohlbehalten angekommen sind, sondern dass Ihr auch noch säckeweise Spaß hattet! Schön! ;o)

    Liken

  10. rundumkiel schreibt:

    War super in Berlin… Vielen Dank für die tolle Organisation!!! Äh… wann ist denn das nächste Bloggertreffen – ich melde mich schonmal an… 😀

    Liken

  11. Wortman schreibt:

    Das war, wie gesagt, echt toll.
    Gestern ist dann übrigens hier in Freising auch dein geschickter Plan angekommen 😉 Du hattest 84… statt 85… als Postleitzahl drauf geschrieben gehabt… 🙂

    Liken

  12. GZi schreibt:

    Mann o Mann! Ihr seid alle so schnell… wir sind gerade erst zu Hause 😉 und seht Ihr es??? Herr rundumkiel ist anscheinend infiziert… ich erinnere dunkel, dass ich ihn zu diesem Treffen anfangs noch überreden musste 😉
    Es war herrlich mit Euch allen und nochmals, DANKE; DANKE; DANKE an alle OrganisatorInnen, HelferInnen und an alle, die dabei waren für die tolle Stimmung und Herzlichkeit!

    Liken

  13. Pingback: Cam Underfoot XLVI « Wortman

  14. chinomso schreibt:

    Klingt wunderbunt und muss es wohl auch gewesen sein.
    Gehe erstmal alle Fotos schauen und Berichte lesen.
    Das ist auch ein Vergnügen, wenn auch kein so großes wie das Treffen selbst wohl war.

    Liken

  15. Pingback: Berlin und das Festival of lights (die Fotolovestory) « Landgeflüster

  16. freidenkerin schreibt:

    Liebe Tonari,
    noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön für eure Gastfreundschaft, die tollen Ideen und die supergute Organisation. Es ist ein wunderschönes Wochenende und ein ganz großartiger Abend gewesen, den ich mit Sicherheit nie vergessen werde.

    Liken

  17. ute schreibt:

    ich hab grad im rbb einen bericht über das bunte berlin gesehen… und wenn ich mir euch wunderbunte bloggerbande da noch mittendrinn vorstelle.. 🙂
    schön, dass ihr so einen tollen tag hattet..
    lg ute

    Liken

    • tonari schreibt:

      Hätte der rbb auch nur einen von uns vor die Linse bekommen, wäre eine Serie daraus geworden, sag ich Dir. Vielleicht auch hätten sie besorgt den Arzt gerufen, um zu erfahren, welche Droge man nehmen muss, um so drauf zu sein 😉

      Liken

  18. Kerstin schreibt:

    Na das klingt ja nach rundherum gelungen!!!
    Das find ich klasse!!

    Vielen Dank fürs Berichten!!!

    Lieben Gruß
    Kerstin

    Liken

  19. Babbeldieübermama schreibt:

    Beim lesen deines Beitrages kann unsereins nur vor Neid erblassen.
    Wie schön, daß es allen gefallen hat und deine „Arbeit“ belohnt wurde. 🙂

    Liebe Grüße
    Bärbel

    Liken

  20. Pingback: photoblog from a pictureArtist » Bloggertreffen Berlin

  21. Gedankenkruemel schreibt:

    Hallo und Guten Abend liebe Familie Tonari 🙂

    Ich möchte mich heute bedanken und nicht erst
    bis Mittwoch warten wenn ich wieder zu Hause bin…
    Bin deshalb kurz in ein I-Net Caffe hier ganz nah an der Pension gehüpft 🙂
    (da ich keinen Lappy mit habe)

    Danke Danke danke…ganz herzlich für die liebevolle Organisation
    von dir liebe Britta , deinem netten Gatten und Töchterchen..

    Herzliches Danke an Biggi Liebes für die tollen Buttons..

    Auch herzliches Danke an alle Euch die da waren und ich kennen
    lernen durfte..ich habe den Abend sehr genossen..

    Die herrliche Stimmung und überhaupt..es war wie gesagt
    einfach nur schön. Man hatte das Gefühl als ob wir uns alle schon ewig
    kannten..nicht die leiseste Spur von „Fremdheit“ oder Berührungsangst.
    es war als ob wir alle uns schon persönlich kannten..

    Habe es sehr genossen und freu mich schon auf ein nächstes mal 😉

    Übrigens Töchterchen ist gut angekommen hoffe ich.
    Wir haben sie so nah wie möglich (wenn auch nicht ganz vor die Haustür)
    gebracht.

    Herzliche Grüsse an dich und deine Familie
    und alle anderen die da waren und es vieleicht lesen..

    *festdrück*
    Elke

    Liken

    • tonari schreibt:

      Danke, liebe Elke, dass Du das Töchterlein so unkompliziert mitgenommen hast. Sie wollte nämlich ins Nikolaiviertel zurücklaufen 🙄
      Auch für uns war es einfach nur klasse, euch alle so live und in Farbe erlebt zu haben, Deine Lebensgeschichte zu hören und so völlig unkompliziert und herzlich Meinungen auszutauschen. Vorhin habe ich dem GöGa von unserem (aufgeklärten) Pensions-Missverständnis berichtet und wir haben noch einmal herzlich darüber gelacht.

      Liken

  22. Pingback: Bloggertreffen in Berlin (I)… « Freidenkerin's Weblog

  23. Himmelhoch schreibt:

    Liebe tonari, über diesen Satz in deinem Stimmungsbericht habe ich am meisten gelacht: „Außenstehende müssen das ganze für eine Art jahrgangsübergreifendes Klassentreffen gehalten haben.“
    Ich weiß die Altersgrenzen nicht ganz genau, aber vom Töchterchen (soll ich gefühltes oder reelles Alter nehmen) bis zum „Veteranenteilnehmer“ lagen locker ca. 40 Jahre . Das muss ja eine Ganzjahresschule ohne Altersbegrenzung sein, die sich da traf.
    Alle lesen alles – die neue Bloggersportbewegung! Hach, Lucie ist im Urlaub, die könnte echt im Hinterteffen sein.

    Liken

  24. Pingback: Bloggers unglückliche Fotoausbeute « Claras Allerleiweltsgedanken

  25. bigi schreibt:

    KnutschKnutschKnuddelKnutsch
    was soll ich sagen
    du warst spitze
    dein Schatz war spitze
    und die Lütte *knuffel*
    ihr wart ein tolles Team und besser hätte man es einfach nicht organisieren können.
    Ich meine, wer hütet schon gerne 24 wildgewordene, internette Wesen?
    Ich glaube übrigens nicht, dass der Kellner überfordert war – oder Mohrle? Nur nach unserer Einführung mit umgekippter Deko und verschüttetem Bier in den ersten 30 Sekunden hat er wohl ständig darauf gewartet, dass Schlimmeres passiert 😆
    Dabei waren wir doch voll lieb! *klimperwimper*
    Und ich bin glücklich bei euch ein paar schöne Bilder vom Abend zu finden, wo meine schon jenseits des Erkennbaren sind.
    Fühlt euch alle nochmal herzlich umarmt
    ganz besonders natürlich Mama und Papa Tonari 😛
    bigi

    Liken

    • mohrle schreibt:

      ich glaube schon, das er leicht überfordert war….wenn wir uns schon nicht woanders hinsetzen durften…hat er selber gesagt !!!
      Aber macht nix…ich fands dennoch witzig, weil ich ihn dann auch noch kräftig verkackeiert hab *lachanfall*

      Liken

      • bigi schreibt:

        Stimmt – das hatte ich schon wieder ausgeblendet, dass er sich das alles „Tischweise“ aufgeschrieben hat.
        Aber er hat es nicht geschafft die tolle Stimmung zu sprengen. 😉

        Liken

    • tonari schreibt:

      Ich fand es auch supi, dass sich das Töchterlein ganz spontan zum Mitmachen entschlossen hat. Eigentlich wollte der Herr Tonari bei ihr zu Hause im Nikolaiviertel nämlich nur konspirativ den Früchtetee kochen und den Wein glühen…

      Liken

  26. Pingback: Der Bär war los in der Hauptstadt. « NordOstUniversum

  27. Samantha schreibt:

    so ein treffen stell ich mir schoen vor. wuerde mich auch mal gerne mit einigen bloggern treffen, aber leider bin ich zu weit weg. schade….

    lg
    Sammy

    Liken

  28. ute42 schreibt:

    Es freut mich, dass ihr so ein schönes Treffen hattet. Stimmt schon, man sieht sich zum ersten Mal und denkt, man kennt sich schon ewig. Das habe ich auch auf diversen Treffen erleben dürfen.
    LG Ute

    Liken

    • tonari schreibt:

      Ich glaube, das klappt nur mit Bloggern. Die sind überdurchschnittlich kommunikativ und haben – so wie ich es erleben durfte – null Berührungsängste. Toll, einfach nur toll.

      Liken

  29. Emily schreibt:

    Oh…soooo schön! Ich freue mich riesig mit euch, daß ihr so viel Spaß hattet!

    Alles Liebe, Emily

    Liken

    • tonari schreibt:

      Du glaubst nicht, was mir nach Mitternacht für ein Stein vom Herzen gefallen ist. Hätte ja auch in die berühmte Hose gehen könne, trotz der vielen Gedanken um die Vorbereitung…

      Liken

      • Wortman schreibt:

        Das glaube ich dir blind tonari 🙂
        Aber: Wir sind alle lustig verrückt genug, dass wir selbst aus einem verregneten Lichterfest noch das Beste rausgeholt hätten 🙂

        Liken

  30. Pingback: Knipps

  31. Ohhhhhhhhhhh! Wie toll! Wie gerne wäre ich dabei gewesen!

    Das hast Du großartig organisiert, tonari, Chapeau!

    Liken

  32. Lucie schreibt:

    Liebe tonari, GöGa und Töchterchen!

    Einen ganz ganz großen lieben Riesen-Dank an Euch! Es war so was von toll und schön und lustig und und und …

    Einige meiner Fotos (Ich muss viel Ruhe haben, wenn ich schöne Fotos machen will) sehen auch so aus wie deine Quadriga 😉 Was solls es war viel wichtiger euch kennen zu lernen!!!

    Ganz liebe Grüße
    Lucie + GöGa

    Liken

  33. Pingback: Mixtur von Lu » Blog Archive » Melderchen …

  34. Pingback: Berlin Bloggertreffen Teil II (Ankunft und Unterkunft) | promocia

  35. Gedankenkruemel schreibt:

    *schnüff*
    bin bissel traurig
    weil nicht verlinkt, hab doch inzwischen
    Teil III gepostet.

    Liken

  36. Pingback: Berlin Bloggertreffen Teil III (FESTIVAL OF LIGHTS) | promocia

  37. Pingback: Tonari kann´s nicht lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s