Bock auf Andechser

Bei jedem Münchenbesuch für mich ein Muss. Wo sonst gibt es so abartig süffiges flüssiges Brot?!

Diesmal gab es dazu super leckeren Obzda (Obatzter), ein typisch bayrisches Biergartengericht, zubereitet aus verschiedenen Käseresten Camembert, Butter, Zwiebeln und diversen Gewürzen.

Das zugehörige Doppelbock verdunstete leider immer viel zu schnell 😉

Gut, dass ich heute erst auf der Internetseite gelesen habe, dass ein halber Liter mit 330 kcal auf die Hüften wandert und auch über die 7,1% Alkoholgehalt schweigen wir mal lieber 😉

Dieser Beitrag wurde unter Essen & Co abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Bock auf Andechser

  1. ruediger schreibt:

    es gibt schlimmeres… zum Beispiel 2 Mal von allem. 🙂

    Liken

  2. chinomso schreibt:

    Ein bisschen Sünde ist doch sündhaft gut und sehr wichtig für die Seele.
    Also, weiter so. Ihr macht das toll.

    Liken

  3. cata schreibt:

    Waren wir da nicht vor vielen, vielen Jahren auch mal???
    Damals… , als einem im Hofbräuhaus noch die Vanillesoße beherzt über den Leib geschüttet wurde… 😦

    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

    Liken

  4. freidenkerin schreibt:

    Meine Liebe, darf ich dich etwas korrigieren? Ein Obatzda wird nicht aus verschiedenen Käseresten zubereitet, sondern aus zimmerwarmem Camembert, Butter, einem Klecks Sahne, Salz, Pfeffer, Paprika, einem Schlückchen dunklen Bier zur geschmacklichen Abrundung, und klein gehackten Zwiebeln. 😉

    Liken

  5. freidenkerin schreibt:

    … Nicht zu vergessen eine Prise gemahlenen Kümmels… 😉
    Freue mich schon auf morgen!

    Liken

  6. Frau Momo schreibt:

    Wir sind gerade in den Startlöchern auf nach Berlin….. mal sehen, was es da so an kulinarischen Köstlichkeiten gibt. Mit den bayrischen kann man mich auch größtenteils jagen. Außer einem alkfreien Weizenbier.
    Euch noch ganz viel Spaß!

    Liken

  7. Anette schreibt:

    Andechser hab‘ ich gestern auch getrunken. Ich! Ich, die sonst nie Bier trinkt 😉 …
    Außer wenn ich in Bayern bin. Ich werd‘ immer so komisch angeschaut, wenn ich in der Gegend nach Wein frage 😉 …
    Ich befürchte, ich werde in den nächsten Tagen auch noch hier und da sündigen …
    Was soll’s – gebüßt wird dann wieder daheim …
    Ich freu mich auf nachher.
    Bis gleich,
    Anette

    Liken

  8. skriptum schreibt:

    Obatzter ist suuuper lecker! Dazu passt übrigens auch hervorragend ein leichter Rotwein.

    Liken

  9. april schreibt:

    Hach, wie schön, alles, Essen, Trinken, Leute treffen.

    Liken

  10. ute42 schreibt:

    So langsam bekomme ich immer mehr Lust, mal wieder nach München zu fahren. Erst die tolle Speisekarte von freidenkerin und jetzt dein Obatzda und das Bierchen. Ich liebe die bayrische Küche.
    LG Ute

    Liken

  11. minibares schreibt:

    Räusper, ist das nicht doppeltgemopppelt?
    Bock(bier) und Andechser??

    Hauptsache, es hat alles geschmeckt 😉
    In gemütlicher Runde klappt es ja normalerweise bestens.

    Liken

  12. fudelchen schreibt:

    Den Obatzter habe ich auch probiert, der ist nicht so mein Fall, dann lieber etwas fleischiges 😀

    Schönen Sonntag Dir und liebe Grüße

    Marianne 🙂

    Liken

  13. Emily schreibt:

    Das hätte ich jetzt auch gern. In der Reihenfolge 😉

    Liken

  14. smultronella schreibt:

    Da sitz ich hier in der Diaspora und muss lesen und mir die Bilder angucken, während mir das Wasser im Munde zusammenläuft 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s