Hei! Heute morgen mach‘ ich Hochzeit!

Naja, nicht ich und auch nicht morgens 😉

Aber das Lied passt so wunderbar zum heutigen Tag und wir waren als Trauzeugen und Haus- und Hoffotografen ganz besonders in die kleine Zeremonie eingebunden.  Noch dazu zeigte sich ein strahlend blauer Hochzeits-Himmel über dem Standesamt.

O wie lieblich, o wie schicklich,
sozusagen herzerquicklich,
ist es doch für eine Gegend,
wenn zwei Leute, die vermögend,
außerdem mit sich zufrieden,
aber von Geschlecht verschieden,
wenn nun diese, sag ich, ihre
dazu nötigen Papiere,
sowie auch die Haushaltssachen
endlich mal in Ordnung machen
und in Ehren und beizeiten
hin zum Standesamte schreiten,
wie es denen, welche lieben,
vom Gesetze vorgeschrieben,
dann ruft jeder freudiglich:
„Gott sei Dank, sie haben sich!“

Wilhelm Busch (1832-1908)

Besonders warm ums Herz wird einem im Pankower Standesamt, denn dieser prächtige, 1987 restaurierte Kachelofen steht dort im Wartebereich. Er ist vermutlich 1890 in der Neustrelitzer Ofenfabrik von Carl Schulze entstanden. Auf dem Relief verbrennt Jacob Fugger im Kamin aber keine Eheurkunde, sondern einen Schuldschein des deutschen Kaisers.

J & J, die heute vormittag ihr „Ja, ich will!“ bekundeten, wünschen wir auch hier noch einmal von Herzen alles Gute. Werdet gemeinsam alt, grau und glücklich 😉

Dieser Beitrag wurde unter sonst so abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Hei! Heute morgen mach‘ ich Hochzeit!

  1. Chinomso schreibt:

    Hach, schmelz. Ne Hochzeit, das wär doch wieder mal was.
    Das Gedicht kannte ich noch nicht (*schäm*) und finde es köstlichst. Muss ich mir merken, dass es das gibt und rauskramen wenn meine Jungs mal heiraten.

    Liken

  2. cata schreibt:

    Auch von mir alles Gute für die beiden und dass sie es lange mit ihm aushält.

    Gehe ich recht in der Annahme, dass ihr nicht nur heute bei den beiden Trauzeugen sondern damals auch Verkuppler(in) ward??? 😉

    Liken

  3. freidenkerin schreibt:

    Das Gedicht ist gar köstlich, Wilhelm Busch vom Feinsten! 🙂
    Sieh mal einer an, der beste Ehemann und Gästebetreuer von allen hat also auch großes Talent als Verkuppler! 😉

    Liken

  4. Kerstin schreibt:

    Schöööööööööön!!!

    Na dann Alles Gute und herzlichen Glückwunsch!!

    Liken

  5. GZi schreibt:

    Ach ja – Hochzeit, wie schööön! das gedicht von busch: immer wieder gerne zitiert/gehört und immer wieder toll! Auch schon fast sieben Jahre her, dass ich bei meiner Freundin Trauzeuging war (ähm, stimmt gar nicht, für ihrem Mann, denn bei ihr war es ihre andere beste Freundin ;-)) Wie bloß die Zeit rennt! Und schöne Fotos hast Du gemacht!

    Liken

  6. ute42 schreibt:

    Schön, die Bilder, vor allem auch der Rosenteppich. Trauzeugin sein zu dürfen ist eine große Ehre. Du kannst stolz sein. Herzlichen Glückwunsch dem Brautpaar.
    LG Ute

    Liken

  7. kalle schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch dem Brautpaar, und ein schönes Gedicht von Busch. Nur das „aber“ stört mich *fg, aber damals waren noch andere Zeiten…,

    liebe Grüssle Kalle

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s