Tücken der Technik

Das waren noch Zeiten als den technischen Geräten richtige Bedienungsanleitungen beigefügt waren 😉 Heute bekommt man einen Internetpfad angegeben und muss erst iTunes und den QickTimePlayer x militante Programme downloaden, um unter anderem auf einem Bedienungsvideo lernen zu können, wie man das Radio empfangen kann. Hier erklärt sich nämlich nix von selbst.  Ich glaube, ich bin ein bisschen Plug & Play verwöhnt.

Radio kann das Teilchen nun endlich, aber iTunes raubt mir gerade jede Menge Zeit und außerdem die sonnabendliche Gelassenheit. Ich habe noch überhaupt keinen Plan, wie ich meine Musik  auf den Player bekomme. Und nirgends findet sich eine Anweisung wie beim schwedischen Möbelriesen oder eine Version „eiPott für Dummies!“

Muaaah, und morgen wollte ich es doch schon auf dem Laufband testen 😥

edit: 11. 25 Uhr – Oh, das Zauberwort scheint Synchronisieren zu heißen. Zumindest beim Testtitel hat es jetzt geklappt.  Ich bleibe also dran 😉

edit: 13. 05 Uhr –  Ich gebe für heute auf. Alle Titel sind von der Festplatte in iTunes  übertragen. Wenn ich aber die externe Festplatte vom PC trenne, erkennt er keinen Titel. Für eine Fehlersuche habe ich nun keinen Nerv mehr. Der Einkauf wartet und außerdem hat das Töchterlein Geburtstag.

Dieser Beitrag wurde unter thats me abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Tücken der Technik

  1. Himmelhoch schreibt:

    Na, dann weiterhin viel Spaß. Ich hatte mir mal vor langer Zeit einen preiswerten MP3-Player gekauft. Hörbücher ließen sich aufladen, aber beim „abladen“ war er so unkomfortabel, dass ich die Freude daran bald verlor.
    Gerade war ich bei webshots auf der Seite, wollte mir neue HIntergründe für Desktop u. Bildschirmschoner runterladen. Früher waren 80 % der Bilder Normalqualität u. kostenlos, heute ist es umgekehrt, 80 % sind Premiumqualität und kostenpflichtig. Macht keinen Spaß mehr.
    Schönes WE wünscht Clara

    Gefällt mir

  2. Chrille schreibt:

    Oh ja die Technik – ist heute verdammt umständlich geworden!
    Wenn du iTunes hast, dann sollten die Musikdatein am besten auch auf dem PC sein.
    Ich hatte auch mal dieses Problem – iTunes scheint sich die Musikdatein immer aus dem Musikordner vom PC zu nehmen.
    Versuch das mal ob es klappt!
    Ich weiß, ist ziemlich kompliziert aber so klappt es bei mir immer 😐

    MfG Chrille

    Gefällt mir

  3. Töchterlein schreibt:

    Mein Liebster regt sich über EiTunes auch des öfteren auf! Das liegt also nicht an dir!!

    Gefällt mir

  4. tonari schreibt:

    @ Himmelhoch
    Ich bin sauer, weil sie es einem so schwer machen und offensichtlich mit unkomfortablen Programmen koppeln.

    @ Chrille
    Es ist sooooo umständlich. Ich werde also morgen wohl die Musikdateien vonm der externen Festplatte auf den PC spielen, von dort das silberne Teilchen beschicken und danach die Daten vom PC wieder entfernen. Was für ein Quatsch.

    @ Töchterlein
    Ich will doch nur hören 😉

    Gefällt mir

  5. freidenkerin schreibt:

    Eieiei, ich versteh‘ nur Bahnhof. 😯

    Liebe Dana, ich wünsche dir herzlichst alles erdenklich Gute und Liebe zum Geburtstag! Bleib so toll und weltgewandt, so klug und elfenhaft und liebenswert! 🙂

    Gefällt mir

  6. Chrille schreibt:

    @tonari
    Ich weiß – umständlicher hätte man es nicht machen können!
    Vielleicht wird EiTunes ja diesbezüglich mal überarbeitet.
    Hätte jedenfalls was ❗

    MfG Chrille

    Gefällt mir

  7. CreativeRabbit schreibt:

    Hihi, also eigentlich ist iTunes eines der simpelsten und selbsterklärendsten Programme, die ich kenne. Aber ich hab auch einen Mac. Das ist grundsätzlich anders als ein Windows-PC, und mir fiel der Umstieg nicht grad leicht. (Heute werde ich nie wieder freiwillig ein Windows anfassen…)

    Du musst Deine Musik nicht unbedingt auf Deinen PC laden. Du musst dann im iTunes eigentlich nur den Pfad der Library auf Deine externe Festplatte umstellen. Der versucht natürlich erstmal die Musik mit seinen Grundeinstellungen zu bekommen.
    Schau mal in „Einstellungen/Erweitert“, da müsstest Du dein „Speicherort von iTunes Media“ ändern können. Evtl. heißen die Menüpunkte bei Windows aber anders.

    Ansonsten hab ich leider wirklich gehört, dass iTunes + iPod mit Wndows lange nicht so viel Spaß machen wie mit einem Mac. (Nicht hauen, ich muss hier einfach nur das USB-Kabel einstöpseln, auswählen wass er synchronisieren soll und warten. Der Rest wuppt von alleine…)

    Gefällt mir

  8. Marvin schreibt:

    ich bedank mich ma für deine Geschichten mit ner kleinen Hilfe (extra ausführlich, da es sich ja nicht „von selbst erklärt“ 😉 ):

    Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten Songs bei iTunes hinzuzufügen.

    Die erste ist die, die du benutzt, aber anscheinend nicht willst … eine Datei einfach in das iTunes Fenster ziehen oder über das Datei-Menü eine „Datei zur Mediathek hinzufügen…“.
    Hierbei greift iTunes einfach auf die eigentliche Datei zu, sprich wenn du ein Song von deiner externen Festplatte einfügst, wird iTunes den Song auf der externen Festplatte suchen, wenn du ihn abspielen willst.
    Außerdem bleibt der Song in dem Format, in dem du ihn auf die Festplatte gepackt hast.

    Die zweite Möglichkeit ist die, die für dich wohl eher in Frage kommt:
    Die Datei / der Song wird in das iTunes Format umgewandelt und in dem iTunes Ordner (findest du in Eigene Dateien/eigene Musik) abgespeichert.
    Wie geht das ?
    Am einfachsten ist es einfach ne Musik-CD einzulegen, iTunes zu öffnen und die Musik über das Programm zu importieren, aber da es hier um Musik geht, die du nur auf deiner externen Festplatte hast wirds ein klein bisschen komplizierter.
    Ich hatte früher mal das selbe Problem wie du und hab keine perfekte Lösung gefunden, aber es ist zumindest eine:
    Du packst deine Songs, wie in der ersten Möglichkeit beschrieben, in iTunes, markierst sie in der Liste und nach einem Rechtsklick wählst du die Option „AAC Version erstellen“ aus. Damit wird der Song im iTunes Ordner im iTunes Format abgespeichert.
    Das Problem ist, dass du dann jeden Song zwei mal in der Liste hast, gleichnamig. Du solltest also die originalen Songs also löschen solange sie noch markiert sind, damit du auch die richtigen aus der Liste entfernst.

    Noch ein Tipp: Bevor du die AAC Versionen erstellst, gib bei den Songs alle Infos ein, die dir wichtig sind (Interpret, Album, Genre …). Das wird dann direkt mit abgespeichert … ansich geht das auch im Nachhinein, aber damit hatte ich schon öfters Probleme.

    Grüße von nem Berlin, der im Sommer für n Jahr nach Japan abhaut 😀

    Gefällt mir

  9. Andrea schreibt:

    och, ich finde iTunes nicht so schlimm, bisher hat immer alles geklappt 😉

    Ich hoffe, deine Tochter hatte einen schönen Geburtstag …

    Gefällt mir

  10. skizzenblog schreibt:

    hallo frau tonari.
    itunes macht das alles eigentlich ganz prima. wenn sie fragen haben meldense sich einfach, ich erklärs ihnen gerne 🙂
    (wenn sie den ipod in itunes anklicken können sie dort bei den einstellungen von automatischer synchronisation zu manueller wechseln, dann können sie die musike und playlisten einfach auf ihren ipod ziehen ohne gedöns 🙂
    viel spass damit… trotzdem

    Gefällt mir

  11. skizzenblog schreibt:

    ps: sie können die musike auf extern lassen, müssen in den itunes voreinstellungen nur den pfad für itunes bibliothek auf den externen ordner umstellen die externe platte muss dann aber an sein, wenn sie musik hören wollen (dass es die titel bei abgesteckter festplatte nicht erkennt liegt daran, dass die titel dann nicht mehr da sind…klar oder 🙂

    Gefällt mir

  12. tonari schreibt:

    @ Freidenkerin
    Ich war gestern auch total entnervt. Und sauer auf mich, weil ich mich so blöd angestellt habe und weil alles nicht so lief, wie gedacht.
    Die Glückwünsche ans Töchterlein richte ich vorsorglich noch einmal mündlich aus. Wir hatten gestern einen tollen Abend.

    @ Chrille
    Ich befürchte, die Fehlerquelle befindet sich zwischen Monitor und Rückenlehne des Schreibtischstuhles 😉

    @ CreativeRabbit
    Zunächst ein herzliches Willkommen hier.
    Hier wuppte gestern nix von alleine, aber das hast Du ja schon gelesen. Danke für den Tipp mit dem Librarypfad. Ich werde ihn in den nächsten Tagen mal beschleichen – den Pfad 😉

    Gefällt mir

  13. tonari schreibt:

    @ Marvin
    Danke für die viele Mühe, die Du Dir als Erstkommentar hier gemacht hast. Und auch für Dich ein herzliches Willkommen.
    Ich werde in der kommenden Woche Deine Hinweise mal austesten und hoffe, dann etwas glücklicher aus der Wäsche zu gucken. Fortsetzung der Story folgt also.
    Heute hatte ich eben auf dem Laufband nur Radio. War aber auch schon mal ein Gewinn 🙂

    @ Andrea
    Ich bin vermutlich einfach nur zu blöd ungeduldig.

    @ Skizzenblog
    Danke auch für Ihre Tipps. Ich denke, ich hab das nun gerafft mit dem Bibliothekspfad und kämpfe mich in den kommenden Tagen durch den Dschungel des Unvermögens.

    @ Ruediger
    Vielen Dank für Deine wunderbare Mail. Du bist mein Rettungsanker. Aber zunächst will ich mich durchbeissen. Jetzt hat mich nämlich echt der Ehrgeiz gepackt, es doch noch hinzubekommen.

    Gefällt mir

  14. Pingback: Tonari kann´s nicht lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s