bunte Biester

Ich habe heute einen Anfall ausgeprägten Kram-, Weg- und Aufräum-Tag. Muss ja auch mal sein. Kleine Entrümpelungsaktion inbegriffen 😉 Apropos Aufräumen…

Es gibt bei uns ein Schrankfach, in dem liegen übereinander gestapelt die Geschenkpapierrollen. Ihr wisst schon, die für die mehr oder weniger kunstvolle Verpackung von Gaben  für Weihnachten, Ostern, Kinder- und Erwachsenengeburtstage, für Einschulungen, Jugendweihen, Hochzeiten, Geburten oder einfach als Besuchsmitbringsel.

Da ich kleinlich bin finde, dass zu Weihnachten keine Sonnenblumen und zum Geburtstag keine Weihnachtsterne  passen und gleichzeitig keine Freundin von Universalpapier bin, liegen in besagtem Schrank also mehrere Rollen. Bunt, oder einfarbig, knisternd oder metallisch glänzend, mit Hasen, Schneekristallen oder kryptischen Mustern.

Meist kuscheln sie dort in ziemlicher Eintracht. Mitunter aber muss es klammheimlich auch mal kleine Rempeleien unter ihnen geben. Ich bemerke das an angestoßenen Ecken oder kleinen Rissen. Auffällig auch, dass sie gelegentlich dazu neigen, sich zu entblättern entrollen. Oder aber gar, sich gegenseitig aus dem Fach zu schubsen, wenn ich die Tür öffne. Die schwächste unter ihnen fiel mir heute entgegen, als ich aus gegebenem Anlass eine Verpackung suchte.

Ich würde ja so gerne moderierend eingreifen und ihnen das Zusammenleben in der Dunkelheit ein wenig erleichtern. Aber mir fällt momentan keine wirklich gute Alternative ein.

Und bei Euch so?

Dieser Beitrag wurde unter @ home abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu bunte Biester

  1. ruediger schreibt:

    Frag nicht. Bei uns sind es einige Schubladen, die sich auf sehr fragwürdige Weise selbst umräumen und zudem auch mit allerlei Kleinkram füllen. Du müsste ich auch mal bei, ich trau mich nur nicht.

    Gefällt mir

  2. Straycat schreibt:

    Haha, bei mir haben sie sich auch geprügelt im Schrank und etliche Verletzungen zugezogen. Ich habe mir nun einen bunten Straße daraus gebaut. Einfach alle Rollen fein ordentlich in einem großen Übertopf gestellt. Seither gibt es keine Rangeleien mehr oder unerwünschtes abrollen etc. 😀

    Gefällt mir

  3. chinomso schreibt:

    Gerade heute hat es einen akuten Notfall in einem Schrank im Flur gegeben. Mein Wildhüter musste eingreifen. Die wildgewordenen Schleifenbänder in Textil und auch in knallbunten in Kunststoff haben sich sehr ungezogen benommen. Sie haben dem Kabel eines Akuladegeräts (von seiner Kamera) so dermaßen zugesetzt, dass es scheinbar geflüchtet ist.

    Der Wildhüter wollte das Ladegerät samt Kabel einem Freund ausleihen, aber er fand nur das Gerät ohne Kabel vor. Und das, obwohl er Stein und Bein schwört, dass die beiden unzertrennlich sind. IMMER!!!!

    Nun begab es sich, dass ich zwei solche Ladegeräte habe. Und zwar vollständige, Kabel + Ladegerät. Rate mal was passiert ist.

    Schuld ist aber an allem nur die Rasselbande in der Schublade.

    Gefällt mir

  4. april schreibt:

    Das hat Chinomso ja ganz witzig geschrieben. Mit Ähnlichem kann ich leider nicht dienen. Meine Geschenkpapierrollen stecken in einem hohen Papierkorb und die Schleifen, Bänder und brauchbarer Schnickschnack in einer stabilen Papiereinkaufstüte (Schuhkarton geht auch).

    Gefällt mir

  5. Andrea schreibt:

    bei mir regt sich nichts – sie sind alle gefangen und sicher verstaut in diversen ausrangierten Geschenktüten. Da ist Ruhe im Karton!

    Außer die Katzenkinder bekommen einen kleinen Zipfel zu fassen. Das ist es aus damit …

    Gefällt mir

  6. Andrea schreibt:

    Ich tausche zwei N gegen das nicht gewollte S hinter dem Da … 🙄

    Gefällt mir

  7. Lilie schreibt:

    Bei mir sind sie sogar äußerst gewalttätig. Stecken sie doch die Schwächsten der Bänder und Schleifen zwischen die Schienen der Schubladen. Manchmal hilft da nur noch eine Notoperation …

    Gefällt mir

  8. tonari schreibt:

    @ Ruediger
    Wir haben vor anderthalb Jahren eine wohnzimmerliche Ummöblierung vorgenommen. Übriggebieben sind u.a. drei gefüllte Schubladen. Denen bin ich heute endlich auf die Pelle gerückt 🙄

    @ Straycat
    Ich habe Angst, dass beim Senkrechtstellen die Ränder verurschen.

    @ Chinomso
    Ein Ladegerät hatte plötzlich zwei Kabel in seiner Nähe? Flotter Dreier unter Spannung im Schränkchen? *prust*

    @ April
    Und im Papierkorb sind sie nicht knautschanfällig?
    Die Schleifen, Bänder und Klebegnuftas sind heute in einen Karton umgezogen. Ich hoffe, es ist nun ruhig im selbigen.

    @ Andrea
    Du Glückliche. Man macht sich ja so seine Gedanken als Hüterin der Geschenkpapiere.
    Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie Deine Katzen eine Schleifenbandparty feiern 😆

    @ Lilie
    Das macht die drangvolle Enge. Da gibt es schon mal kriminelle Energie in der Schublade 😉 Ich glaube, dass nennt man Populationsstress 😆

    Gefällt mir

  9. Anna-Lena schreibt:

    Meine stehen gut gesichert in einer hohen runden Blechdore in meinem Arbeitszimmer hinter der Tür. Nicht, dass sie unansehnlich wären und ich sie daher verstecken müsste.

    Aber mit zwei Dackeldamen, die hin und wieder neugierig durch mein Arbeitszimmer streifen ( letztens fand ich deutliche Krallenspuren augf einer Englischklausur, da viele Dinge schön geordnet auf dem Fußboden drapiert sind), müssen wir schon gut aufpassen.

    Rollen in jeglicher Form (angefangen vom Klopapier) lassen sich bis in die Unendlichkeit ziehen, ein dackelmäßiges Vergnügen, darüber herzufallen :-).

    Gefällt mir

  10. Sammy schreibt:

    geht mir auch so. hab nicht nur einen schrank oder schublade mit aufhebkram, sondern gleich mehrere und die muessen hin und wieder entrumpelt werden sonst muss ich noch anbauen *grins*
    uebriges weihnachtspapier fliegt direkt nach weihnachten in den muelleimer, denn das nimmt dann schon mal keinen unnoetigen platz weg.

    liebe Tonari, danke fuer deinen hinweis dass meine mecker ecke nicht funktioniert. ich habe die mecker ecke nun mal unter die kategorien genommen, das scheint ja jetzt zu funktionieren. also wenn du moechtest, dann probier’s einfach noch mal. ich werde in den naechsten tagen deinen wunderschoenen kalender bei mir in den blog stellen. ich sage noch mal ganz herzlichen dank dafuer. er wird mir ein ewiges andenken bleiben.

    liebe gruesse
    Sammy

    Gefällt mir

  11. paradalis schreibt:

    Ja ja. Das Leben ist nicht einfach, selbst unter Geschenkpapierrollen nicht. Bei mir stehen die aufrecht im Kleiderschrank und kommen mir auch ab und an mal entgegen. Vielleicht wollen sie auch angezogen werden. So richtig verstehe ich ihre Schreie und flehenden „Blicke“ nämlich auch nicht. Außerdem findet man für diese Dinger ohnehin keinen richtigen Platz. Und wegwerfen mag ich sie nicht. Sie haben bestimmt auch eine Seele!
    🙂

    Ansonsten geht es bei mir momentan, diesen Aufräumanfall habe ich bereits hinter mich gebracht.
    Ich wünsche dir mal weiterhin frohes Aufräumen und einen angenehmen Sonntag!
    LG.
    🙂

    Gefällt mir

  12. Lilo schreibt:

    So ging es bei mir auch eine Weile zu, liebe Tonari. Bis mir das so dermaßen auf die Nerven ging, immer diese ganzen verschiedenen Geschenkpapierrollen da rumliegen zu haben, dass ich wirklich höchstens noch drei verschiedene Rollen habe. Und mindestens eine davon ist universal einsetzbar. Die zweite ist dann meist eine Weihnachtspapierrolle und die andere eine mit Kindermotiven. Ganz ganz selten passiert es mir noch, dass ich mehr als drei Rollen im Haus habe.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Lilo 🙂

    Gefällt mir

  13. tonari schreibt:

    @ Anna-Lena
    Das mit der Blechdose ist eine gute Idee. Ich denke gerade daran, demnächst einen Papierkorb umzufunktionieren.

    @ Sammy
    Ich hebe Geschenkpapier gerne bis zur nächsten „Saison“ auf. Entsorgen lässt mein halbökologisches Gewissen nicht zu 😉 (Vollökologisch wäre vermutlich, auf Geschenkverpackung ganz zu verzichten.)

    @ Paradalis
    So richtig erfunden hat da offensichtlich noch niemand etwas. Geschenkpapiersammelbehälter könnten bestimmt ein Renner werden 😉

    @ Lilo
    Tja, leider geht bei mir der Trend zur Sechst- bis Neuntrolle 😉

    Gefällt mir

  14. freidenkerin schreibt:

    So ein Rollenhalter, wie es für Küchentücher-, Alu- und Klarsichtfolienrollen in der Küche gibt, das wäre doch die Patentlösung für Geschenkpapierrollen aller Art. Dann wären sie platzsparend und sicher verstaut und könnten nicht irgendwelchen geisterhaften Schabernack spielen. 😉
    Meine marschieren mir auch gerne aufgelöst entgegen, wenn ich das Schrankfach öffne, in dem sie untergebracht sind. Das geht noch. Schlimm wird’s dann, wenn eine seidig glänzende Kräuselbandrolle sich anschickt, das Weite zu suchen und Mieze Smokey in der Nähe ist. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s