X wie XXL und XING

ABCProjektkleinMein Beitrag zu Kerkis ABC-Projekt.

Unsere Aufgabe ist es mindestens ein Foto zu zeigen, das mit dem jeweiligen “Buchstaben der Woche” verknüpft ist. Auf welche Art darf man/frau/blogger dabei selbst bestimmen. In dieser Woche ist es der Buchstabe X, den wir bebildern sollen.

X wie XXL. Sohnemann hatte sich von uns zum Geburtstag einmal Sattessen den Besuch in einem XXL-Restaurant gewünscht. Nun ja. Manche Dinge gehen eben in Erfüllung.  Auch wenn man es hinterher bereut es 1 Kilogramm Schnitzelfleisch auf dem Teller Tablett sind.

XXL-Schnitzel

XXL-Schnitzel

Es sei Euch verraten:  Er hat es nicht geschafft und an den nächsten beiden Tagen zu Hause daran tapfer weiter gegessen 😉 Ich war ja nur froh, dass es in dem Restaurant auch normal große Portionen gab.

Ein lustiges X hängt an unserer Magnettafel in der Küche. Ein harmloses Mitbringsel aus einem Urlaub in Florida. Dort gibt es etliche gleich aussehende Verkehrsschilder, die vor Alligator Crossing warnen.

Kühlschrankmagnet

Kühlschrankmagnet

Dieser Beitrag wurde unter Stöckchen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu X wie XXL und XING

  1. ruediger schreibt:

    OMG, das kann man doch in einem Zug nicht essen.

    Gefällt mir

  2. Lucie schreibt:

    Klasse Idee für das „X“!

    Wow, da ist man ja schon satt, wenn man das Tablett sieht! *hilfeeeeeee*

    Schönen Montag und viele Grüße
    Lucie 🙂

    Gefällt mir

  3. Lilie schreibt:

    Für wie viele Personen war das denn? 😯
    Liebe Grüße
    Iris

    Gefällt mir

  4. Manuela schreibt:

    Na schön, das er das dann auch aufgegessen hat .. wenn auch in Etappen! :o)

    Gefällt mir

  5. AndiBerlin schreibt:

    Also das Schnitzelbild… so gerne ich auch Schnitzel esse. Aber bei dem Bild wird selbst mir übel.
    Ich bin ja eh kein Freund dieser in Mode gekommenen XXL Restaurants.

    Gefällt mir

  6. tonari schreibt:

    @Ruediger
    Ich hätte dafür vermutlich eine Woche gebraucht.

    @ Lucie
    Als er das Tablett sah, war Sohnemann noch zuversichtlich 😉

    @ Lilie
    für eine Person mit der entsprechendend großen Klappe 😉

    @ Manuela
    Ja, umkommen lässt er nicht mehr seit er eine eigene Wohnung hat 🙂

    @ Andi
    Ich mag solche Riesenportionen auch nicht, aber es war der ausdrückliche Wunsch des Geburtsagskindes. Und was tut man nicht alles…

    Gefällt mir

  7. Sandy schreibt:

    ;o)

    Das sind ja auch klasse Bilder zum X!

    Diese Riesenportion ist ja der Hammer. Wir haben ja auch so einen „Schnitzelwirt“ – aber da gibts im Normalfall keine Beilagen, sondern eben nur Fleisch.

    Viele liebe Grüße
    Sandy

    Gefällt mir

  8. Schaps schreibt:

    Jau! In die XXL Fabrik hier in Kiel muss ich auch mal wieder…das ist soo geil! 😀

    Gefällt mir

  9. freidenkerin schreibt:

    Also, ich kann diesen XXXL-Dingern auch nix abgewinnen. Lieber kleine Portiönchen und davon mehrmals, bis man angenehm satt ist…
    Ach, sieh mal einer an, so ein „Xing“ hab ich auch noch irgendwo in meinem Archiv herum schwirren! Cool! Das ist mir aber vor zwei Wochen gar nicht aufgefallen.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  10. Pingback: Projekt ABC – 25. Woche – Buchstabe „X“ (3) « Freidenkerin’s Weblog

  11. Wortman schreibt:

    Das XXL-Restaurant gefällt mir. Das nehme ich gerne 🙂

    Gefällt mir

  12. tonari schreibt:

    @ Sandy
    Was tut man nicht alles für ein spektakuläres X 😉

    @ Schaps
    Waaaaaas, Du bist auch ein XXL-Fressmonster?

    @ Freidenkerin
    XXL-Sushi könnte ich mir gut vorstellen 😉

    @ Wortman
    Hat München so etwas auch?

    Gefällt mir

  13. kalle schreibt:

    Grins, ich hatte das Schnitzel nur erwähnt, da ich es letztens im TV sah; bei dir – in Natura – wirkt es noch bedrohlicher…Der kleine Hunger lässt grüssen, und schön, dass wir den Begriff XXL so unterschiedlich umgesetzt haben 😉

    Gefällt mir

  14. Andrea schreibt:

    und auf dem Schnitzel ist noch fett Käse 😯

    gings im sehr schlecht danach?

    Bei der Überschrift und XING habe ichja gleich an das gleichbenannte Online-Portal gedacht … ich bin so internetverseucht!

    Gefällt mir

  15. Wortman schreibt:

    Keine Ahnung Tonari, da musste die Freidenkerin fragen. Ich kenn in München kaum etwas *g*

    Gefällt mir

  16. freidenkerin schreibt:

    In meinem Lieblingslokal namens „Ennsthaler Stub’n“, klein, gemütlich und ausgesprochen originell, weil das fünf Schwestern aus der Steiermark sind, die den Laden betreiben, gibt’s ein „Exra großes Münchner Schnitzel“. Das wird auf einem riesigen Holzbrettl serviert, wahlweise mit Pommes oder Bratkartoffeln, und bislang habe ich noch nie erleben dürfen, daß irgend Jemand dieses Schnitzel bezwungen hätte. 😉

    Gefällt mir

  17. freidenkerin schreibt:

    Ganz in meiner Nähe hat übrigens vor Kurzem erst ein winziges japanisches Restaurant eröffnet, welches sich auf diese frisch zubereiteten Fleisch- und Fischspießchen, fängt mit „K…“, ich komm jetzt ums Verrecken nicht auf den Namen!, spezialisiert hat. 😉

    Gefällt mir

  18. Wortman schreibt:

    Ennsthaler Stub’n? Hast du die Adresse für mich Freidenkerin? Das Bezwingen werde ich versuchen demnächst *g* Hast du eine Ahnung was das Menü kostet?

    Gefällt mir

  19. tonari schreibt:

    @ Kalle
    Ja, bei dem Schnitzel muss man ganz tief Luft holen 😉

    @ Andrea
    Sohnemann kennt seine und seines Magens Grenzen inzwischen 😉 Er hat sich das Teil(chen) gut eingeteilt.

    @ Freidenkerin
    Kushikatsu?

    Gefällt mir

  20. freidenkerin schreibt:

    @Worti, die „Ennsthaler Stub’n“ ist in der Adlzreiterstraße, das ist eine kleine, schräg verlaufende Seitengasse der Lindwurmstraße. 😉 Der Timo und ich treffen uns dort am Sonntag Abend, vielleicht wollt ihr uns ja Gesellschaft leisten? So teuer ist dieses Riesenschnitzel gar net, ich glaube, so um die 15 Euronen.

    @Tonari: Ja, genau! Kushikatsu, das Lokälchen heißt sogar so! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s