weil gestern mein Geburtstag war

… und ich nicht wirklich dazu gekommen bin, darüber zu berichten, hole ich es jetzt nach. Immerhin hat es abends gerade noch dazu gereicht, mich kommentartechnisch zwischendurch mal bei den vielen Gratulanten zu bedanken, die sich unter dem hepburnschen Spruch verewigt haben.

Ruthie ist an diesem Tag 50 geworden, Asterix und Obelix auch 😉 Letztere feiern das mit einem Jubiläumsband. Nun ja. Vielleicht gibt es in vier Jahren auch einen Tonari Manga Comic 😉

Ein ganz fast normaler Arbeitstag.  Ich musste relativ früh raus. Ein vermutlich fulminantes Geburtstagsfrühstück mit dem Liebsten fiel aus, weil ich wenig später eine Marathon-Besprechung hatte und diese mit einer Geburtstagsfrühstücksrunde  kombinieren wollte.  Ein Arbeitsessen also 😉

Am Nachmittag erwartete mich zu Hause eine Überraschung nach der anderen:

Vor einiger Zeit hatte ich bei der Freifrau Flocke von und zu Kroetengruen an einer Leserbefragung teilgenommen und dort tatsächlich und völlig wider Erwarten den ausgelobten Preis gewonnen.  Beim Auspacken stellte sich heraus, dass das angekündigte Buch Junge bekommen hatte nicht mehr alleine war  und das Päckchen inzwischen diverse kroetengruene Werbeprodukte enthielt. 😆 Liebes Flöckchen, Du hast doch nicht etwa gewusst, dass ich Geburtstag habe, oder? Ich ahne, der Schoki-Froschi wird nicht mehr lange überleben. Der Knuddel-Quaki hingegen bekommt einen Ehrenplatz am Ersatzwohnungsschlüssel. Und das Begrüßungsgeld-Buch wird mich in der kommenden Woche auf meinen endlos langen S-Bahn-Fahrten begleiten.  Ich habe bisher noch niehie etwas gewonnen und danke Dir jedenfalls wie doll und verrückt.

kroetengruener Gewinn

kroetengruener Gewinn

Schon am Vortag hatte im Briefkasten Post von der Freidenkerin gelegen. Okay, den Umschlag habe ich nicht geöffnet, weil ich ahnte, dass Glückwünsche darin sein könnten. Will ja schließlich kein Unglück provozieren. Schmunzelnd überreichte mir der beste Geburtstagskindehegatte von allen gestern dann abere die Post „mit dem Absender: Frau Landgeflüster“ und auf seiner Stirn kreisten zeitgleich die Fragezeichen. Hihi. Da war ich dann doch schon sehr verwundert, weil ich mich nicht erinnern konnte, mit Eva jemals über meinen Geburtstag gesprochen geschrieben zu haben. Hm. Später sollte ich allerdings noch überraschter sein 🙂

reale Post aus der virtuellen Bloggerwelt

reale Post aus der virtuellen Bloggerwelt

Und nicht zuletzt fand sich ein Brieflein von Chinomso, die meinen Hilferuf bezüglich des Regenschirmverbehüterlis gelesen und ihre Schneidermama gebeten hatte, mir bzw. ihm einen Schutzanzug zu nähen. Ja, und die Mama hat sich darauf eingelassen, einer völlig fremden Person, die die eigene Tochter auch nur virtuell kennt, eine Freude zu machen. Uneigennützig. Einfach so. Ist das nicht genial und anrührend zugleich? Ich zumindest bin beeindruckt. Danke, liebe Iris und danke, liebe Iris-Mutti.

Regenschirmbehüterli

Auch aus Japan kamen Glückwünsche. Ich freue mich, dass Marina daran gedacht hat. Und das, obwohl Geburtstage dort doch keinen solchen Stellenwert besitzen wie hier. Ihr erinnert Euch an das vergangene Jahr?

Post aus Japan

Post aus Japan

Tja, und um noch einmal auf die Frau Landgeflüster zurück zu kommen. Sie hat mir doch gestern tatsächliche einen eigenen Blogeintrag gewidmet und damit sind – Darf ich wir sagen? – tatsächlich bis auf Platz 80 der wordpress-Top-Posts geklettert. Zufällig habe ich es entdeckt und festgehalten.

Landgeflüster

Abends sind wir mit unseren Kindern in ein relativ nahe gelegenes Restaurant namens „Gémeskút Csárda“ eingefallen, das ungarische Küche anbietet. Nettes Ambiente. Garantiert vampirfrei, denn es hing jede Menge Knoblauch von der Decke. Der einzige Kellner allerdings war von ungarischem Temperament verschont gelieben und ein wenig langsam. Mein Szegediner Gulasch schmeckte recht gut, wenn auch die Kartoffeln noch ein Minütchen gebraucht hätten. Al dente kommt bei Kartoffeln eben nicht so gut. Meinte auch Sohnemann, dem das Wildschwein jedoch schmeckte. Töchterlein genoss zwar den Hirschbraten, war lediglich mit dem Härtegrad der Serviettenknödel unzufrieden. Irgendwie hatte sie ein falsches Essen bekommen, das dem Bestellten aber recht nahe kam. Kurzzeitig sah es so auch, als würde der Kellner es ihr wieder wegnehmen 😉   Tja, und Männe war wirklich richtig enttäuscht. Fades Lamm.  Mit ein bisschen Salz schmeckte es dann nach Salz. Schade. Ergo kann ich nicht wirklich eine Empfehlung für den Ziehbrunnen aussprechen. Vielleicht sollten wir da mal den Herrn Rach vorbei schicken…

Dieser Beitrag wurde unter Geburtstag, thats me abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu weil gestern mein Geburtstag war

  1. Wortman schreibt:

    Schöner Bericht 🙂

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich – alles Liebe und Gute zum Burzeltag.
    *drück*

    Liken

  2. tonari schreibt:

    Ach, Worti, siehste, deinen Glückwunsch hab ich wirklich vermisst. Danke schön.

    Liken

  3. Wortman schreibt:

    Tut mir wirklich leid, dass ich so spät dran bin. War gestern total k.o. und weswegen kaum in meinen Lieblingsblogs herumgewandert…

    Liken

  4. hostmam schreibt:

    Und auch von mir (in Familienkreisen als Geburtstags-Vergess-Troll bekannt) noch nachträglich alles Liebe zum Geburtstag…..

    Liken

  5. tonari schreibt:

    @ Worti
    Ja, ich hatte irgendwo was von 10- und 12 -Stunden-Schichten gelesen. Nachträglich + herzlich kommt genauso gut!!! *freu*

    @ Hostmam
    Ich danke Dir von Herzen. Hatte schon gedacht, Du hast Dich hier ausgeklinkt. Keine Gastmutterparallelen mehr. Ich habe Dich auch weiterhin in meinen feedreader… Dein Harzbericht war köstlich. Wart ihr in Schierke und Thale? Thale hat eine urige Jugendherberge.

    Liken

  6. Wortman schreibt:

    Ja, war etwas arg die letzten drei Tage: 12/10/10 Stunden Schicht.
    Nächste Woche noch einmal das gleiche: Fr-So…

    Da bin ich ja superhappy, dass du den nachträglichen Glühstrumpf so freudig aufgenommen hast 🙂
    *extranachtragsburzeltagsknuddler* 🙂

    Liken

  7. Uli schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich – noch so ziemlich unbekannterweise, aber das kann sich ja ändern – einen schönen Blog hast du! Und danke für deinen netten Kommentar bei mir!
    LG Ulrike aus dem Wilden Süden 🙂

    Liken

  8. chinomso schreibt:

    Das ist ja schön, dass alles so erfreulich für dich war….außer dem Essen. Aber na ja. Bisschen Schwund ist immer.

    Liken

  9. tonari schreibt:

    @ Worti
    Nächsten Sonntag werde ich auf den Flughäfen dieser Welt (Tegel-FF/M-San Francisco) an Dich denken. Wenn Du also einen Schluckauf hast… Schade, dass wir nicht über München ins Obama-Land fliegen 😉

    @ Uli
    Herzlich Willkommen hier auf meinem Blog. Und natürlich auch ein herzliches Dankeschön für die guten Wünsche.
    Ich fand Deinen (Darf ich Du sagen?) Blogperlenbeitrag so herzlich und ehrlich und so passend zu meiner eigenen Situation. Wobei ich (Vielleicht noch?) keine Perlenkette habe 😉

    @ Chinomso
    So sollen Geburtstage doch sein. Nur nicht zu sehr abheben.
    Und dabei habe ich noch nicht mal von den Gaben meiner Familie, Freunde, Kollegen, Mitarbeiter berichtet 😉

    Liken

  10. hostmam schreibt:

    Nein – augeklinkt hatte ich mich nicht – es ist nur (mangels Au-Pair) entschieden ruhiger geworden bei uns. Sooo ruhig, dass am Horizont wieder Wörter wie „Sommer-Au-Pair“ und „Austauschschüler“ anfangen zu blinken 🙂
    Klassischer Fall von „Wenns dem Esel zu wohl geht, geht er aufs Eis“

    Wir waren in Schierke und es hat uns wirklich gut gefallen. Die Herberge ist sicher sehr eigen *hüstel* aber sehr sehr nett.

    Thale werden wir dann wohl das nächste Mal heimsuchen – diesmal hat es einfach nicht in die Planungen gepasst….

    Liken

  11. tonari schreibt:

    @ Hostmam
    *lacht* Ah ja, in Schierke waren wir vor Jahren zur Walpurgisnacht auch mal in der JH. Das hatte damals unsanierten Plattenbau-Charme. Wobei ich nix gegen die Platte sagen will, weil ich selbst in einer solchen wohne. Aber in die Gegend passt es so was von überhaupt nicht. Definitiv eine riesige Bausünde. Versucht mal Thale und das rechtzeitig angemeldet zur Walpurgisnacht. Ich garantiere Dir, da will auch Dein weiblicher Pupertikel mit 😉 Hexentanzplatzromantik garantiert.

    Zum Thema Austauschschüler als Kinderbewacher;-) -> Bitte keine Japanerinnen. Sie sind super lieb, aber da hast Du definitiv ein „Baby“ mehr.

    Liken

  12. Freut mich, dass das Päckchen genau an Deinem Geburtstag ankam. An den Schlüsselanhänger kommt aber bitte der Schlüssel für das Tor in der Mauer, falls sie mal wieder eine hochziehen sollten 😉

    Essen… tja, da kann man schnell mal falsch liegen. Aber wenn ihr euch trotzdem gut amüsiert habt, isses ja auch nich so schlimm…

    Liken

  13. Wortman schreibt:

    Da hab ich dann bestimmt Schluckauf 🙂
    Fliegt dann doch über München zurück *hihi*

    Liken

  14. hochhaushex schreibt:

    Uups… und ich bottele mal wieder meilenweit hinterher. 😳
    Sogar die (Geburtstags)post – verkehrte Welt – habe
    i c h gekriegt, vom Geburtstagskind. 😉 Daankeschöön…

    Ganz viele liebe Wünsche also heut nachträglich für dich! Und wenigstens noch ein Ständchen

    Als Entschuldigung für das, was ich hier grad alles verpeile, kann ich nur anführen, dass ich seit Oktober einen neuen Job hab. Der Spaß macht, mich aber im Moment von Sieben bis Sieben ausm Haus treibt und total vereinnahmt. Blogmäßig muss ich auch langsam mal wieder in’n Tritt kömmen. Das kann also alles nur besser werden. 😉 Und ich freue mich auf unseren Dezember-Schampus und wünsch dir einen tollen Urlaub. Ich zähle solange bis 50000…

    Liken

  15. Anna-Lena schreibt:

    Ein schöner Bericht, mit Herzblut geschrieben.
    Dann bist du nun auch ein UHU (unter hundert :-)).
    Alles Liebe auch noch mal an dieser Stelle.
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Liken

  16. cata schreibt:

    *schleeeechtes Gewissen*
    Ich hab’s vergessen 😦
    Sorry!

    Alles Liebe nachträglich zum Geburtstag.

    LG
    cata

    Liken

  17. Liebe Tonari, freut mich, dass die Grüße angekommen sind und Dich so erfreut haben. Bis auf das Essen hattest Du ja auch einen schönen Tag. Das freutmich sehr. Alles Liebe und ein schönes Wochenende.

    Liken

  18. Elke schreibt:

    Alles in allen ein wundervoller Tag.
    Freut mich sehr für Dich.

    Ich hatte es zwar nicht vergessen aber zu spät
    erfahren um den echten Postkasten zu besuchen.

    Lieben Gruss, Elke

    Liken

  19. Lilie schreibt:

    OH, auch nachträglich von mir ganz herzliche Glückwünsche zum Geburtstag.
    Ein schöner Bericht übrigens 😉
    Liebe Grüße
    Iris

    Liken

  20. tonari schreibt:

    @ Flöckchen
    Ja, leider gibt es solche „Ich hätte die Mauer gerne wieder und diesmal noch 10m höher“-Tendenzen. Hüben wie drüben. Ob da aber ein Frosch ein guter Mauerschlüsselbewacher wäre? Da hättste wohl einen Drachen mit reinpacken müssen 😉

    @ Worti
    München war im Gespräch, aber wir hätten auf den Anschlussflug einfach zu lange warten müssen.

    @ Hochhaushex
    Schön, von Dir zu lesen. Die Karte an Dich lag schon ein paar Tage hier auf dem Flur und am 22. hat das Töchterlein sie dann erlöst mit zum Briefkasten genommen.
    Mach Dir nur keinen Stress. Ich verstehe das mit dem neuen Job. Meiner hält mich ja auch seit Juni auf Trab!
    Momentan sieht es allerdings so aus, als würde ich die 50.000 doch noch im Oktober knacken 😉 Egal, wir sehen uns im Dezember. Freu mich.

    @ Anna-Lena
    UHU im sechsten Jahr 😉

    Liken

  21. tonari schreibt:

    @ Cata
    Ja, ja , das kommt davon, wenn man keinen Geburtstagskalender mit auf seine weiten Herbstreisen nimmt 😉 Ist aber nicht schlimm.
    SchwieEl haben es geschafft, auf dem AB eine Nachricht zu hinterlassen, dass sie dann mal unterwegs gen Hamburg seien. Das wars. Kein Wort zum Burzeltag. So kanns auch gehen 😉

    @ Frau Landgeflüster
    Es sind die netten Gesten, die so anrührend sind, nicht wahr? Ich erinnere mich, dass es Dir ähnlich ging 😉

    @ Elke
    Nachträglich geht auch gut. Ich hab mich da nicht so mädchenhaft 😉

    @Lilie
    Danke für Deinen „Einstand“ hier mit Glückwunsch und Lob. Herzlich Willkommen!

    Liken

  22. Elke schreibt:

    die virtuelle

    bekamst du am
    22. Oktober 2009 um 13:40
    :-))

    aber ich habe den blinker gesehen..also..:-))

    Liken

  23. Mischa schreibt:

    Etwas verspätet auch noch alles Gute aus Tokyo :-). Omedetou gozaimasu!

    Liken

  24. Goldmarie12 schreibt:

    Oh – Geburtstag und ich hab´s versäumt!
    Na, da kommen doch gleich ganz wundersame Glückwünsche hintennach aus wien (die Ösis sind oft langsam!)
    Champagner und Blumen, wenn wir uns einmal persönlich kennenlernen!
    herzlichst
    Goldmarie

    Liken

  25. tonari schreibt:

    @ Elke
    Na, dann … 😉

    @ Mischa
    Arigato. Schön, dass Du Dich hier mal wieder lesen lässt, auch wenn mein Gastkind inzwischen schon zu Hause ist. Ich lese allerdings täglich bei Dir rein. Soooo ein Genuss.

    @ Goldmarie
    Nachträglich ist auch klasse, wenn es von Herzen kommt. Hatte ich heute auf der Arbeit auch noch.
    Den Schampus teilen wir uns dann 🙂

    Liken

  26. fabs schreibt:

    Alles Gute nachträglich! 😉

    Liken

  27. Renee schreibt:

    *knuddeldrück* nachträglich alles, alles liebe zum geburtstag 😉

    Liken

  28. tonari schreibt:

    @ fabs
    thx 😉

    @ Renee
    Du sei mal leiber ganz, ganz vorsichtig mit *knuddel* und *drück*. Zum einen bist Du nun titanbewehrt und zum anderen noch nicht wieder gut zusammengewachsen 😉
    Dank Dir für die guten Wünsche.
    Und besser Dich!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s