V wie Vogeltränke, vergoldet und verschwommen

ABCProjektkleinMein Beitrag zu Kerkis ABC-Projekt.

Unsere Aufgabe ist es mindestens ein Foto zu zeigen, das mit dem jeweiligen “Buchstaben der Woche” verknüpft ist. Auf welche Art darf man/frau/blogger dabei selbst bestimmen. In dieser Woche ist es der Buchstabe V, den wir bebildern sollen.

V wie die Vogeltränke, die ich auf der BUGA in diesem Jahr in Schwerin entdeckte.

Vogeltränke

Nicht nur die Putten und Engelchen waren im Katharinenpalast vergoldet. Unglaublich, welch ein Prunk dort herrscht(e). Wir waren im vergangenen Juni in Moskau und Sankt Petersburg. Und wir konnten gut nachvollziehen, warum das bitterarme russische Volk ihren Zaren zum Teufel gejagt hat…

vergoldet im Katharinenpalast

vergoldet im Katharinenpalast

Hier nun mein Beitrag zum gerade laufenden Cam-Unsharp-Projekt. Verschwommen bzw. verwackelt ist leider das Foto eines Coffeeshopzunftzeichens in Amsterdam. Rückschlüsse auf den vermeintlichen Zustand des Fotografierenden sind gemein unzulässig 😉

Coffeeshop in Amsterdam 2006

Coffeeshop in Amsterdam 2006

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Stöckchen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu V wie Vogeltränke, vergoldet und verschwommen

  1. freidenkerin schreibt:

    Die Vogeltränke ist allerliebst! Und ja, die Zaren haben’s, wie die meisten Herrscher „von Gottes Gnaden“ früher schon sehr übertrieben „krachen lassen“.
    Schön, daß du auch beim Cam-Unsharp-Projekt mitmachst! 😉 Nein, nein, wir würden nie vom Zustand deines Buidls auf den deinen schließen! 😉
    Herzliche Grüße!

    Gefällt mir

  2. tonari schreibt:

    @ Freidenkerin
    Die Vogeltränke hätte ich am liebsten mitgenommen. Aber auf dem Balkon macht sich so etwas ganz schlecht 😉
    Nicht nur die Zaren… Der Prunk im Kloster in Sagorsk (heute Сергиев Посад) war auch unvorstellbar.
    Ich habe in Amsterdam so was von über den Namen des Coffeeshops gelacht -> Grasshopper -> Wie genial ist das denn 😆

    Gefällt mir

  3. freidenkerin schreibt:

    Ja, das Bodenpersonal vom „lieben Gott“ stand, was Prunksucht, Verschwendung und Ausbeutung betrifft, den Hochwohlgeborenen in nichts nach.
    „Grasshoppers“ – das ist in der Tat sehr genial, da ist mir die Pointe vorhin völlig entglitten! 🙂

    Gefällt mir

  4. Ruthie schreibt:

    @ freidenkerin:
    Mein Sohn hat gemeint, Du heißt Kerin Freiden mit richtigem Namen 😀

    @ tonari: Schöne Vogeltränke! Vögelchen hätte ich auch posten können. Macht nix, wir müssen ja nicht alle die gleichen Ideen haben, gell?

    Gefällt mir

  5. Ruthie schreibt:

    Ähm, ja, das Coffeeshop-Bild ist trotzdem schön! (Danke für die Erklärung der Pointe :D)

    Gefällt mir

  6. freidenkerin schreibt:

    *Prust!* 😆 Kerin Freiden – das ist ja ganz große Klasse! Ich kringel mich grad vor Lachen.
    Liebe Grüße, auch an deinen Sohnemann! Und ein schönes Wochenende! 😀

    Gefällt mir

  7. tonari schreibt:

    @ Kerin Freiden 😆
    Meine Pointen sind manchmal wirklich sehr gut versteckt 😉

    @ Ruthie
    Die Abwechslung machts. Und ich habe keinen Kanaldeckel mit V 😉

    Gefällt mir

  8. Ruthie schreibt:

    @ tonari: Das bleibt ihr, der Kerin :mrgreen:
    Und: Gut, wenn Du uns auf die Pointen hinweist. Sind halt nicht alles so Blitzmerker…

    Keinen Kanaldeckel mit V? Das ist echt schade!

    Gefällt mir

  9. freidenkerin schreibt:

    @Ruthie + Tonari: Ich hab ja hier auf meiner Festplatte schon seit längerem das Manuskript meines Romanes „Begegnungen im Park“ abgespeichert. Wegen meiner derzeitigen beruflichen und finanziellen Lage kann ich das Werk leider net drucken lassen. Ich bin allerdings schon kräftig am Überlegen, ob ich, falls es mal so weit sein sollte, Kerin Freiden da nicht als Autorennamen verwenden sollte. 😉 Irgendwie gefällt mir das. 😉 Ruthie, dein Sohnemann ist sehr kreativ, grüß ihn bitte ganz lieb von mir! 🙂

    Gefällt mir

  10. tonari schreibt:

    @ Ruthie
    Irgendwann bin ich bestimmt mal in einem Ort mit V und Motivdeckeln und dann knipse ich, was die Brennweiter hergibt 😉

    @ Freidenkerin
    Ich würde den Autorennamen nicht wechseln. Die Martha Frei hat sonst keinen Bezug zur Kerin Feiden.

    Zum zweiten Buch. Wenn Du auf die Mithilfe eines Autorenberaters bei BoD Comfort verzichtest, dann kannst Du doch bei BoD Classic schon für 39 Euro veröffentlichen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s