Märchentante

Die Freidenkerin schrieb unter anderem in einem Stöckchen-ABC, dass sie in früheren Jahren gerne Yvonne oder Rebekka heißen wollte.

Ich glaube, ich wollte im Vorschulalter vor langer Zeit Roswitha gerufen werden. Blöd nur, dass ich den Namen zwar supertoll fand, ihn mir aber partout nicht merken konnte. Des Schreibens von Erinnerungszetteln noch nicht fähig, musste eine Puppe herhalten und stellvertretend den Namen tragen. Und meine arme Mutter wurde immer und immer wieder von mir,  bis ich ihn endlich intus hatte, nach dem ungewohnten Namen befragt. „Wie heißt meine Puppe doch noch mal?“  Die Puppe besitze ich übrigens heute noch, die Mutter auch 😉

Übrigens rührte der Vornamenswunsch daher, dass ich als Kind die DEFA-Verfilmung des Märchens vom König Drosselbart mit Manne Krug in der Hauptrolle über alles liebte und die darin vorkommende, zunächst äußerst schnippische Prinzessin so hieß. Leider habe ich habe keine Ahnung mehr, was ich an der so toll fand. Vielleicht war es nur die Tatsache, dass sie IHN dann doch bekommen hat… 😉

Jedenfalls mag den Film noch immer und bleibe beim Zappen regelmäßig daran hängen. Und um das Ganze auf Kommendo das Gelüst hin genießen zu können, habe ich mir vor ein paar Tagen das uralte Märchen auf DVD gekauft. Es lebe die Unabhängigkeit vom deutschen Wiederholungsfernsehen.

Und bei Euch so? Welche Märchengestalten haben Euer Herz erweicht und/oder begleiten Euch bis heute?

PS: Puppenfoto liefere ich nach.

Dieser Beitrag wurde unter sonst so, thats me abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Märchentante

  1. freidenkerin schreibt:

    Eigentlich ist’s keine Märchengestalt, aber Robin Hood hat mich von Kindesbeinen an fasziniert.
    Schön, daß du dir jetzt deinen Wunsch erfüllt und die DVD vom „König Drosselbart“ erstanden hast. Ich wünsche dir viel Freude beim Anschauen und Genießen.
    Liebe Grüße! 😀

    Liken

  2. Töchterlein schreibt:

    War ich jemals unzufrieden mit meinem Namen? Ich kann mich gar nicht daran erinnern mal einen anderen gehabt haben zu wollen…?
    Man kann vor allem keine doofen Wortspiele damit machen!

    Liken

  3. ruediger schreibt:

    ne, da muss ich passen. Märchen waren nie wirklich von Interesse, zumindest soweit ich mich noch erinnere. Leider gibt es auch keine Bücher mehr aus der Kinderzeit und meine Mutter gibt vor, sich ebenfalls nicht mehr zu erinnern. *hm

    Liken

  4. Goldmarie12 schreibt:

    Ich hätte als Kind gern „Constanze“ geheißen. Und dann noch Leonore und Dorothea..
    Constanze begegnete mir in einem alten, kitschigen Mozart Film und Leonore bei Fidelio.
    Meinen Namen mag ich bis zum heutigen Tag nicht soooo gern, weil er eine „or“ Kombination enthält und Wiener dazu neigen, das wie „oAr“ auszusprechen, was abscheulich klingt. Mein Name wird westwärts immer schöner, in Vorarlberg und in der Schweiz klingt er ein bisschen erotisch:-)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s