daneben gegriffen

Memo an mich:

Es ist absolut unklug, zwei blaue Plastikflaschen nebeneinander in den Küchenschrank zu stellen, wenn eine davon das Geschirrspülmittel für die herkömmliche Handabwäsche und das andere der Klarspüler für die Spülmaschine ist. Vermutlich ist es noch besser,  künftig nie wieder solche Produkte zu kaufen, die nahezu  gleichfarbig sind.

Bereits im Augenblick der Irritation (Upps, warum ist der Klarspüler denn heute so dickflüssig?) war es schon zu spät. Falsches Zeugs im Tank. Hilfe!!!

Der beste Geschirrspülmaschinenretter von allen hat mit viel Geduld Wasser herausgespült, was irgend ging. In der nächsten Zeit werde ich wohl Tabs verwenden müssen, die den Klarspülgang schon in sich tragen, bis das Fach wieder frei zum neuen Befüllen ist. 😈 Oder aber ich besorge uns morgen eine Spritze, um das Wasser aus der Klarspülkammer wieder abzuziehen.

Und dabei habe ich vor zwei Tagen noch herzlich über Eckis Danebengreiferstory gelacht… Kleine Sünden bestraft der liebe Gott eben doch sofort 😉

Dieser Beitrag wurde unter @ home abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu daneben gegriffen

  1. Andrea schreibt:

    … und die großen 9 Monate später 😉

    ach wie ärgerlich! aber auch wenn du Tabs verwendest – das weiß die Maschine ja nicht und wird den Geschirrspüler aus dem Tank ziehen, wenn eigentlich der Klarspüler dran ist…. Hoffe, du bekommst das wieder *herz*

    Liken

  2. tonari schreibt:

    Nach der Klarspülaktion meines Liebsten scheint nun nur noch Wasser im Tank zu sein. Also zieht die Maschine demnächst Wasser…
    Ich hoffe, die geplante Aktion mt der Spritze hilft, den Klarspüler wieder schnell in sein Fach zu bekommen.

    Liken

  3. AndiBerlin schreibt:

    Soll ich mal vorbeikommen und zeigen wie das mit dem Handwaschen des Geschirrs geht? So handhabe ich das nämlich, und mir ist da noch nie so etwas passiert! 😀

    Liken

  4. tonari schreibt:

    Spüre ich da etwa einen Hauch von Schadenfreude, lieber Andi? Warte nur, bis auch deine Sehstärke nachlässt und du dir Fensterputzmittel ins Waschwasser kippst. 😉 (Oder so!)

    Liken

  5. @ Andi: … Oder das Haargel auffe Zahnbürste hast! 👿

    Liken

  6. piri schreibt:

    uuups, das gab bestimmt ’ne nette Schmiererei?! Da fällt mir ein, ich muss Spülmaschinensalz kaufen …

    Liken

  7. tonari schreibt:

    @ Flocke
    Jenau! Oder Rasierschaum unter der Achsel 😉

    @ Piri
    Das wäre der max.-GAU. Geschirrspülreinigungspulver im Salzfach. Ich glaube, dagegen war meine Variante noch harmlos.

    Liken

  8. AndiBerlin schreibt:

    Wegen nachlassender Sehstärke mache ich mir keine Gedanken. Meine Augen sind schon so schlecht… ohne Brille oder Linsen gehe ich nicht vor die Tür.
    Und selbst wenn mir mal so ein Missgeschick passiert, wie solche die ihr mir an den Hals wünscht, würde ich das JETZT nicht mehr posten. 😉

    Liken

  9. @ Andi: Feigling, Feigling, Feigling! :mrgreen:

    Liken

  10. Elke schreibt:

    sorry..
    konnte mir ein *Grinsen* nicht
    verkneifen..von wegen
    „Kleine Sünden bestraft der liebe Gott eben doch sofort“

    Aber mal bissel ernster..ist schon Mist wenn einem
    so etwas passiert..

    Liebe Grüsse, Elke

    Liken

  11. sachensucherin schreibt:

    in meiner Frankreich WG stand eine normale Mineralwasserflasche gefüllt mit Eau de Javel im Schrank (Eau de Javel ist .. ich nehme an Chlor pur) Natürlich ohne einen Hinweis, dass da was anderes drin sein könnte.
    Und ich war dann die unentspannte Deutsche, weil ich das irgendwie nicht so prickelnd fand… Immerhin stand sie im Putzschrank.
    Aber seitdem achte ich sehr auf mögliche Verwechslungsgefahren.
    (doch, doch, sonst sind wir prima zurechtgekommen.)

    Liken

  12. tonari schreibt:

    @ Andi
    Wir werden das im Auge behalten 😉

    @ Flocken
    Vergraulen Sie mir mal bitte den Andi nicht 😉

    @ Elke
    Ich bin ja nur so ultraglücklich, weil GöGa das Dilemma so entspannt und praktisch sieht. Bei mir machen sich immer gleich Panikzeichen breit.

    @ Sachensucherin
    Sowas geht gar nicht. Vor allem auch nicht, wenn es zwar beschriftet ist, aber Gefahr besteht, dass des Lesens unkundige kleine Monster im Haushalt herumstreifen.
    Man nennt uns auch die Gefährdungsheraufbeschörer 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s