von Trostpreisen und Liegestuhllektüre

Wenn man bei Rätselaufgaben mitmacht, kann man manchmal etwas gewinnen. Okay, in meinem Fall war es „nur“ ein Trostpreis, aber über den habe ich mich heute richtig gefreut. Frau Landgeflüster hat mir einen realen Kartengruß in den Briefkasten flattern lassen, der zudem auch noch witzig war. Aber so kennen wir sie ja und den Heinz Erhard, von dem der Spruch stammt:

xxxx } Den Spruch habe ich aus Urheberrechtsgründen besser wieder entfernt. (April 2013)

Aber, liebe Frau Landgeflüster, Sie haben vergessen, Ihren Absender zu hinterlassen. Ich wollte doch auch…

Und dann gab es noch ein Lebenszeichen aus Bloghausen. Vor 10 Tagen hatte ich bei am.a.zon dieses Buch bestellt und damit die Freidenkerin kurzzeitig in der Verkaufsrangliste nach oben gepuscht. Und nun halte ich ihr Erstlingswerk in den Händen. Nein, eigentlich nicht mehr, denn es liegt schon in Warteposition auf der Lauer dem Liegestuhl 🙂

Spanschachtel-Lektüre

Was spricht jetzt eigentlich gegen das Lesen einer ersten Kurzgeschichte? Nichts, oder? Und der Landgeflüsterkartengruß kann gleich als Lesezeichen herhalten. Praktische Bloggerwelt. Doch halt, was lese ich beim Aufschlagen der ersten Seiten?

Dieses Büchlein widme ich meinen Freunden:

Freude – Schönheit – Weisheit – Güte – Humor – Stärke – Geduld – Demut- Kunst.

Hm, und wo bleiben wir, die deinigen treuen Blogleser? Freidenkerein, Freidenkerin, welch ein Fauxpas 😉

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Bloghausen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu von Trostpreisen und Liegestuhllektüre

  1. freidenkerin schreibt:

    Ooooch, jetzt hab‘ ich gedacht, ich mach’s besonders schlau, indem ich bei der Widmung keine Personen aufzähle, weil es dann todsicher heißen würde: Warum hast du diesen und jenen erwähnt und mich nicht?… 😉
    Davon abgesehen seid ihr doch allesamt in dieser Aufzählung enthalten, weil doch die genannten Eigenschaften mit hundertprozentiger Sicherheit auch die Euren sind! 🙂

    Gefällt mir

  2. tonari schreibt:

    Nee, eben nicht. Die Freunde 1 und 5 könnte ich gelten lassen. Freund 4 schaut auch immer mal vorbei, der trägt dann den Vornamen „Ach du meine“, aber der Rest… *kopfschüttel*

    Gefällt mir

  3. freidenkerin schreibt:

    *Seufzundtraurigschau* 😉

    Gefällt mir

  4. Wortman schreibt:

    Tonari, sie hat doch all ihre bloggerfreunde verewigt in diesem Gruß 🙂
    Ich bin der Humor 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s