Tage wie dieser

… könnten eigentlich ausfallen.

Positiv war, dass meine neue Brille fertig ist und sich damit mein Durchblick erhöht 😉

Schön war auch, dass Marina von ihren Eltern ein Päckchen geschickt bekam und sich darin einige Utensilien für das in Japan so beliebte Puppenfest hinamatsuri befanden. Ich werde in den nächste Tagen mal fotografieren und ausführlicher berichten.

Weniger schön ist die Tatsache, dass ich mich heute im Büro über meinen blasierten, impertinenten, profilierungssüchtigen, Zuständigkeiten missachtenden und betriebliche Gepflogenheiten nicht zur Kenntnis nehmen wollenden relativ neuen Raumteiler Kollegen so aufgeregt habe, dass mein Magen wieder verrückt spielt. Gute Voraussetzung für die morgen stattfindende Gastroskopie 😦

Froh bin ich, ihm eindeutig und unmissverständlich gesagt zu haben, er möge sich künftig bitte aus meinem Kompetenzbereich heraushalten.  Vielleicht habe ich nach seinem „Dann legt euch doch wieder hin!“ ein wenig überreagiert 😉

Dieser Beitrag wurde unter thats me abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Tage wie dieser

  1. freidenkerin schreibt:

    So ist’s recht, lass dir von so einem Pfeifenheini ja nix gefallen! – Ich drück‘ dich mal gaaaanz doll. So. Und wenn du doppeltkohlensaures Natron daheim haben solltest, dann rühr vor dem Schlafengehen ein Teelöffelchen davon in ein Glas nicht zu kaltes Wasser und trink das. Es beruhigt den Magen und neutralisiert überschüssige Magensäure. 😉

    Gefällt mir

  2. tonari schreibt:

    Ach meine Liebe, so einen Magensäureblogger schluck ich seit fast drei Wochen täglich. Nutzt aber nix gegen den Stein im Magen bei Stress und Aufregung.
    Der Typ mit seiner Profilneurose macht mich krank. Alle anderen rollen zwar auch schon mit den Augen, aber die haben ihn nicht im Zimmer. Grrr. Der hat keine Fragen, kann alles und vor allem besser, brüstet sich mit den Leistungen anderer bzw. verkauft sie als sein Werk, schleimt sich durch die Gegend, brüskiert die Leute und, und und.
    Kurzum, man muss ihn einfach liebhaben.

    Gefällt mir

  3. freidenkerin schreibt:

    Oh, mein Gott, du Ärmste! Kannst du dich nicht in ein anderes Zimmer versetzen lassen? Oder diesen „Wunderknaben“?

    Gefällt mir

  4. Goldmarie12 schreibt:

    Ich halt dir fest die Daumen für die Gastroskopie. Gönn dir danach auf alle Fälle irgendwas Gutes- z.B. ein hübsches „unnötiges“ Abendtäschchen. Oder eine hinreißende DVD. Mach´s gut! Only the strong survive!:-)

    Gefällt mir

  5. Kirsten schreibt:

    Wie kommt denn mein Kollege nach Berlin???
    Mein Sodbrennen bekämpfe ich derzeit, erfolgreich, mit Zirkulin Magentabeletten. :O)
    VG Kirsten

    Gefällt mir

  6. tonari schreibt:

    @ Freidenkerin
    Ertragen, verändern oder gehen. Ich habe mich für Letzteres entschieden. Es gibt da mehrere Lösungsmöglichkeiten, aber es braucht noch ein bisschen Zeit… Ätzend ist nur, dass ich Dusseltier mich freiwillig bereit erklärt habe, den neuen Kollegen in meinem Zimmer aufzunehmen und einzuarbeiten. Zum Dank erklärt dieser Mensch mir und den anderen Kollegen ungefragt nach 4 Monaten die Welt (und unsere Firma).

    @Goldmarie
    Ja, einen schicken Anschlussschlaf hab ich mir gegönnt 😉

    @Kirsten
    Ich ahne, von der Spezies gibt es mehrere.

    Gefällt mir

  7. Renee schreibt:

    ohhhhh … das ist ja gar kein tolles arbeiten ;-( da weiß ich gar nichts drauf zu sagen … ich drück dich einfach mal virtuell.

    hoffe, dass heute alles gut gelaufen ist.

    Gefällt mir

  8. freidenkerin schreibt:

    Ja, liebe tonari, wie war deine Magenuntersuchung heute? Ich hoffe sehr, daß nix Bedenkliches dabei heraus gekommen ist!

    Gefällt mir

  9. tonari schreibt:

    @ Renee und Freidenkerin

    Bericht ist gerade online gegangen.

    Gefällt mir

  10. Andrea schreibt:

    so ein Suppenheini! Ignorier ihn (auch wenn es schwer fällt) und werd gelassener …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s