Deutsch lernen – leicht gemacht

Wir sind auf der Suche nach Möglichkeiten, unserer Austauschschülerin (ATS) das Lernen der deutschen Sprache leichter zu machen. Und wir sind dankbar für jeden Tipp!!!

Bekannte rieten zur Beschriftung diverser Gegenstände in ihrem Zimmer und der Wohnung. Also „das Fenster“, „die Tür“, „die Waschmaschine“ etc. Vielleicht ist es sogar ganz gut, dies gleich zweisprachig zu machen – also Deutsch und Japanisch.

Und wir könnten auch immer mal neue Klebchen anbringen, um den Sprachschatz zu erweitern. Die Worte, die in Fleisch und Blut übergegangen sind, können ja dann entfernt werden.

Vor ein paar Tagen entdeckte ich in einem Buchladen zufällig von Berlitz zwei Kartenspiele, die eigentlich für kleinere Kinder gedacht sind, um damit Englisch zu lernen. Bebilderte Zeigekarten, auf einer Seite Deutsch auf der anderen Englisch beschriftet. Danas Aufgabe wird es sein, die Karten, die zum Glück genügend Platz dafür bieten, zusätzlich mit dem japanischen Wort zu beschreiben. Sie hat beschlossen, es gemeinsam mit Marina zu machen, wenn sie hier ist. So hört sie auch gleich die Aussprache.

Ansonsten werden wir uns bemühen, langsam und in einfachen Sätzen zu sprechen und auch das gelegentlich über uns kommende Berlinern zu minimieren. Nischt mit icke, dette, kieke mal…

edit: 2015 funktioniert der Link zu den Kartenspielen leider nicht mehr. Es helfen im Internet die Suchbegriffe: „Englisch Bild für Bild. 100 Zeigekarten für Kinder“.

Dieser Beitrag wurde unter Austauschschüler abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Deutsch lernen – leicht gemacht

  1. bonafilia schreibt:

    😆
    mein Töchterlein wollte Jayla erklären was Schiietwetter ist! Sie hat es nicht geschafft das sie es fehlerfrei aussprach..soviel zum Dialekt.
    Wir spielen ebenfalls viel und reden, oder backen miteinander. Die kleinen klebestreifen werde ich auch über nehmen, den tipp hörte ich jetzt öfters….viel Spaß dabei
    Dieses Kartenspiel hätte ich gerne in Spanisch, aber leider gibts das nicht…*schmoll*

    ♥ -licht Bonafilia

    Gefällt mir

  2. yola schreibt:

    das ist toll! ich denke, so wird es ihr sicher leichter fallen, deutsch zu lernen.
    japanern scheint das wirklich schwer zu fallen.
    die schueler, die ein jahr in deutschland waren, die ich bis jetzt getroffen habe, konnten zwar das wichtigste sagen, aber richtig sprechen konnten sie nicht.
    viel glueck also! ^^

    Gefällt mir

  3. Andrea schreibt:

    das mit den karten ist doch eine feine sache! ansonsten, reden, reden, reden … ich glaub, das ist noch das hilfreichste.

    Gefällt mir

  4. Billie schreibt:

    Hallo Britta,

    Ich hab grade gesehen, dass du mich in deine Blogroll aufgenommen hast — danke dafür! 😀 Ich werde dich gleich zurück verlinken und bin sehr gespannt, was ihr mit Marina so erleben werdet. 🙂

    Was Tips für die Sprache angeht– wie wäre es, wenn bei Wörtern auf den Klebezetteln auch noch der Plural steht? Ist ja nicht immer ganz einfach … und sowas wie (-s, -en, – /) würde ja reichen. 🙂 Ansonsten einfach immer offen für Fragen sein — als ich bei meiner vierten Familie verstand, dass Gastvatern es mit seinem „frag ruhig alles, was du nicht verstehst, nach“ ernst meinte, habe ich einiges dazugelernt. Nachrichtenvokabular (falls Dana mitliest: あるいは vs または), Angaben dazu, das man etwas tun wollte (〜するつもりだ / だった), all so Sachen, die man nicht ohne weiteres mitbekommt. 🙂

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  5. tonari schreibt:

    @Billie

    Danke für den Tipp mit dem Plural. Kommt noch rechtzeitig bevor die Zettelproduktion anläuft 😉
    Und ja, Dana liest mit. Und sie hat Recht, Tagebuchschreiben macht Mühe.

    @bonafilia
    Für eine spanische Variante wirst du wohl auch auf unseren Trick zurückgreifen müssen: Selbst ist die Frau in Fragen der Beschriftung.

    @Yola und Andrea
    Wir werden uns bemühen, viel zu reden. Nach der Arbeit am Abend bestimmt kein leichtes Unterfangen…

    Gefällt mir

  6. Inch schreibt:

    Großartig! Danke für den Tipp und auch die Googlesuchwörter!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s